Mittwoch, 12. Mai 2010

Reaktion von Frank Babenhauserheide

Na, das ging aber schnell: der Chef himself, Frank Babenhauserheide, äussert sich erstmals überhaupt in einem Forum - und dann auch noch in einem Verbraucherschutzforum, in dem er zu den veröffentlichten Auszügen der Ermittlungsakte Stellung bezieht:


Sehr geehrte Damen und Herren,

bedauerlicher Weise ist eine Unterlage aus einer Akte der Staatsanwaltschaft Bielefeld in die Öffentlichkeit gelangt, welches hätte nicht passieren dürfen.

Die gemachten Angaben des Verfassers stimmen vollkommen mit meinen Einschätzungen überein und entsprechen der Wahrheit, sind aber zum jetzigen Zeitpunkt
taktisch und aus rechtlichen Gesichtspunkten vollkommen falsch.

Da ich bis heute weder eine Stellungnahme oder sonstige Kommentare über den von Herrn Frickemeier veröffentlichten Blog abgegeben habe,
werde ich mich auch heute nicht dazu hinreisen lassen einen solchen Schmähblog zu kommentieren.

Ich habe heute meinen Rechtsbeistand angewiesen die notwendigen Erklärungen, gegenüber der zuständigen Sachbearbeiterin abzugeben, dass ich alleine die
vollumfängliche Verantwortung für diese veröffentlichte Seite übernehme.

Das bedeutet aber nicht, dass ich diese Veröffentlichung billige oder unterstützen würde.

Somit kann Herr Frickemeier sich die weiteren atemberaubenden Ermittlungen sparen und zu seinen allgemeinen Themen zurückkehren.

Alles weitere wird in der Angelegenheit mit der StA Bielefeld geregelt und bedarf eines Herrn Frickemeier nicht mehr.

Eine Frage müssen sie sich aber in ihrem Bog BooCompany.com gefallen lassen:
„Die Daten und Verbindungen ihrer Mitglieder sind die für jeden zugänglich?“

Und an die Adresse von Herrn Frickemeier:
1.) Hier steht keinem das Wasser bis zum Hals sondern ich wandere noch ganz bequem im Watt.
2.) Glauben sie nicht, dass hier keine Verantwortung für das eigene Handeln übernommen werden würde aber staatsrechtliche Grundsätze
die jeder Bürger dieses Landes hat (Verteidigungsanzeige, Akteneinsicht und Stellungnahme), lasse ich auch von ihnen nicht wegschreiben.
3.) Meinen sie wirklich, dass ich von einem Rechner mit fester IP diese Artikel schreiben würde? Doch wohl mit Nichten!
Ich würde gleich einen eigenen Blog oder eine Homepage fertigen, welches sich bei ihrer Person aber nicht lohnen würde. Sie sind für diese Gesellschaft nicht interessant genug.

gez. Frank Babenhauserheide
Quelle: Forum (Original-Beitrag)

Das ist ja erstaunlich: Frank Babenhauserheide bedauert die Veröffentlichung und trägt die volle Verantwortung dafür. Welch ein Edelmann mag man denken. Doch wer das allen ernstes vermutet zieht sich die Hose vermutlich auch mit der Kneifzange an und glaubt an rosa Elefanten, welche am Himmel schweben.

Ich werde die Vermutung nicht los, daß dieses selbstlose Eingeständnis gar nicht so selbstlos ist, sondern lediglich dazu dienen soll, den Verkehrsanwalt Hasenbäumer aus der Schusslinie der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen zu zerren, denn sollte sich herausstellen, daß dieser die Akte anforderte und der Veröffentlichung im Forum zuführte, so hätte das sicherlich strafrechtliche Konsequenzen für ihn.

Leider hat Frank Babenhauserheide es versäumt, sich auch zu dem anonymen Schreiberling namens "News_MD" zu äussern. So bleibt also die Frage offen, ob Frank Babenhauserheide selbst unter dem Pseudonym schrieb oder jemanden damit beauftragte. Früher oder später wird auch diese Frage geklärt werden. Mit oder ohne Zutun des Kalletaler Pferdehändlers.

Kommentare:

  1. 3.... doch wohl mit Nichten!
    Auch nicht mit Neffen, Herr Babenhauserheide?

