Freitag, 4. Juni 2010

Schmähblog, die Dritte. Oder: über die Berechenbarkeit der Nutzlosbranche

Und täglich grüsst das Murmeltier. Ein neuer Schmähblog über den bösen, bösen Frickemeier erblickte das Licht der virtuellen Welt. Wir erinnern uns? Bereits im letzten Jahr wurde unter der URL http://inside-frickemeier.blogspot.com ein Blog veröffentlicht in dem man mir Lügen unterstellte und schonungslos aufklären wollte. Großmündig angekündigt las sich der letzte Beitrag wie folgt:


Was fällt uns auf? Die groß angekündigten "Infos und weitere spannende Details in Kürze" datierten am 12. Januar 2010 und waren zugleich der letzte Beitrag in diesem lächerlichen Blog. Es folgte Schmähblog Nr. 2 - dieses Mal unter der URL http://www.boocompany.blogspot.com. Und wieder wurde versucht, meine Glaubwürdigkeit durch abstruse Gedankengänge und gezielte Falschinformationen in Frage zu stellen. Nachdem die Verfasser dieses Blogs bedingt durch dumme Fehler aufgeflogen waren und ich dies deutlich kommunizierte in einem internen Forenbereich eines einstmal seriösen Verbraucherschutzforums war dieser Blog, von heute auf morgen, nicht mehr erreichbar:


Aktuell gibt es den Schmähblog Nr. 3 unter der URL http://frickestilzchen.blogspot.com. Auch hier wird zwingend versucht mich zu misskreditieren, Fakten umzudrehen, Falschmeldungen zu verbreiten sowie Verwirrung zu stiften. Auch wird die URL in zahlreichen anderen Blogs und Foren gespammt um für eine entsprechende Verbreitung zu sorgen.

Ich empfehle meinen Lesern ausdrücklich, sich diesen Schmähblog aufmerksam durchzulesen, denn er ist immerhin ein Lehrbeispiel par excellance, wie die Nutzlosbranche und deren Helfershelfer funktioniert. Vergleichen Sie dort getroffene Aussagen mit denen in meinem Blog, sollten Sie gar in die Tiefe gehen wollen überprüfen Sie den Wahrheitsgehalt einfach selber, in dem Sie sich an die entsprechenden Stellen wenden, die dort als Quellen benannt sind.

Ein Beispiel gefällig? Okay: es heißt dort u.a.:


Liest sich ja toll, nicht wahr? Dumm nur, daß es nicht stimmt. Eines von vielen Beispielen in diesem Schmähblog, der das Zwerchfell zu Überstunden veranlasst. Und das Schöne daran: leicht überprüfbar. Selbstverständlich habe ich ein begründetes Interesse daran, den bzw. die Urheber dieser gezielten Falschinformationskampagne zu ermitteln. Und selbstverständlich werde ich jene Subjekte ins gleissende Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit stellen und rechtlich belangen. Solchen Subjekten möchte ich gerne vor einem ordentlichen Gericht in die Augen schauen, wenn sie sich für ihre Taten zu verantworten haben. Über sachdienliche Hinweise auf die Urheber freue ich mich natürlich. Und bis diese suspekten Subjekte ermittelt sind muss halt noch das Zwerchfell leiden.

Kommentare:

  1. Und Esel Neuber lässt sich auf vor den Karren spannen. Zu auffällig wird dort immer wieder der Link gepostet und der Moral ist eine Wertungssache- Esel Neuber schaltet diesen freudigst frei. Denn lt. ihm ist eine Rechtsverletzung erst dann eine wenn eine Abmahnung einging.

    Seltsame Logig, aber so tickt er halt.

    denn derjenige der den Link setzt stets Kenntnis vom (rechtswidrigen) Inhalt haben muss und somit dafür Haftung trägt. Verlinkt dieser mit der vollen Kenntnis des rechtswidrigen Inhalts um ihn weiter zu verbreiten, so eignet er sich den Text zu seinen Zwecken an und kann nach § 8 TDG voll haftbar gemacht werden.

    Aber auch das geht an Neuber vorbei. Er ist ja Jupiter und darf was andere nicht dürfen.

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht begehrt er ja die Löschung dieses Kommentars, dann hätten Herr Neuber und ich eine Gesprächsgrundlage.

