Mittwoch, 7. Oktober 2009

Offener Brief an Dr. Robert & Valentin Fritzmann

Werter Herr Dr. Robert Fritzmann,
werter Sohnemann Valentin Fritzmann,


gestatten Sie mir zunächst einen Rückblick. Im Oktober 2008 ersannten Sie die Gründung einer neuen GmbH in Deutschland, um die Abzocke mega-downloads.net abrechnungstechnisch weiter zu betreiben, in dem Sie das Stammkapital in Höhe von 25.000 EUR über einen in Ihr Firmengeflecht involviertes Unternehmen (Strohmann: Helmut Steffel) auf das Privatkonto meiner Frau überwiesen. Da Ihr "Deutschland-Chef" (Frank Babenhauserheide) bereits entsprechende Vorkehrungen traf in Form von haltlosen Versprechungen ("hey, wir bauen ein Callcenter in Hannover auf!") sinnten Sie sich in trügerischer Sicherheit.

Dumm gelaufen, daß ich irgendwann erkannte, was wirklich läuft, oder? Dumm eigentlich, daß Sie versuchten, stets zu betonen, mit mega-downloads.net. nichts zu tun zu haben. Weiterhin war es nicht pfiffig zu versuchen, mich durch die von Ihnen eingesetzten, diletantisch agierenden Strohmännern mit Klagen zu überziehen. Denn: Ihr Versuch, sich aus der Verantwortung zu stehlen, wird fehlschlagen. Warum? Nun - Sie schicken einen Ralf Hasenbäumer ins Rennen, der einfach mal behaupten soll, ich habe 75.000 Euro unterschlagen und nennen als "Zeugen" den Strohmann Steffel, der -angeblich- eine Übersicht über die Konten hatte und dem aufgefallen sei, daß das Geld von mir vereinnahmt wurde.


Um Ihrer ersichtlichen Erinnerungsschwäche auf die Sprünge zu helfen sei an dieser Stelle betont, daß von mir authorisiert nur ein einziger Mitarbeiter der InQnet GmbH (dessen Betreiber Valentin Fritzmann ist) Zugriff auf die Konten hatte: namentlich Reinhard Pils. Sämtlicher Mailkontakt liegt den Ermittlungsbehörden vor. Es ist müßig zu erwähnen, daß der Schriftverkehr unter einer mega-downloads-Adresse erfolgte, oder?

Sollten Sie der Ansicht sein, daß der Verkauf von mega-downloads.net an den Urheber, von dem Sie derzeit das Projekt kauften (ich berichtete bereits) nun vor Strafe schützen würde, so muss ich Sie enttäuschen. Und seien Sie sich der Tatsache versichert, daß ich amüsiert zur Kenntnis nehme, bis heute keine Klage von Ihnen erhalten zu haben. Der Grund für diese Tatsache ist jedoch offensichtlich und für jeden, der halbwegs im Thema ist, nachvollziehbar.

Bleibt die Frage offen, in welche Richtung sich Ihre "Vogel-Strauß"-Taktik bewegen wird und wann sich Ihre Strohmänner rund um den ehemaligen Schützenkönig Frank Babenhauserheide abwenden oder aber Sie, Ihrerseits, die Reissleine ziehen und den Kontakt canceln.Seien Sie sich, was auch immer passieren mag in naher Zukunft, der Tatsache bewußt, daß Ihr Geschäftsmodell ausgedient hat. Wetten?

P.S.: Gerne gebe ich Ihnen die Möglichkeit der Gegendarstellung - und bin mir sicher, daß nicht nur mich ein offizielles Statement interessieren würde. Trauen Sie sich!

Kommentare:

  1. Zitat: "Wir sind darauf spezialisiert, im technischen oder rechtlichen Graubereich agierende Projekte mit einem einschlägigen Expertenstab inklusive Rechtsanwälten in eine solide neue Zukunft zu führen."