    AntwortenLöschen
  2. Zumindest war er nicht so dumm unter dem Nick "News-MD" gepostet :D

    Denke die IP ist schon sehr eindeutig *hrhrhr*

    AntwortenLöschen
  3. " Ich würde gleich einen eigenen Blog oder eine Homepage fertigen, welches sich bei ihrer Person aber nicht lohnen würde. Sie sind für diese Gesellschaft nicht interessant genug. "

    Achso, und auf Grund der Uninteressantheit richtet sich sein langes Posting zu 60% an Herrn Frickemeier, bzw. dessen Blog und bestenfalls 40% bezieht sich auf den eigentlichen Sachverhalt mit der Ermittlungsakte?

    AntwortenLöschen
  4. Frankie:
    "in ihrem Bog BooCompany.com"

    News_IMD:
    "war er fast täglich unter „Internett“ im Bog www.wachtime.ch zu finden"

    Irgendwie hängt die Taste an dem betreffenden PC. Hat wohl FineleGo drauf rumgetrampelt...

    AntwortenLöschen
  5. Ist doch wohl verständlich! Als nicht mehr genug Hafer da war, musste ich halt ein Paar Tasten seiner Tastatur futtern.

    AntwortenLöschen
  6. es wäre echt der hammer, wenn babenhauserheide hinter dem nick news_md stecken würde denn dann würde ich ihn an deiner stelle anzeigen. gibts da schon beweise oder zumindest hinweise drauf??

    AntwortenLöschen
  7. Interessant - auch aus forensischer Sicht - an diesem Schriftstück sind vor allem Orthographie und Interpunktion. Die Fehler lassen sich auch nicht mit Eile oder einer "hängenden Tastatur" erklären.

    Wenn sie nicht gezielt eingebaut wurden, etwa um die Urheberrschaft zu verschleiern, wäre es verwunderlich, wenn der Urheber deutscher Muttersprachler ist oder eine weiterführende Schule besucht hat. Ich bezweifle, dass man mit solchen Defiziten das wohl auch für "Verkehrsanwaälte" obligatorische Hochschulstudium übersteht.

    AntwortenLöschen
  8. Weisswieschnee13. Mai 2010 um 11:07

    Herr Babenhauserheide, das ist das geilste was sie je von sich gegeben haben, und vorallem ist es doch erstunken und erlogen was aus ihrem Munde kommt! Achso ich hätte es fast vergessen, zu fragen, haben sie Carmen Strunk für diesen Artikel wieder Honig um den Mund geschmiert, wie sie es sonst immer machen? Sie sind wirklich zu bemitleiden, jetzt auf die Tränendrüse drücken zu müssen!!! Obwohl sie und ihr Toastbrot Heike hinter allem stecken, wie peinlich! Was sagen eigentlich ihre Kinder dazu? Wissen die von ihren Machenschaften? Naja obwohl diese provitieren ja auch von dem ganzen Geld nicht wahr?

    AntwortenLöschen
  9. Tja Herr Babenhauserheide, da haben sie sich wohl ein Eigentor geschossen!

    AntwortenLöschen
  10. Ich frage mich nur, warum man derartige Verunglimpfungsaktionen nicht über einen der unzähligen Anonymisierer laufen läßt?

    Unkenntnis, Absicht oder Dummheit???

    AntwortenLöschen
  11. Ehr das trügerische Gefühl von Sicherheit, daß es in der eigenen Firma keine Maulwürfe mehr geben würde...

    AntwortenLöschen
  12. Tarnkappenmaulwurf13. Mai 2010 um 13:14

    Zur "Orthographie und Interpunktion"

    Da er ja während seiner Bundeswehrzeit (Ausbildung und Förderung auf Staatskosten) schon keine Karriere in der Schreibstube machte, kann sich ja jeder denken wo der Hase läuft!

    AntwortenLöschen
  13. "doch wohl mit Nichten"

    dann wohl eher mit Neffen, nicht wahr Herr Babenhauserheide.

    AntwortenLöschen
  14. Weisswieschnee13. Mai 2010 um 18:15

    Was mich noch interesieren würde, wäre wo er die Akte wohl her hat?

    Da ein "normaler" Mensch, diese ja nicht einfach von der Staatsanwaltschaft erhält! Ob der wehrte Hasenbäumer seine Hasen schon laufen sieht?
    Man darf gespannt sein?!

    Fragwürdig ist auch warum Babenhauserheide sich "JETZT" erst äußert, wenn er ja mit all den Sachen die über ihn geschrieben werden nichts zu tun hat....ich weiß aus sicherer Quelle das er was damit zu tun hat!

    Wenn Ostern nich schon vorbei wäre, würde ich sagen Herr Babenhauserheide, sie haben sich ein sehr großes Ei ins Hasen-nestchen gelegt?