    AntwortenLöschen
  3. ...als wenn du darüber lachen würdest, du schmog!

    AntwortenLöschen
  4. Claus, ärgere Dich nicht. frickestilzchen wird von einem Typen gemacht, der beim Neuber mitpostet und wahrscheinlich nur über einen zweistelligen IQ verfügt. Einfach nur dumm. Das Geschreibsel durschaut jeder normale Mensch in 2 Minuten.

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, das ganze erinnert mich an Neuberschen Gehirnschwund in Verbindung mit weiblichen suggestionen

    AntwortenLöschen
  6. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass dort problemlos Kommentare freigeschaltet werden, die auf Cheffe als Betreiber hinweisen, nicht aber solche, die sich diesbezüglich auf den Boo-Mod beziehen.
    Ich denke daher, dass Cheffe nicht dahinter steckt. Der würde "Fakten", wenn es welche gäbe, wohl auch viel lieber nicht anonym in seinem eigenen Forum veröffentlichen.

    AntwortenLöschen
  7. Die Wikipedia gibt folgende Definition zu einem „ Schmock“. Und wenn man richtig hinsieht, so ist schon mal ersichtlich, dass dieses Wort von dem Autor nicht richtig recherchiert wurde.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schmock

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Claus,

    mit diesem Frickestilzchen-Dummspam hat BooCompany nichts zu tun! Schätzungsweise liegt die Urheberschaft in Krefeld, um Krefeld und um Krefeld herum... :lol:

    Übrigens:
    BooCompany steht seit gestern unter massivem DDoS-Beschuss. Dazu werden Server aus Australien, der Ukraine, Russland, Schweden, Dänemark und Finnland eingesetzt, über die massenhaft Zugriffe ausgelöst werden.

    AntwortenLöschen
  9. die frage ist doch was kannst du dagegen tun? Ich sehe keine strafrechtlich relevanten Fakten??

    AntwortenLöschen
  10. Wieder ein neuer Beitrag dort. Er suhlt sich richtiggehend in seiner Anonymität. Vermutlich steckt sowas dahinter (Symbolbild):

    http://coedmagazine.files.wordpress.com/2009/09/fat-man-at-computer.jpg

    AntwortenLöschen
  11. nimm dir doch einfach mal das von mir gepostete urteil und lies es durch. dann gehste damit zu deinem anwalt und er haut das dann blogspot um die ohren. ich wette du hast ratz fatz die realdaten des schreiberlings und kannst ihn dann durch die mangel drehen.

    hier nochmal

    http://www.dr-bahr.com/news/blogspotcom-haftet-fuer-rechtswidrige-blog-beitraege-der-nutzer.html

    AntwortenLöschen
  12. forum.boocompany ist down.

    AntwortenLöschen
  13. mb2frae hat gesagt…
    @Claus: unser Hobbystalker (also der mit den vielen, teils geklauten Nicks, ich denke jetzt auch, dass der boo-Mod dahinter steckt) hat nen neuen Beitrag in seinem Schmähblog veröffentlicht. Ich schreibe später nochmal was über "hexe-fam" und dem plötzlichen Auftauchen meines Nicks und anderer Informationen, die auf mich die Aufmerksamkeit lenken sollen. Z.B. hat er sich dort unter dem Nick "ralle82" verewigt - das ist Teil meiner eMail-Addy, die nicht offen bekannt ist, mit der ich mich aber mal bei boocompany angemeldet hatte. Genau wie die andere Addy, die (nach Jahren der Nichtnutzung) nach meiner Sperre ausschließlich dort benutzt wurde und über die ich plötzlich von "Hexe-Fam" angeschrieben wurde. Mehr zu unserem kleinen Stalker später, ich warte noch auf ein paar weitere Infos. Auch werde ich mir noch, ggf. zusammen mit einem Anwalt, Schritte überlegen, wie man boocompany eindeutig klar macht, wie man nicht mit Nutzerdaten umgehen sollte.

