Samstag, 2. Januar 2010

Frickemeier kulinarisch, heute: Hasenrücken an Speckknödel

Als leidenschaftlicher Koch versuche ich mich immer mal wieder an neuen Gerichten, die zumeist auch hervorragend munden. Aus diesem Grunde habe ich auf Frickemeier daily eine entsprechende Rubrik eingerichtet und lade Sie herzlich dazu ein, das Gericht nachzukochen. Es ist kostenlos!

Kommentare:

  1. Sockenpüppchen, neubi 1958, admin, od. Lore ist ja absulut keinen Mausklick wert.
    Dieses Püppchen macht sich ja so was von lächerlich, eine Null!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe da noch ein passendes preiswertes Rezept für die Getränkeversorgung aus Ostafrika:
    Man mischt gestampften Mais im alten (der Hygiene wegen ausgebrannten, gibt es nach Demos oft zum Mitnahmekostenlospreis) 200-Liter Ölfass mit Brackwasser, spuckt rein (Hefe), rührt um. Den Rest bringt die Sonne Afrikas, in Deutschland auch an Sonnentagen möglich. Der Alkoholgehalt soll recht hoch sein, allerdings braucht der hygieneverwöhnte Westeuropäer danach im Durchschnitt mindestens eine Packung Aspirin.
    Viel Spässle dabei wünscht ein Wildkenner ;)

    AntwortenLöschen
  3. Guter Getränkevorschlag. Da ein gewisser RA sich hinter seinen Sockenpuppen versteckt, mache ich den Vorschlag für den Festschmaus: "falscher Hasenfuss mit verlorenen Eiern." Und zum Dessert wird dann ein Molotow-Cocktail gereicht.

    AntwortenLöschen
  4. @Kiesfurzer
    aber Eier kann man doch nur verlieren, wenn man welche hat :-)

    AntwortenLöschen
  5. Dschamina, Sie sind eine Dumme Gans!

    :-D

    AntwortenLöschen
  6. Ach Bob du alter Baumeister,

    dass du auch immer gleich jede Bemerkung die über dich gemacht wir beweisen musst!

    AntwortenLöschen
  7. hallo claus, um mal einigen denunzierenden hyänen die lust am dummquatschen zu nehmen, hab ich mal ein paar links herrausgesucht was dich höchstens erwartet sollte jemand seine urheberrechte gefährdet sehen. hab ich übrigens ähnlich auf dem krefelderblog hinterlassen aber da soll wohl der regelmäßigen leserschaft der 6 puppen nicht die lust am schreibseln genommen werden.

    http://www.dr-bahr.com/news/marions-kochbuch-schadensersatz-ihv-180-eur-pro-bild.html

    und hier was zu den abmahnungskosten dafür

    gerade mal 100€

    http://www.lampmann-behn.de/lbr-blog/2009/12/

    da machten sich wohl schon welche hoffnung dás du tausender lassen mußt, aber so ist das nun bei dummhetzern.

    AntwortenLöschen
  8. @ weiser:

    Eier kann man nur verlieren, wenn man vorher welche hatte, was auf einen falschen Hasenfußbäuber wohl durchaus zutreffend wäre.

    AntwortenLöschen