    Quelle:
    http://www.inqnet.de/krisenm.html

    AntwortenLöschen
  2. Valentin ist "Sandler" von Gulli.com?

    http://board.gulli.com/thread/1244292-gulli-das-versteckspiel-hat-endlich-ein-ende/16/

    firstload, probenexpress, simsen, ... das ist ja eine richtige Größe.

    AntwortenLöschen
  3. Oh mein Gott, denen gehört Gulli.com? Ist/War das früher nicht die große Einstiegsseite von Urheberrechtsverletzungen? Dann passt das aber ja perfekt zu unseren Österreichischen Freunden.

    D. aus Nürnberg

    AntwortenLöschen
  4. "Oh mein Gott, denen gehört Gulli.com? Ist/War das früher nicht die große Einstiegsseite von Urheberrechtsverletzungen?"

    Ist es vermutlich immer noch, die Toplist mit den Warezseiten usw. besteht nach wie vor.

    Besonders erschreckend ist allerdings, dass viele Nutzer immer noch Gulli für "die Guten" halten.
    Viele waren sogar so blöd, dieser Seite, die sicherlich einiges an Umsätzen einbringt, u.a. bis vor Kurzem noch auch über Werbung für die Abofalle Firstload, Geld zu spenden.
    So kamen über 20.000Euro zusammen...vielleich gar mehr, man weiss ja nicht, ob alle Spenden offengelegt wurden.

    Damals war zwar noch nicht Fritzmann für diese Seite verantwortlich, aber auch damals hatte Gulli stets Verstrickungen zu Abofallen-Brüdern, zur sog. Dialermafia und fragwürdigen Münchener Anwälten.
    Ich rate hierzu auch die Interviews über Valentin Fritzmann auf Gomopa zu lesen, dort wird dieses auch angesprochen.
    Gulli ist und war schon immer ein sehr dubioser Laden, der (völlig zu unrecht) Syphatien vieler Nutzer hatte..

    AntwortenLöschen
  5. ich denke mal dass nicht nur 20.000Euro zusammenkamen, schließlich wurde ja irgendwo darüber berichtet dass der kaufpreis 6 oder gar 7 stellig war -

    Bericht: Gomopa - so kaperte der Wiener Schlawiner Valentin Fritzmann den Piratenkreuzer Gulli.com

    AntwortenLöschen
  6. Nur weil sich Gomopa einige Recherchen durchgelesen hat und diese dann doch sehr reißerisch in eigene Beiträge verwandelt hat bedeutet nicht, dass sich Gomopa mit der Materie auskennt, soll heißen, Gomopa kann zwar Radau machen, jedoch nichts fundiertes zu diesem Thema beitragen.

    Ansonsten hat Herr Frickemeier unter der Überschrift "Empfehlenswerte Seiten zur Thematik" in der Seitennavigation schon exakt die richtigen Portale zu diesem Thema verlinkt.

    Das früher noch unter Antiabzocke.net erreichbare Portal (jetzt Antiabzockenet.Blogspot.com) hat Valentin Fritzmann schon vor langer Zeit enttarnt. Eine Historie der Berichte gibt es hier:

    http://antiabzockenet.blogspot.com/search/label/MegaDownload-netZ

    Dort findet man auch annähernd so etwas wie eine Stellungnahme des Wiener Schlawiners, der seine Verantwortlichkeit für Mega-Downloads.net schon damals leugnete:

    http://antiabzockenet.blogspot.com/2008/11/was-hat-fritzmann-mit-blue-byte-fze-zu.html

    Daraufhin folgten dann DDoS-Angriffe von denen mehrere Portale, die über dieses Thema und Personen aus den Geflechten berichteten, betroffen waren. Wer alles attackiert wurde und wer davon indirekt profitiert hat findet man in einer Zusammenfassung auf Abzocknews.de:

    http://www.abzocknews.de/2008/12/18/uber-die-massiven-ddos-angriffe-auf-diverse-verbraucherschutz-seiten/

    Ich bin überzeugt davon das Valentin Fritzmann niemals öffentlich zugeben wird das er Millionen Menschen mit Mega-Downloads abgezockt hat. Das muss nicht einmal überwiegend etwas mit dem "Arsch in der Hose" zu tun haben, denn Valentin Fritzmann hat sich schlicht und einfach selbst belogen, weil er anscheinend nichts anderes kann als sein Geld damit zu verdienen Dritte zu schädigen. Dabei wäre er doch so gerne ein seriöser Geschäftsmann - Verkauft er sich doch so, wo immer es nur geht (bspw. inQnet.at).