    ....und dann das hier:
    maxdome.de - Erfahrungsbericht - Große Werbeversprechen schnell ... - 3 Besuche - 30. Mai
    19. Apr. 2009 ... mb2frae. mb2frae. Über sich: Mitglied seit:02.11.2006 ... Masche reingefallen ist, Erfahrungsaustausch bitte über ralle82{at}hotmail.com ...
    http://www.ciao.de › ... › Web-Entertainment › Web-TV - Im Cache - Ähnliche

    Die ralle82[at]hotmail.com wurde also nicht nur bei Boocompany als Mailaddy verwendet, sondern womöglich in weiteren Foren/Blogs benutzt bzw. bekanntgemacht.

    Zu "forum.boocompany ist down" folgendes:

    "Heute ist nicht aller Tage, Boo kommt wieder, keine Frage" :lol:

    Also noch ein bißchen Geduld....

    AntwortenLöschen
  14. Nur zur Klarstellung:

    BooCompany gibt keinerlei Nutzerdaten in der Öffentlichkeit preis!

    Das sind haltlose Unterstellungen, die jeglichen Wahrheitsgehalt entbehren.

    Wenn jemand derart unvorsichtig mit seinen Daten umgeht, dass man diese sogar "ergoogeln" kann, muss derjenige sich über Missbrauch nicht wundern.

    AntwortenLöschen
  15. Fakt ist: Ich hatte mich da nach meiner Sperre mit einer zweiten Reserveaddy angemeldet, die seit Jahren und auch davor praktisch nicht in Benutzung war, und das absolut niemals unter Verwendung meines Vornamens, mit dem ich hier plötzlich angeschrieben wurde. Nur über Boo kann man die Verbindung herstellen, sonst nirgendwo, da kann man noch so viel googeln. Das ist keine Unterstellung, sondern Fakt.

    Ich bin gespannt, wie lange Boocompany.com sich mit (einem?) Online-Stalker(n) in ihren Reihen schmückt, was anderes ist das nämlich nicht, was da abgezogen wird, als Stalking. Das ist am Rande des kriminellen (238 StGB), und ich würde Claus schwerstens ans Herz legen, entsprechend Strafanzeige gegen den Blogbetreiber von frickestilzchen zu stellen - mit Hinweis darauf, dass ggf. identische IPs bei boocompany liegen, wie auf dem frickestilzchen-Blog.

    Ach ja, was ich auch mal fragen will: Wieso eigendlich stellen sich diese kleinen Stalker denn nicht als Zeugen zur Verfügung, wenn sie das alles besser wissen als die Behörden? Ach ja klar, man konnte ja dort auch schon lesen, dass die Behörden natürlich auch korrupt sind. Solche Ansagen machen die Sache mit 238 wirklich nicht besser, wenn da mal ermittelt werden sollte.

    Und um noch etwas klarzustellen: Ich weiß persönlich nicht, was da mit den 75k abging, weil ich die Verträge und Absprachen nicht kenne. Aber um das rauszufinden, braucht man Euch kleine lebensunfähige Nerds sicherlich als letztes.

    AntwortenLöschen
  16. Man sollte beweisen können was man da jemanden unterstellt @mb2frae und nicht die Leute so aufzuehetzen. Es könnte nach hinten losgehen.

    AntwortenLöschen
  17. IP-Adressen sind Schall und Rauch, insbesondere wenn man über das TOR-Netzwerk arbeitet. Aber es gibt andere Möglichkeiten zur Ermittlung ;-)

    AntwortenLöschen
  18. "Ich hatte mich da nach meiner Sperre mit einer zweiten Reserveaddy angemeldet"

    DAS nenne ich Stalking!

    AntwortenLöschen
  19. @Ralphi (wie süss),
    wie Dir Herr Frickemeier bestätigen könnte, bildet Lesen ganz ungemein.

    Frickestilzchen auf seinem Blog:
    "Und wenn öffentlich zugängliche Beweise in Sachen Geldwäsche und OK dennoch nicht ausreichen sollten, könnte eine StA ja auch mal uns fragen."

    Schon klar, Herr Frickemeier, die Betreiber von Frickestilzchen gehören zur Nutzlosbranche. Sie lesen scheinbar auch nur Ihren eigenen Blog genau.

    AntwortenLöschen
  20. Ach! Wenn die Betreiber vom Frickestilzchen nicht zur Nutzlosbranche gehören? Von wo kommen sie denn dann? vom Verbraucherschutz? Doch vom Stalkerchen?

