Dienstag, 20. Oktober 2009

Klageerwiderung beim Landgericht Bielefeld

In der grotesten Klage gegen meine Frau und mich ging dem Landgericht Bielefeld fristgerecht die Klageerwiderung zu. Ich bitte um Verständnis, daß ich im derzeitgen Stadium noch keinen Scan zur Verfügung stelle. Nur soviel: wir haben unsere Sicht der Dinge profund und ausführlich dargelegt.

Da in Kommentaren oder auch per Mail oftmals der Vergleich "David gegen Goliath" bemüht wird: nun, ich bin der festen Überzeugung, daß ein ordentliches Gericht hier nicht mit zweierlei Maß messen wird und habe das Vertrauen in die deutsche Gesetzgebung nicht verloren. Was letztlich zählt sind die Fakten und die Wahrheit. Nicht mehr, aber auch nicht weniger (!).

Kommentare:

  1. Keine Ahnung wie neutral da Richter sind. Nicht das es in Hochburgen der Nutzlosbranche Gerichte und Richter gibt, die sich von der Nutzlosbranche haben schmieren lassen.

    AntwortenLöschen
  2. Das glaube ich persönlich nicht. Wäre dem so, so hätte ich den Glauben an den Rechtsstaat verloren und vertraue daher vorurteilsfrei auf einen fairen, rechtsstaatlichen Prozess, dem ich mich gerne stelle.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann gerade nicht folgen. Ich dachte, es ging in Bezug auf das LG Bielefeld nur um eine einstweilige Verfügung, der auch entsprochen wurde, wieso auf einmal "Klageerwiederung"?

    AntwortenLöschen
  4. Es geht dort um den gegen uns gerichteten Schadenersatzanspruches in Höhe von 75.000 EUR, die wir angeblich zu unrecht vereinnahmt haben.

    AntwortenLöschen
  5. Oh Mann, diese Gauner...

    AntwortenLöschen
  6. Es ist üblich in vielen Branchen Fixum + Provision zu bekommen. Ich nehme an, Sie haben Ihre Provisionsabrechnung noch. Das ist alles nur kalter Kaffee. Ich finde es gut, das es Leute wie Sie gibt. Ich würde mich übrigens mit ein paar Leuten vor den Parkplatz (öffentliches Gelände Stellen) und über Megadownload und so Diskutieren. Natürlich SAT.1 einladen. Die Eigentümer könnten nix tun, weil es nicht auf Ihrem grund und Boden ist. Wäre auch eine super Sache.

    Machen Sie weiter so.

    P.S.: Ich schaue immer 2mal bei Internetseiten hin. Und bei Kids die in unseren Jugendclub sind versuche ich vor solchen Seiten zu warnen.
    Übriegens würde ich die Geschäftsführer persönlich haftbar machen und zu jeder Familie stecken die Sie abgezockt hat um den schaden wieder gut zu machen.

    AntwortenLöschen