    Dazu gibt es ein über 4 jahre altes Interview auf Netzwelt.de, die in der Vergangenheit schon so einiges auf sich genommen haben und sich u. a. gerichtlich gegen Verfügungen gewehrt haben um weiter über diese Abzocker berichten zu können. Hier als Zitat das Ende des Interviews:

    netzwelt: Gut, Herr F.: Ein Wort in eigener Sache. Gibt es etwas, was Sie Ihren Kunden jetzt noch sagen möchten?

    Valentin F.: Ich möchte mich auf jeden Fall bei allen Kunden, die bisher mit unseren Produkten Probleme hatten, entschuldigen. Es tut mir auch wirklich sehr leid, weil wir jetzt eben auf Kundenzufriedenheit aufbauen wollen und das, was jetzt passiert ist von Anfang an nicht mein Ziel war. Schon gar nicht mit Firstload und auch nicht mit Probenexpress. Ich versuche jetzt, alles, was in meiner Macht steht, zu tun, um dieses Übel letztendlich zu bereinigen. Es kann sich jeder Kunde bei mir melden. Ich hoffe, dass dann binnen weniger Wochen aus unzufriedenen Kunden zufriedene Kunden werden. Beziehungsweise, dass wir aus unzufriedenen Kunden Menschen gemacht haben, die zwar bei uns keine Kunden mehr sind, aber von uns auch keinen Schaden erlitten haben.

    netzwelt: Ist das ein Versprechen, Herr F.?

    Valentin F.: Ja, das ist ein Versprechen.

    netzwelt: Dann nehmen wir Sie hiermit beim Wort und danken für das Gespräch.

    Das vollständige Interview gibt es hier:

    http://www.netzwelt.de/news/72242-interview-redet-firstload-chef.html

    Eine kleine Übersicht über weitere und vor allem heute noch wichtige Schlüsselberichte zu diesem Thema von Netzwelt.de aus den Jahren 2005 und 2006 findet man bspw. hier:

    http://www.abzocknews.de/2009/01/14/anderungen-im-geflecht-um-mega-downloadsnet/

    oder hier:

    http://www.abzocknews.de/2009/04/15/proinkasso-gmbh-fordert-fur-gesichtsanalysecom/

    Öffentlich Farbe zu bekennen kann nicht jeder, läßt aber tief blicken, denn wie sagte der nicht TV-Geschulte Jurist Ralf Hasenbäumer so schön gegenüber Akte 09: "Der Aufbau dieser Internetseite ist vorbildlich".

    Hier das Video: http://inside-megadownloads.blogspot.com/2009/09/akte-09-vom-15092009-auf-youtube.html

    Also Herr Valentin Peyman Fritzmann, Sie haben nichts zu befürchten. Worauf warten Sie noch?

    AntwortenLöschen
  7. >Also Herr Valentin Peyman Fritzmann, Sie haben nichts zu befürchten. Worauf warten Sie noch?<

    Wie er die ganzen Blogs endlich hier los wird, da wartet er ganz sicher drauf, den es ist erstaunlich wie viele unter beschuss stehen die einige Projekte berichteten die dann wieder ziel von starken ddos waren und teilweise sogar noch sind.
    Bin aber weiter sehr gespannt ob sich von den Herren ggf. doch noch ein ruck kommt und sie was dazu schreiben werden ;)