    AntwortenLöschen
  21. Ich denke nicht, dass es Leute aus der Nutzlosbranche sind. Immerhin entwickelte man erst ein größeres Interesse an mir nach meiner Frage hier, ob sich denn BHH & Co. nach den Beiträgen auf boo dort gebührend feiern lassen - es wurde daraufhin der Name des entsprechenden boo-Mods, der so für Wirbel sorgt, erstmals öffentlich genannt. Man fühlte sich dann wohl gekränkt und geoutet (die öffentliche Namensnennung war vielleicht nicht korrekt, ich hatte es aber nicht unter Kontrolle). Das war am 13. Mai. Es wurden dann am 18. Mai frickestilzchen gestartet, später noch Hirnriss-Kommentare unter meinen Nicks erstellt und ich wurde über eine Addy angeschrieben, die nur bei boo bekannt ist. Mittlerweile werde ich auch an den Beiträgen getagged (meint Ihr mit "Ralph Mix" eigentlich auch mich? Werde ihm wohl mal sagen, dass da sein Name fällt... ist aber auch ineressant: Eigentlich ist Mix gegen Frickemeier, müsste also Frickestilzchen-Freund sein. Allerdings hatte er mit boo wohl noch viel größere Schwierigkeiten...) Da versucht wohl wer recht erfolglos, mich zu ärgern.

    Einem Nutzlosanbieter wäre ich dagegen wohl herzlich egal, der hätte kaum Gründe, sich mit mir zu befassen. Und die Werbung von frickestilzchen im Neuber-Blog spricht auch eher dagegen, dass hier Abzocker dahinter stecken. Allerdings tummeln sich in Neubers Dunstkreis natürlich einige Leute, die ähnlich ticken... dort versteht man sich halt, da passt frickestilzchen gut rein. Und entsprechende Personen kommentieren ja inzwischen auch bei ihm.

    Ach ja, und zu: "könnte eine StA ja auch mal uns fragen."
    Wenn da das Wissen um eine strafbare Handlung vorliegt, wie gerne und oft behauptet wird - sowas sagt man direkt der StA, man ist dazu sogar verpflichtet. Stelle ich daher einfach mal die Frage in den Raum:
    Was ist der Grund, dass man diesen einfachen und naheliegenden Schritt nicht unternimmt, vor allem mal die Staatsanwaltschaft aufzuklären, wenn man doch so um Aufklärung bemüht ist?

    AntwortenLöschen
  22. BooCompany ist zur Zeit nur für einen bestimmten Personenkreis erreichbar und wird dann wieder komplett ans Netz gehen, wenn die massiven DDoS-Angriffe nachlassen bzw. aufhören.

    Ist schon interessant, wer hier derart viel Kohle lockermacht, um ein Portal einige Tage lahmzulegen.

    Es bleibt noch festzuhalten, dass keiner der Verantwortlichen von BooCompany im Netz herumstalkt - die Stalkerei überlassen die anderen, die sich besser damit auskennen.

    Statt sich mal die Frage zu stellen, warum BooCompany lahmgelegt wurde, wird weiterhin aus einer bestimmten Ecke haltlos und grundlos verdächtigt. Dummheit oder Absicht???

    AntwortenLöschen
  23. http://tinyurl.com/3ake8fu

    AntwortenLöschen
  24. Muhaaaa, jeder der Ralph heisst, hat den Nachnamen Mix? Wie geil ist das denn?! Diese Art der Kombination erinnert mich an jemand bestimmtes ;-)

    AntwortenLöschen
  25. @anonym von 9:38: Du Großmeister des googelns, was meinst Du, woher mein Vorname bekannt ist. Da hat jemand lange vor Dir nach mb2frae gegoogelt - und die gefundene Information mit der 2. Addy benutzt und nicht auf der ersten, mit der ich bei boo unter mb2frae angemeldet war (und die man auch ergoogeln kann).

    "Statt sich mal die Frage zu stellen, warum BooCompany lahmgelegt wurde, wird weiterhin aus einer bestimmten Ecke haltlos und grundlos verdächtigt. Dummheit oder Absicht???"