    Ach, ist das nicht herrlich!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  15. Woher hat denn wohl ein Beschuldigter Akten der StA gegen ihn? Von seinem Anwalt, von wem sonst?

    AntwortenLöschen
  16. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld wird sehr genau ermitteln, wer da Akteneinsicht nahm. Die Vermutung liegt nahe, daß es sich um den Verkehrsanwalt handelte. Da es sich bei dem entsprechenden Aktenzeichen um ein Verfahren gegen Strohmann und Alleinunterhalter Brandes handelte dürfte der Kalletaler Pferdehändler sowieso schon einmal in Erklärungsnot kommen, warum ER nun die Verantwortung übernehmen möchte, denn immerhin hat er -laut eigenen Angaben- doch nichts mit allem zu tun.

    Weiterhin sehr interessant ist die Tatsache, daß SOWOHL DER BEITRAG VON BABENHAUSERHEIDE ALS AUCH DIE BEITRÄGE VOM PSEUDONYM "NEWS_MD" UNTER GLEICHER IP GESCHRIEBEN WURDEN.

    Hierbei handelt es nicht um eine Vermutung meinerseits, sondern um eine beweisbare Tatsache.

    Mehr dazu in Kürze...

    AntwortenLöschen
  17. Was machen wir denn jetzt mit dem Unschuldslamm Babenhauserheide, Bundesverdienstkreuz am Bande?

    Ich weiß jedenfalls aber was ich machen würde, wenn ich in Foren plötzlich mit mehreren Nicks Selbstgespräche führen oder Mitarbeiter dazu anweisen würde.

    AntwortenLöschen
  18. "Weiterhin sehr interessant ist die Tatsache, daß SOWOHL DER BEITRAG VON BABENHAUSERHEIDE ALS AUCH DIE BEITRÄGE VOM PSEUDONYM "NEWS_MD" UNTER GLEICHER IP GESCHRIEBEN WURDEN."

    Woher wissen Sie das Herr Frickemeier? Gab Ihnen Boocompany die IP?

    AntwortenLöschen
  19. Ich schaue ja nicht mehr nach Boo ... daher die Frage: Lassen sich BHH und news_md dort von Maxwell & Co. auch gebührend feiern? :-)

    AntwortenLöschen
  20. Nun, das ist eine gute Frage. Mit Herrn Uwe Kanig alias Maxwell alias Horsedealer werde ich mich später noch beschäftigen, wenn die Zeit dazu reif ist.

    AntwortenLöschen
  21. Frickemeier betreibt jetzt Rache an seinen Kritikern.

    AntwortenLöschen
  22. Ihre Meinung steht Ihnen zu, auch wenn Sie viel zu pauschal ist.

    AntwortenLöschen
  23. Und hat keine Skrupel Realnamen zu nennen. Ist das nicht schon Stalking?

    AntwortenLöschen
  24. Realnamen nenne ich von Beginn an. Mit Stalking hat das nichts zu tun.

    AntwortenLöschen
  25. "Und hat keine Skrupel Realnamen zu nennen. Ist das nicht schon Stalking?"

    Nicht, wenn seine Behauptungen beweisbare Tatsachen sind oder in den Grenzen der freien Meinungsäußerung bleiben.

    AntwortenLöschen
  26. Interessant ... Maxwell war selbst mal bei Gomopa aktiv und führt deswegen jetzt bei Boo einen Rachefeldzug gegen Dich? Das erklärt einiges ...

    AntwortenLöschen
  27. Das der BHH die "Geheime Akte" ausgerechnet an die Kritiker von Herrn Frickemeier geschickt hat, ist ja auch eine anmutende Tatsache. Wie kam er darauf? Haben die Kritiker Kontakt zu BHH aufgenommen? Haben sie sich ihm angeboten? Liest BHH das Internet doch so aufmerksam und wusste an wen er sich zu wenden hat? Sind ihm die Kritiker auf seiner Suche nach neuen Strohmännern über den Weg gelaufen? Herr BHH, bitte klären Sie uns auf!

    AntwortenLöschen
  28. @mb2frae
    nicht viel interessanter als die Uhren- und EV-Geschichten, die immer wieder vorgekramt werden. Und KM weiß schon, was er wem warum weitergibt.

    Übrigens fehlte noch der Nick guwi91 und ein paar andere. Aber alles zu seiner Zeit.