    AntwortenLöschen
  8. Meiner Ansicht nach gibt es ausreichenden Verdacht gegen die Fritzmänner, Herrn Helmut Steffel und Herrn Christofer Metz (Easy IT-Solutions). Im Impressum von MD war bei "Blue Byte FZE" bis auf die Durchwahl dieselbe Telefonnummer angegeben wie im Impressum von Easy IT-Solutions, Wien. Die Postfachnummer stimmte mit der von Verimount FZE überein. Außerdem gibt es noch das Wort "Jänner". Ich verstehe nicht, warum man nichts von Aktivitäten der StA Wien zu MD liest. Folgendem Kommentar kann ich nur zustimmen:

    http://www.youtube.com/watch?v=3IGgJ0EcD9A

    AntwortenLöschen
  9. Zitat (Stand 30.11.08):
    "In der Firmenliste des RAK Free Trade Zone sind ca. 40.000 eingetragen. Während man die Firmen Verimount FZE und Mobilo FZE in der Liste findet, sucht man nach den Firmen Blue Byte FZE, Digital Equipment FZE, Facelab FZE und Load House FZE derzeit vergeblich."

    Quelle:

    http://antiabzockenet.blogspot.com/2008/11/was-hat-fritzmann-mit-blue-byte-fze-zu.html

    AntwortenLöschen
  10. Lebenslauf Valentin F. im Webarchiv:

    http://web.archive.org/web/20071013043201/lebenslauf.valentin-fritzmann.com/

    Impressum Valentin - Fritzmann. com (Webarchiv):

    http://web.archive.org/web/20071101065332/impressum.valentin-fritzmann.com/

    Zitat:
    "Schon seit vielen Jahren ist Valentin Fritzmann im Geschäftsleben sehr aktiv. Und das mit Erfolg. In den vergangenen Jahre erzielte er große wirtschaftliche Erfolge, wodurch er zu den ganz großen in seinem Business gehört."

    Quelle (Webarchiv):

    http://web.archive.org/web/20080302004219/http://www.valentin-fritzmann.biz/

    AntwortenLöschen
  11. Zitat (Webarchiv):
    "Support + Service:
    Verimount FZE
    Zweigniederlassung Wien
    Valentin Fritzmann
    ..."

    Quelle:

    http://web.archive.org/web/20080225215018/http://www.verimount.com/index2.php?site=imprint

    Projekt Firstload (Webarchiv):

    http://web.archive.org/web/20080223181622/http://www.verimount.com/index2.php?site=projekt

    AntwortenLöschen
  12. Pressemitteilung zu "Probenexpress" (Webarchiv):

    http://web.archive.org/web/20040804144300/www.probenexpress.de/presse/PM_Probenexpress_Wirtschaft_150503.pdf

    Startseite (Webarchiv):

    http://web.archive.org/web/20050218052720/http://www.probenexpress.de/


    Zitat aus Impressum (Webarchiv):
    "Valentin Fritzmann"

    Quelle:

    http://web.archive.org/web/20050210184007/www.probenexpress.de/impressum.html?ppid=1519

    Anmeldeseite (Webarchiv):

    http://web.archive.org/web/20050206033141/www.probenexpress.de/anmelden.php

    Zitat aus AGB (Webarchiv):
    "2. Verpflichtung von Probenexpress.de:
    Probenexpress.de ist ein Warenprobeneintragsservice und verpflichtet sich nach Zustande- kommen des Vertragsverhältnisses, für den Kunden je nach Paket bis zu 600 kostenlose Warenproben und Gutscheine im Internet zu recherchieren und den Kunden innerhalb der vorgegebenen Zeit in die entsprechenden Formulare einzutragen. Dies erfolgt unter anderem über eine eigens entwickelte computerunterstütze Software. Fällige Anmeldeprämien werden dem Kunden innerhalb von 4 Werktagen zugesandt."