    Hör mal, ich finde solche Aktionen wie DDos-Angriffe absolut scheiße und kriminell - aber was hätte man rumspekulieren sollen, das war jetzt die erste Information, dass ein DDoS-Angriff läuft? Allerdings schon verwunderlich, die Mittel und Möglichkeiten für so einen Angriff haben wirklich nicht viele, und die Inhalte waren doch die letzte Zeit eher unspektakulär, oder habt ihr irgendwas neues ans Licht gebracht die letzten Wochen?

    AntwortenLöschen
  26. Lanu ist wieder da......

    .....und auch Boocompany!

    http://twitter.com/lanu/status/15547711129

    AntwortenLöschen
  27. Auf Frickestilzchenblog steht:
    "Übrigens großartiger Blog, endlich mal jemand der die Wahrheit bringt."

    Naja, angeblich soll Eigenlob sehr stinken. LOL
    Dann weiter...
    Frickestilzchen hat gesagt...
    "weil Sie alle Angst von mir haben, wo Sie doch wissen, Ich bin unantastbar!"

    Naja, dass denke ich nicht, ein sehr guter Rechtsanwalt, es gibt sehr sehr gute Anwälte.
    Der würde das Frickestilzchenblog ratzfatz die die Haare vom Kopf fegen! Es ist auch eine Geldfrage, da würde ich doch ein paar Euronoten von meinem Tagesgeldkonnto lockermachen!

    "Schwarze Witwe",
    würde diesen Frickestilzchenblog besser auszeichnen! Zurückweisung kann der / die nicht verarbeiten, dieser Auslöser ist die,
    "Manische Psychose" der / die zweifelsfrei auslebt!

    AntwortenLöschen
  28. Ah noch ein Hobby-Psychologe, höhö.

    AntwortenLöschen
  29. Höhö, Frickestilzchen, bist du die Rote Zora auf deinen Frickestilzchenbild! LOL....LOL.

    AntwortenLöschen
  30. "Selbstverständlich habe ich ein begründetes Interesse daran, den bzw. die Urheber dieser gezielten Falschinformationskampagne zu ermitteln. Und selbstverständlich werde ich jene Subjekte ins gleissende Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit stellen und rechtlich belangen."

    a) Weswegen willst Du den eigentlich belangen? b) Und wie willst Du das bewerkstelligen?

    Selbstverständlich ist die Abzockbranche dahinterher, Aussteigern das Leben schwer zu machen, und selbstverständlich will sie die Glaubwürdigkeit der Person des Aussteigers untergraben. Frage: kann ihr das denn gelingen?

    AntwortenLöschen
  31. Hi Claus, bevor Dein Zwerchfell Schaden nimmt, ändere doch "Suspekte" in "Subjekte" um. Kommentar bitte löschen

    AntwortenLöschen
  32. andreas neuber schrieb auf dem frickelstielzchenblog:


    Ich biete den Verfolgten des Abendlandes Kirchasyl an :-)


    so so, da bietet der gute RA N. den verfolgten kirchenasyl an. nun ja, sie werden es sich wahrscheinlich hart verdienen müßen wenn man zumindest nach den bildern die er auf seinem blog veröffentlicht urteilen möchte. man klicke diesen beitrag bei ihm an und staune über die bilder.

    http://rotglut-info.blogspot.com/2010_03_01_archive.html

    AntwortenLöschen
  33. "Ich biete den Verfolgten des Abendlandes Kirchenasyl an :-)"

    Na ja, so was kann man halt nur als Gott und Jupiter. Würde mich auch nicht wundern, wenn die ganze Sockenpuppenschar dort fröhlich zwitschern würde.

    AntwortenLöschen
  34. Herr Neuber wird so einen kl. Altar in seiner Wohnung haben, er wird tägl. beten, Herr lasset die Frickestilzchenbrüder in mein heiliges Haus Unterschlupf gewähren.
    Die Frickestilzchenbrüder, nicht ohne unsere rote Zora!