    AntwortenLöschen
  29. Man darf sich wieder auf das Wesentliche beschränken ... die Abzockerei mit und über und von Babenhauserheide ... aber das immer mal wieder versucht wird, aus Frickemeier Nebenschaukriegsplätze entstehen zu lassen oder zu eröffnen, stinkt ... stinkt dermaßen gewaltig und entbehrt jeglicher Grundlage ... derart Verwerfliches Miteinander - Untereinander - Füreinander aus dem Breitenkreis der Anti-Abzocker war bzw. ist einfach unglaublich ... ich stehe hier (wohl noch) auf der Koppel vor dem Anwesen von BHH, bin völlig geblendet von der aus dem Schlafzimmer sehenden Toastscheibe, habe aber auch Mitleid mit deren Kindern, welche als Abzockergang heranwachsen und freue mich dennoch über jeden Heuballen, den mir der Abzocker BHH vor die Hufe wirft ... es grüsst Euch Alle ganz ehrfurchtig 'EmmaGo'

    AntwortenLöschen
  30. "mb2frae hat gesagt… Interessant ... Maxwell war selbst mal bei Gomopa aktiv und führt deswegen jetzt bei Boo einen Rachefeldzug gegen Dich? Das erklärt einiges ..."

    Frickemeier ist jetzt besser, weil er Rache übt gegenüber Kritikern und nicht nur hier?

    AntwortenLöschen
  31. Das, was Sie "Rache gegenüber Kritikern üben" nennen nenne ich Verteidigung gegenüber Stalkern aus der Abzockbranche. Legitim, nicht wahr?

    Übrigens habe ich mit Kritikern überhaupt kein Problem. Das werden selbige bestätigen können, denn mittlerweile sind daraus fast schon so etwas wie Freundschaften entstanden, da man sich gegenseitig respektiert - trotz teilweise unterschiedlicher Meinungen.

    AntwortenLöschen
  32. @22:25: Hä?
    Es wird eine Menge Zeug von dritten geschrieben unter Nennung des vollen Namens "Claus Frickemeier", und zwar zu 99% von anonym agierenden Zeitgenossen. Das unfreiwillige Outing eines dieser anonymen Helden durch Claus ist dann gleich Rache oder Stalking, gell? Was willst Du eigentlich, Herr oder Frau "Anonym" ...

    AntwortenLöschen
  33. Herr oder Frau mb2frae! Sind Sie jetzt besser nur durch so einen komischen Nick? "Anonym" sind Sie ebenfalls.

    AntwortenLöschen
  34. Also mich würden ja mehr Hintergrundinfos über diese komischen Kombinationen in Verbindung mit immer wieder GoMoPa interessieren: Kraeter als Teilhaber, Kanig als Ex-Mitarbeiter, Frickemeier selbst auch eine Zeitlang als Mitarbeiter. Was sind das für Dreiecke oder sogar Vierecke?

    Herr Frickemeier wenn sie eine gute Story hierüber haben, dann wissen Sie, an wenn Sie sich beim Tagesanzeiger in Zürich wenden können. Die Online Newsnetz Redaktion hat immmer Bedarf an gut recherchierten Stories.

    AntwortenLöschen
  35. Weisswieschnee13. Mai 2010 um 23:36

    @Anonym 22:36, wie wir an dem Beispiel BHH sehen können, lassen sich Nick´s aber besser herausfinden, also ..... dann doch lieber einen Nick, wirkt seriöser!

    AntwortenLöschen
  36. "Herr oder Frau mb2frae! Sind Sie jetzt besser nur durch so einen komischen Nick? "Anonym" sind Sie ebenfalls. "

    Kleiner Unterschied: Ich versuche nicht, aus der Deckung heraus Rufmord gegen irgendwen zu betreiben.

    AntwortenLöschen
  37. "Kleiner Unterschied: Ich versuche nicht, aus der Deckung heraus Rufmord gegen irgendwen zu betreiben. "

    An dieser Stelle nicht, nein! Man schaue aber nur über den Tellerrand!

    AntwortenLöschen
  38. kein wunder, dass sich die familie von frankyboy abgewendet hat, fragt mal seine schwester was für ein linker hund der ist

    AntwortenLöschen
  39. @ Claus, ist die Zeit nicht schon reif???

    Claus Frickemeier hat gesagt…

    Nun, das ist eine gute Frage. Mit Herrn Uwe Kanig alias Maxwell alias Horsedealer werde ich mich später noch beschäftigen, wenn die Zeit dazu reif ist.

    AntwortenLöschen