    Quelle:

    http://web.archive.org/web/20050206031215/www.probenexpress.de/agb.html

    AntwortenLöschen
  13. Ergänzung zum Kommentar 12. Oktober 2009 15:24 :

    Affiliate-Programm:

    http://web.archive.org/web/20050321090453/http://www.probenexpress.de/index_partner.html

    Impressum für Affiliates:

    http://web.archive.org/web/20030609233940/probenexpress.de/impressum_partner.html

    Werbeticker (Webarchiv):

    http://web.archive.org/web/20031210174415/www.probenexpress.de/ticker/info/ticker.php?log=joggi24

    AntwortenLöschen
  14. Webarchiv: Abofalle "simsen.de"

    Startseite & Anmeldung:

    http://web.archive.org/web/20060221140719/www.simsen.de/

    Zitat 1 aus AGB:
    "VERIMOUNT FZE LLC, The Fairmont Building 712 / Sheik Zayed Road, Dubai, United Arab Emirates"

    Zitat 2 aus AGB:
    "6.1 Für den 14- tägigen Testzugang ist ein Betrag von EUR 0,00 zu entrichten. Der hieran anschließende monatliche Kundenbeitrag beträgt 7,00 € (inklusive Mehrwertsteuer) und berechtigt zum Versand von 100 SMS pro Monat. Der Kundenbeitrag ist für jeweils 12 Monate im Voraus zu entrichten und wird dem Kunden entsprechend in Rechnung gestellt."

    Quelle (AGB):

    http://web.archive.org/web/20060217184455/www.simsen.de/?content=agb

    AntwortenLöschen
  15. Webarchiv: Abofalle "firstload.de"

    Alte Startseite (09.12.2006):

    http://web.archive.org/web/20061209232913/http://www.firstload.de/

    Alte Anmeldeseite (11.12.2006):

    Zitat:
    "Können wir Sie im Testzeitraum begeistern und wollen Sie mehr als 1 Gigabyte downloaden, so können Sie Ihren Account jederzeit zu einem der folgenden Pakete upgraden:"

    Quelle:

    http://web.archive.org/web/20061211074804/www.firstload.de/signup.php

    Zitat AGB Stand 15.07.2006:
    "3.2) Der Vertrag wird für die vereinbarte Vertragslaufzeit geschlossen. Haben Sie einen Testzeitraum gewählt, beginnt der Vertrag nach Ablauf des Testzeitraumes, sofern Sie nicht innerhalb des vereinbarten Testzeitraumes (14 Tage) kündigen."

    Quelle:

    http://web.archive.org/web/20060715113542/www.firstload.de/agb.php

    Zitat Impressum Stand 18.11.2006:
    "VERIMOUNT FZE LLC
    The Fairmont Building 712
    Sheik Zayed Road
    Dubai
    United Arab Emirates"

    Quelle:

    http://web.archive.org/web/20061118033239/www.firstload.de/impressum.php

    AntwortenLöschen
  16. Alleine dadurch wie "Anonym" hier die Sachen aufzaehlt und die Firmen sieht man doch schon recht gut wie weit die Herren da drinnen involviert sind. :)


    Gruss

    AntwortenLöschen
  17. Zitat:
    "Wir sind der erste und führende Anbieter von Produktproben-Abonnements im Internet. Die Zusammenarbeit mit prdienst.de verläuft von Beginn an sehr professionell und unkompliziert.
    Mit den Resultaten sind wir mehr als zufrieden. Schon nach wenigen Wochen wurden erste Veröffentlichungen in auflagenstarken Magazinen erzielt, die sich für uns direkt in stark ansteigenden Anmeldungsraten auswirkten. Seitdem ist die Anzahl der monatlichen Neuanmeldungen um insgesamt 1300% gewachsen.
    Wir planen auch für zukünftige Projekte die Leistungen von prdienst.de in Anspruch zu nehmen.
    Valentin Fritzmann, Probenexpress.de"

    Quelle (Webarchiv):

    http://web.archive.org/web/20050405204613/www.prdienst.de/kundenaussagen.shtml

    AntwortenLöschen
  18. Jetzt hat sich's in Österreich hoffentlich bald ausgefritzelt.