    AntwortenLöschen
  35. Es war einmal vor langer Zeit, da hat ein kleiner Klugscheißer einen Blog aufgemacht. Immer wieder hat er Namen von Personen veröffentlicht, obwohl diese Leute ihn höflich baten, es zu unterlassen. Da klein Klugscheißer aber mittellos und verarmt war, dachte er sich, die verklagen mich eh nicht. Darauf kaufte sich einer dieser Leute eine Drehbank und einen großen Holzklotz. Nach ein paar wenigen Handgriffen, wurde aus dem groben Holtzklotz ein ganz hübsches Ballsportgerät. Mit diesem Sportgerät lustig pfeifend auf der Schulter wanderte man schließlich Richtung Norden. Was dann passierte ist leider nicht jugendfrei und kann deshalb hier nicht weiter ausgeführt werden.

    Ein krimineller Onlineschmierfink geht solange zum Brunnen bis er reinfällt oder die Kniescheibe kaputt ist.

    AntwortenLöschen
  36. und die Moral von der Geschicht´:

    Anonymen Geschichtenerzählern glaubt man nicht ;-)

    AntwortenLöschen
  37. Es soll aber schon vorgekommen sein, das Märchen war wurden. Zumindest gibt es da einen, der hat dies schon eindrucksvoll demonstriert. Warten wir es ab.

    AntwortenLöschen
  38. Oha, ich glaube ich weiß wen du meinst, der hat immer recht gewichtige Gründe. Viel Spaß, wenn der abgeht ist es zu spät, auf der anderen Seite Marathonläufer können ja schnell und ausdauernd laufen.

    AntwortenLöschen
  39. na schau einer an, wenn den abzockern die rechtlichen spitzfindigkeiten ausgehn drohen sie mit kniescheiben zerstören. arme säcke seit ihr!!! euch liegen die nerven blank weil die kohle nur noch zäh fließt und euch die staatsanwaltschaften die ärxxxe aufreissen mittlerweile.
    apropos arxxxx aufreissen
    andreas neuber schrieb auf dem stielzchenblog folgendes posting zu seinem kirchenasyl:

    Das gilt natürlich nicht für den mb2frae, der ja jetzt einer besonderen Behandlung ausgesetzt wird.

    na da will man doch in der kirche glatt mit dem hintern ständig an der wand lang gehn.

    AntwortenLöschen
  40. "Einer dieser Leute" hätte lieber seinen Kopf nehmen sollen, statt extra einen Holzklotz zu kaufen. Dieser ist ganz offenkundig aus dem gleichen Material gefertigt. Viel reicher als der "Klugscheißer" scheint er auch nicht zu sein, sonst wäre er kaum nach Norden gewandert, sondern hätte sich einfach ins Auto, oder in die Bahn gesetzt. Oder ist das schöne Geld einfach nur für die Drehbank drauf gegangen.

    Nette Geschichte, sehr belustigend und auch nicht neu. Fastix wollte man auch schon ans Knie. Beeindrucken indes, tun diese Drohungen sicher niemanden. Noch nie hätte ich von einem Abzocker gehört, der seine Deckung verlässt, oder sich gar einem Kampf "Mann gegen Mann" gestellt hätte. Wie auch? Dafür brächte man(n) die berühmt berüchtigten Eier!

    John Doe

    AntwortenLöschen
  41. Drohungen von Gehirnamputierten, die demnächst wegen anderer Sachen samt und sonders in den Vollzug wandern sollte man nicht besonders ernst nehmen, Claus. Das ist bei denen eher der Mut der Verzweifelung.

    Wir trinken uns mal ein Bierchen, wenn die ganze Baggage abgeurteilt ist ;)

    AntwortenLöschen
  42. "Da klein Klugscheißer aber mittellos und verarmt war, dachte er sich, die verklagen mich eh nicht."

    Als man Claus doch verklagte wurde die Klage abgewiesen. In manchen Punkten schon mangels Aktivlegitimation. Hast Du ganz vergessen!

    Als Anwalt der Partei würde ich nach so einer Pleite meine Kanzlei zusperren und eine Karriere als Bademeister starten.

    AntwortenLöschen
  43. "Immer wieder hat er Namen von Personen veröffentlicht, obwohl diese Leute ihn höflich baten, es zu unterlassen. Da klein Klugscheißer aber mittellos und verarmt war, dachte er sich, die verklagen mich eh nicht."

    Genau bis zu diesem Punkt dachte ich echt, es ginge um Fastix. LOL. Sorry.

    AntwortenLöschen
  44. Tja, wie sich die Bilder doch gleichen ...

