Sonntag, 18. Oktober 2009

Babenhauserheide 2003 im ZDF


Schade, das Video ist leider nicht mehr ereichbar, es war eine Berichterstattung im ZDF, in dem Frank Babenhauserheide den sauberen Inkassobetreiber gab;  vermutlich war er der zu diesem Zeitpunkt auch noch. Immerhin war er derzeit noch nicht kamerascheu.

Das Interview beim ZDF ist noch erreichbar, welches man hier nachlesen kann. Betrachtet man es im Kontext, so müsste man eigentlich schmunzeln, wenn es nicht so traurig wäre. Nun, im Laufe der Jahre des Mutierens zur Abzockgröße lesen sich solche Äusserungen  oder diese hier (Auszüge aus dem Interview) besonders lustig.

Kommentare:

  1. Er schien ja früher ein wirklich guter Inkassounternehmer gewesen zu sein. Eine Schande, was aus ihm geworden ist.

    "Ich möchte diesen Beruf noch einige Jahre ausüben. Mit diesen unseriösen Machenschaften haben wir nichts zu tun. "

    Damals hätte wohl keiner geahnt, wie sehr das Wörtlich "noch" in den letzten Satz der Aussage passen würde.

    AntwortenLöschen
  2. Auch ein schöner Satz von BHH:
    "Wer Druck macht, bekommt auch das Geld."

    Ist an der Tagesordnung beim Inkasso-Stalking.

    AntwortenLöschen
  3. Hier zeigt es sich doch besten, dass die Inkassobutzen und Anwälte der Nutzlosbranche genau wissen das diese Forderungen der Nutzlosanbieter nie und nimmer rechtens und durchsetzbar sind. Darum wendet man die bekannten Droh- und Einschüchterungsmechanismen (à la Kalletaler Dreieck) an. Man sieht es ja heute in Foren immer noch zu Hauf, wie viele Menschen Angst haben und in Panik geraten, nur weil sich ein Inkassobutze oder Anwalt meldet, der Geld für einen dieser Nutzlosseiten will.

    Und immer wieder werden diese Heinis doch entartnt, vor der Kamera bloßgestellt und machen sich vor der Kamera unfreiwillig zum Affen. Und vor so etwas soll man dann Angst haben?

    AntwortenLöschen
  4. Immerhin scheint das ein Ausnahmetalent sein - die wenigsten Inkassounternehmer schaffen es ohne negative Berichterstattung ins ZDF. Und jetzt hat er halt sein Talent vollends vergoldet in der Abzockbranche. Mit 20 Mio auf dem Konto kann man dann sich dann eine schöne Villa im Ausland leisten und es sich so richtig gut gehen lassen, wo einen keiner kennt. Da kann man auch mal ein paar tausend Kinder bedrohen und abzocken... und mal ehrlich, wer diese Chance auf die fette Kohle hat, ohne wirklich rechtlich dafür angreifbar zu sein, wer würde es nicht genauso machen? Also mal von Claus abgesehen, aber 80% der Leser dieses Blogs sicherlich, wenn sie die Chance dazu hätten.

    AntwortenLöschen
  5. Schaffen Sie es denn, diesen Schmarotzer unseres Rechtssystems fertig zu machen, auch wenn er sich mit seinem ergaunerten Geld (darf man das überhaupt so sagen?) die besten Anwälte leisten kann, Herr Frickemier?

    AntwortenLöschen
  6. "und mal ehrlich, wer diese Chance auf die fette Kohle hat, ohne wirklich rechtlich dafür angreifbar zu sein,"

    Ob er (straf)rechtlich nicht angreifbar ist, wird sich erst noch zeigen.

    Dazu würde ich kaum ruhig schlafen können. Selbst ich moralisch so verdorben wäre, dass mir die Leute, vom Kind bis zur mittellosen Oma, die ich abgezockt habe, egal wären, müsste ich immmer damit rechnen, dass ich mal den Falschen Rechnungen und Mahnungen geschickt habe und der mich aufsucht um das "auszudiskutieren".
    Selbst wenn sowas nur 0,001% machen würden, wären das bei zigtausenden Mahnungsempfänger genug...

    AntwortenLöschen
  7. Zitat":Schaffen Sie es denn, diesen Schmarotzer unseres Rechtssystems fertig zu machen, auch wenn er sich mit seinem ergaunerten Geld (darf man das überhaupt so sagen?) die besten Anwälte leisten kann, Herr Frickemier?"

    Die besten Anwälte können Fakten und Wahrheiten nicht ungeschehen machen, so sehr sie es auch im Sinne ihres Mandanten versuchen mögen. Das Internet ist ein Medium, welches nichts vergisst. Gut so.

    AntwortenLöschen
  8. Megapreis.ag ist wieder da! Verlangt allerdings ein Passwort.

    http://megapreis.ag/

    Zitat:
    "Authentisierung fehlgeschlagen!
    ...
    Error 401
    megapreis.ag
    Sun Oct 18 22:02:15 2009
    Apache"

    Zitat aus Whois:

    Domain ID:D1337565-LRCC
    Domain Name:MEGAPREIS.AG
    Created On:20-Apr-2009 14:57:17 UTC
    Last Updated On:20-Jun-2009 03:15:06 UTC
    Expiration Date:20-Apr-2010 14:57:17 UTC
    Sponsoring Registrar:Key Systems GmbH (R26-LRCC)
    Status:OK
    Registrant ID:P-23234337
    Registrant Name:Matthias Mueller
    Registrant Organization:mymovies online gmbh
    Registrant Street1:Leopoldstr. 19

    AntwortenLöschen
  9. Webhoster von Megapreis.ag:

    http://geotool.flagfox.net/?ip=81.196.172.45&host=megapreis.ag

    Zitat:
    Hostname megapreis.ag Internetdienstanbieter RCS & RDS S.A.
    Land Romania Ländercode RO (ROU)
    Stadt Bucharest Region Bucuresti
    IP-Adresse 81.196.172.45 Postleitzahl Unbekannt
    Nationalflagge RO Breitengrad 44.4333
    Lokale Zeit*
    18 Oct 2009 23:12
    Längengrad 26.1

    AntwortenLöschen
  10. Die Seite
    http://collector-inkasso.de/
    verlangt schon sehr lange Zeit ein Passwort.