    Ich wüsste auch gerne mal, wo der Senior promoviert hat. Oder hat er seinen Doktortitel für seine Lebenserfahrung mit windigen Geschäften von einem Titelhändler erworben?

    AntwortenLöschen
  19. Ich wüsste außerdem gerne, wem boerse.bz gehört.

    Hoffentlich können die Fritzelchen bald schreiben "schöner Wohnen hinter Gittern".

    AntwortenLöschen
  20. Webarchiv: Abofalle "p2p-paradies.com", 2.2.2007

    http://web.archive.org/web/20070202014738/http://p2p-paradies.com/

    (lange Ladezeit abwarten!)

    "Diese Internet-Seiten sind ein Angebot von:
    SimSeven FZE
    Geschäftsführer: Valentin Fritzmann
    Hofmühlgasse 3-5
    1060 Wien Österreich"

    Das Seitenlayout ähnelt dem von Mega-Downloads. Bei "Land" kann auch nur "Deutschland" oder "Schweiz" ausgewählt werden!

    Stand vom 15.2.2007:

    http://web.archive.org/web/20070315094220/http://p2p-paradies.com/


    "Diese Internet-Seiten sind ein Angebot von:
    SC Adseller Media SRL
    Prislop 6
    300489 Timisoara Romania
    Handelregister-Nr. J35/193/2006
    Steuer-Nr. R18321801"

    "Widerruf ist zu richten an die nachfolgend genannte Adresse oder E-Mail:
    SC Adseller Media SRL
    Prislop 6, 300489 Timisoara, Romania
    E-Mail: support@p2p-paradies.com
    FAX: 0180-55529001468 (14 Cent/Min., CNS 24)
    TEL: 0180-55529001457 (14 Cent/Min., CNS 24)"

    AntwortenLöschen
  21. "Übrigens ist neben dem Firmensitz der SimSeven FSZ in Dubai, die Postanschrift von SimSeven European Service in Wien angegeben. Abgesendet wurde das Schreiben aber von “SSC – Industriestr. 1 – 32689 Kalletal”."

    Quelle:
    http://lawblog.mcneubert.de/2007/02/09/simseven-fze-und-p2p-paradiescom/

    AntwortenLöschen
  22. Im Mai 2008 war auf der Seite "p2p-paradies.com" angegeben:
    "Diese Internet-Seiten sind ein Angebot von:
    Mobilo FZE
    RAK Free Trade Zone
    P.O. Box 10559 Ras Al Khaimah
    United Arab Emirates"

    (Selbes Postfach wie bei "Blue Byte FZE" oder "Load House FZE", selbe Firma wie bei "emule.de". Nur bei MD war diese Nummer "10559" nicht als Postfachnummer gekennzeichnet!)

    und
    "Der Widerruf ist zu richten an...
    IDS
    Postfach 1929, 32009 Herford..."

    Siehe:

    http://www.abzocknews.de/wp-content/uploads/2008/05/p2pparadiscom-1.jpg

    Quelle:

    http://www.abzocknews.de/2008/05/07/die-hit-win-ltd-wirbt-via-spam-fur-das-abzock-angebot-reisetestercom/

    AntwortenLöschen
  23. Die Geschichte von p2p-paradies.com :

    http://www.adressbuchbetrug-info.net/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/Netzwerke/310-Fritzmann/310-Firmen/310-p2p-paradies.htm

    AntwortenLöschen
  24. Auch wenn die Fritzmännchen bisher immer mit einem blauen Auge davongekommen sind: Derart parasitäres Pack gehört ins tiefste Loch Europas eingekerkert.

    AntwortenLöschen
  25. Wenn einem dieser Abzocker mal was Schlimmes passiert, wird's für die Ermittler richtig schwierig. Halb Deutschland hat ein Motiv!