    AntwortenLöschen
  45. und leute, was is da so schlimm dran? wer scheiße am stecken hat muß auch damit rechnen das sein name auftaucht. meint ihr wirklich euch abzockkackern steht auch anonymität für euren betrug zu?

    AntwortenLöschen
  46. labradorstaff34 hat gesagt…

    und leute, was is da so schlimm dran? wer scheiße am stecken hat muß auch damit rechnen das sein name auftaucht. meint ihr wirklich euch abzockkackern steht auch anonymität für euren betrug zu?

    Du peillst es echt nicht, keiner von den Abzockern würde sich die mühe machen hier zu Posten um C.F. mehr Klicks zu verschaffen!!

    AntwortenLöschen
  47. Aber wo bleiben die ganzen Beweise dafür, dass die hier genannten wirklich Abzocker sind??

    AntwortenLöschen
  48. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  49. Wer wurde denn hier bisher genannt, ganz konkret?

    AntwortenLöschen
  50. Volker hat gesagt…

    Wer wurde denn hier bisher genannt, ganz konkret?
    11. Juni 2010 18:23

    Nö Volker wiederholen der Namen durch mich ist nicht.

    AntwortenLöschen
  51. Hey Claus, ist bei der gute PR : Exklusive Pressemitteilung - mit Interview-Vorankündigung

    Die Seite www.online-journalist.org füllt die chronische Lücke im Bereich des freien Journalismus aus!!!

    Der freie Online-Journalist Claus Frickemeier lehrt seine halbseidene Konkurrenz im Bereich Online- und Enthüllungsjournalismus mit einer Vielzahl neuer Produkte das Fürchten. Ziel ist es, den Markt so gut es geht für sich zu gewinnen, erklärte Frickemeier in einer Pressekonferenz im Geschäftsraum der Herforder Redaktion. Lesen Sie - exklusiv bei Frickestilzchen - alles über die Ziele und neuen Produkte von Deutschlands führendem Online-Journalisten.http://frickestilzchen.blogspot.com/2010/06/exklusive-pressemitteilung-mit.html

    Deine Seite down gegangen oder warum bekomme ich bei www.online-journalist.org diese Meldung: Forbidden

    You don't have permission to access / on this server. ?

    AntwortenLöschen
  52. Nö, die Seite wird derzeit überarbeitet, ist aber unter: http://online-journalist.org/wordpress erreichbar.

    AntwortenLöschen
  53. http://frickemeier-daily.blogspot.com/2010/06/generalstaatsanwalt-emport-uber.html

    Die Nutzlosbranche scheint nicht einmal davor zurückzuschrecken, Oberstaatsanwalt Görlich mit einer gezielten Desinformations- und Verleumdungskampagne zu überziehen. Da sieht man mal genau, mit welchen Subjekten die Gemeinschaft es hier zu tun hat.

    AntwortenLöschen
  54. Genau Volker, das war gar kein Artikel im Weser Kurier. Das war teuer bezahlte und versteckte Werbung der Nutzlosbranche! Wie kann man nur so einen Schwachsinn glauben. Aber was frage ich, wer immer noch zu blind ist um zu sehen welch wahrer Sinn hinter diesem Blog steht von dem ist natürlich nicht mehr zu erwarten. Wenn demnächst in den Tagesthemen ein Bericht über die Verwicklungen der Staatsanwaltschaften kommen dann hat Fritzmann und Babenhausen und die anderen mal eben die öffentlich rechtlichen übernommen, richtig?

    AntwortenLöschen
  55. Hast Du denselben Artikel dazu gelesen und mal ein bisschen im Netz recherchiert, Anonym?

    AntwortenLöschen
  56. Du peillst es echt nicht, keiner von den Abzockern würde sich die mühe machen hier zu Posten um C.F. mehr Klicks zu verschaffen!!


    sagt mir ein anonymer blogger der auf frickelstilzchen blogt und dummspastiges zeug brabbelt.

    ich weiß hier ist mehr los als auf deinem dummblog und so ohne besuch ist so ne seite echt langweilig. wenn du einsam bist, nimm dein aldibier und bestell dir ne nu... heim ,dann biste wenigsten für die zeit net allein die ne viagra anhält in ihrer wirkung.