    Zitat Whois:
    Domaininhaber: Bernd Rogalski
    Organisation: Collector Gesellschaft fuer Inkasso und Forderungsmanagement GmbH and Co. KG
    Adresse: Mittelweg 50
    ...
    Technischer Ansprechpartner
    Name: Helmut Ament
    Organisation: Worldsoft SA
    Adresse: rue du Puits-Godet 12
    PLZ: 2000
    Ort: Neuchatel
    Land: CH

    Der Webhoster liegt in der Schweiz:

    http://geotool.flagfox.net/?ip=217.196.177.100&host=collector-inkasso.de

    ----------------------------------------------
    Was hat eigentlich Collector Inkasso mit Helmut Ament (whois-Abfrage) zu tun?

    Zitat:
    "Hammer ! Internet-Millionär in nur 24 Monaten ! Helmut Ament verrät seine Geheimnisse !"

    Quelle:

    http://www.youtube.com/watch?v=us3QAd8co7M

    Siehe auch:

    http://rotglut.org/2009/01/betrgt-die-collector-gmbh-co-kg.html


    Zitat:
    "Nach meinem letzten Bericht über die Collector und den Zusammenhang mit einem Helmut Ament von der "COB Worldsoft AG" (Schweiz) meldete sich dieser schon am 2.12.2008 und beklagte sich, drohte am 5.12.2008 gar mit gerichtlichen Schritten - passiert ist nichts."

    AntwortenLöschen
  11. Auch die ids-herford.de liegt bei Ament...

    AntwortenLöschen
  12. Auch die web-inkasso-gmbh.de liegt bei Ament...

    AntwortenLöschen
  13. Zitat: "...die besten Anwälte leisten können"

    das ist wie die Frage an Radio Eriwan: "im Prinzip können die sich die besten Anwälte leisten, nur stecken selbst Anwälte hinter der Masche, die diese dann auch vor Gericht vertreten werden"

    Jetzt rechne man 1 + 1 zusammen und komme zu dem Ergebnis, dass es ein "guter" Anwalt wohl kaum nötig haben würde, mit so einer Masche sein Geld zu verdienen. Also hat man es mit dem Bodensatz eines gewissen Berufsstandes zu tun, der sich wahrscheinlich mit "ehrlicher, normaler" Anwaltsarbeit kaum ernähren könnte, weshalb er ja gerade auf diesen Zug aufspringt. Und Anwalt in eigener Sache? Na ja, jedenfalls fliegt gerade einem bekannten Münchener Anwalt derzeit die von ihm ins Leben gerufene Abzocke um die Ohren.

    AntwortenLöschen
  14. Wenn man sieht wie viele Anwälte nur knapp über dem Sozialhilfesatz liegen, dann kann man sich vorstellen, dass ein Münchner oder zwei die aus dem Verkehr gezogen werden, das Potential kaum verkleinern.

    AntwortenLöschen
  15. Im Internet gibt es keine weiteren Informationen zu Mega-Downloads mehr. Ich habe das ganze Internet abgesucht und bin nun hier angekommen:

    http://www.xcn.de/

    AntwortenLöschen
  16. Ich weiß ja nicht, wie Sie suchen, aber alleine bei der simplen Google-Suche bekomme ich zum Thema Mega-downloads rund 12.900.000 Treffer.

    AntwortenLöschen
  17. > Ich weiß ja nicht, wie Sie suchen,

    Ich setze bei Google "mega-downloads" in Anführungszeichen, damit nicht Seiten mit separatem "mega" und "downloads" auch aufgelistet werden. Dann gibt es "nur" noch 129.000 Suchergebnisse. Diese habe ich bereits alle durchgelesen :-)

    AntwortenLöschen
  18. @Kiesfurzer: Das ist ein schöne, aber reichlich naive Sicht auf die Realtität.

    Gute Anwälte bewerten ihre Mandate primär danach, ob sie gewinnen oder verlieren. Das müssen sie auch, sonst können sie ihre Klienten nicht mit vollem Einsatz vertreten. "Ehrliche, normale" Anwaltsarbeit ist in diesem Wertesystem allenfalls von nachrangiger Bedeutung.

    AntwortenLöschen
  19. Was dieses Video angeht meine ich mich zu erinnern, dass damals eine Mitarbeiterin (ja, auch ich habe einmal für die werten Herren BHH & Co. gearbeitet) gesagt hat, dass der größte Teil für das TV gestellt war. Da das Video aber nicht mehr zur Verfügung steht, kann ich dies leider nicht mit absoluter Bestimmtheit sagen.

    Hr. Frickemeier ich ziehe meinen Hut vor Ihnen und hoffe, dass Sie das nötige Durchaltevermögen haben und das diese Subjekte und deren Machenschaften endlich gestoppt werden.

    MfG

    AntwortenLöschen