    AntwortenLöschen
  57. labradorstaff34, wer bist Du denn, das Du glaubst zu wissen wer hier wann wo postet? Der Typ von dem Blog postet doch unter seinem Namen ? Aber Du weißt es besser? Steckst mit Clausi unter der selben Decke was ?

    AntwortenLöschen
  58. ja genau, wir versaufen und verhuren die 75tsd öcken mit erster klasse weiber und solche neider wie du müßen halt die "B ware" bespringen.

    mann, wo kommen nur immer wieder solche vollpfosten her?

    ich glaub manche posten nur kommentare weils kein porto kostet wenn man seinen digitalen müll ins www versendet.

    AntwortenLöschen
  59. süss, auf frickelstilzchen hat man mich nun zum ziel erkoren. claus ich glaube bald biste nur noch die nr.2 über die man dummfug postet:-)

    ich such bei dem blog immer noch nach dem was die da realsatire nennen.

    sollten die drohungen aber zu doof werden, was sie ohne hin schon sind, werde ich mal an google das olg urteil schicken und schwups ist der zu der blog. was andere bei fastix können is mir auch ne leichte übung.

    AntwortenLöschen
  60. Ach Labrador, wenn Dir das mit der Satire nicht klar wird solltest Du einfach weiter die Blöd lesen und rum posaunen was für ein Hecht Du doch bist.

    AntwortenLöschen
  61. claus, du hast jetzt ein paar tage ruhe und kannst dich erholen. der satire-club hat ein neues ziel gefunden. mich den dahergelaufenen köter wie mich jemnaden nannte.süss die buben, kommt mir vor wie ne virtuelle kita.

    AntwortenLöschen
  62. @labradorstaff34:

    Weia, da hast Du Dir ja gewaltig den Unmut des rechtsanwältelnden Neuber zugezogen. So wie ich das verstehe, droht der ganz offen mit der Veröffentlichung Deiner Privatdaten.

    Was hast Du dem nur angetan, dass er so böse auf Dich geworden ist?

    Mich mag er auch nicht, aber so böse habe ich den ja noch niiiiie gemacht, dass der meine Privatdaten herausgeben würde.

    Man fragt sich wirklich, ob das Verhalten eines Anwalts, selbst wenn er vor Langeweile sonst vergeht, eines Anwalts würdig ist?

    AntwortenLöschen
  63. och kies, vielleicht liegts daran das ich keiner seiner 4 regelmäßigen seines blogs bin, mer weiss es net?

    war das jetzt satire? nur mal so die experten gefragt die hier so mitlesen. will doch auch so gut werden damit ich so ne seite machen kann.

    @kies
    meld dich mal bei mir per mail

    AntwortenLöschen
  64. Man fragt sich wirklich, ob das Verhalten eines Anwalts, selbst wenn er vor Langeweile sonst vergeht, eines Anwalts würdig ist?


    Vielleicht passt sich da einer dem Niveau der Seiten an die er besucht.

    AntwortenLöschen
  65. @labradorstaff34: und wie soll ich mich bei Dir melden, wenn Deinem Profil nichts hinterlegt ist?

    AntwortenLöschen
  66. @labradorstaff34: Vorschlag, melde Dich auf boocompany an, und dort kannst Du mir eine PN zukommen lassen. Sicher ist sicher!

    AntwortenLöschen
  67. na da bin ich ja mal gespannt ob einer hier auftaucht bei mir. AN hatte angekündigt meine daten rausgegeben zu haben. na das wird unangenehme post für ihn geben wenn denn was passieren sollte aus dieser aktion herraus. axo. mit kostennote. ja da kommen wohl ein paar rechnungen auf ihn zu. er sollte das machen was er anderen rät, zurückhaltung üben.

    AntwortenLöschen
  68. @ labrador, Deine Daten stehen doch schon in seinem Blog! Und nun ?

    AntwortenLöschen
  69. wo denn? ich seh da nix außer für mich uninteressantes geblabber seiner 4 regelmäigen leser und seinen wortergüssen.

    AntwortenLöschen
  70. Wow, ehrlich wenn man das ließt und sieht das es schon über zwei Jahre alt ist, habt ihr wirklich viel erreicht :-)

    AntwortenLöschen