    AntwortenLöschen
  26. "Preisangaben dürfen im Internet nicht mehr versteckt werden!
    13.10.2009
    Preise müssen deutlich angegeben werden
    Webseiten mit Preisangaben nur im kleingedruckten Text sind unzulässig, weil sie irreführend sind. Das Handelsgericht Wien bestätigt nun die Rechtsansicht der Bundesarbeitskammer (BAK). Wer im Internet kostenpflichtige Dienste anbietet, muss den Preis klar und deutlich angeben und nicht verstecken. Die AK hatte Anfang 2009 eine Klage gegen die einschlägig bekannten Gebrüder Schmidtlein aus Deutschland und deren Nachfolger Redcio OHG eingebracht, die etwa Hausaufgaben oder Bastelanleitungen anboten. Das Urteil ist rechtskräftig."

    Quelle:

    http://www.arbeiterkammer.at/online/preisangaben-im-web-51123.html

    In der Vergangenheit gab es schon mal ein Urteil gegen die Schmidtleins:

    LG Darmstadt, Urt. v. 22.11.2007, Az. 9 O 257/07

    Zitat:
    "Die Beklagten werden verurteilt, es...
    zu unterlassen,...
    mit dem Hinweis

    „Ihre Testzeit verlängert sich nach Ablauf des Anmeldetages (ab 24 Uhr) zu einem Abo zum Preis von € 7,00 incl. Mehrwertsteuer monatlich bei einer Laufzeit von 24 Monaten mit einer jährlichen Abrechnung im Voraus.“

    für die Nutzung des Online-Angebotes zu werben, ohne in unmittelbarem räumlichen Zusammenhang darauf hinzuweisen, dass bereits das Absenden des Anmeldeformulars eine auf Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements gerichtete Willenerklärung darstellt und nicht zu erklären, wie der Nutzer die Veränderung der Testzeit in ein kostenpflichtiges Abonnement verhindern kann.

    Quelle:

    http://www.lampmann-behn.de/lbr/entscheidungen/wettbewerbsrecht/287/5/2

    Warum gab es solche Urteil nicht gegen die neueren Abofallen der Fritzmänner?

    Weil Abmahnungen wegen Verwendung von Briefkastenfirmen im Ausland nicht zugestellt werden konnten!

    Beispiel "www.p2p-paradies.com", SC Adseller Media SRL, Rumänien:

    "„Ihre Testzeit verändert sich nach Ablauf des Anmeldetages (ab 24:00 Uhr) zu einem Abo zum Preis von 6,90 Euro inkl. MwSt monatlich bei einer Laufzeit von 12 Monaten mit einer jährlichen Abrechnung im Voraus.“

    Abmahnung konnte bisher nicht zugestellt werden. Das Verfahren ruht bis auf Weiteres."

    Quelle:
    http://www.adressbuchbetrug-info.net/6-Online/Trickbetrug-weitere/Recht-und-Gerechtigkeit/VZBV-Info/S_C_Adseller.htm

    AntwortenLöschen
  27. Hier ein Zusammenhang zwischen Valentin Fritzmann und "Easy IT-Solutions", Wien
    -----------------------------------------------

    1a) Anbieter "Valetin Fritzmann":

    http://web.archive.org/web/20070116042956/http://www.p2p-paradies.com/

    1b) Anbieter "SC Adseller Media SRL":

    http://web.archive.org/web/20070218134929/http://p2p-paradies.com/

    1c) Anbieter "Mobilo FZE" (Postfach wie "Blue Byte FZE" und "verimount.com":

    http://web.archive.org/web/20080229113138/www.p2p-paradies.com/signup.php?signup_seen=1

    Zitat:
    "UNSER UNTERNEHMEN
    Die Easy IT-Solutions GmbH ist...
    Unser Unternehmen hat seinen Sitz in Dubai. Dank unseres österreichischen Nebenstandortes..."

    Quelle:

    http://web.archive.org/web/20080627120613/download--gratis.com/unternehmen.html

    Dann Klick auf "Impressum":

    http://web.archive.org/web/20070429170405/www.download--gratis.com/impressum.html

    Zitat:
    "Medieninhaber:
    SC Adseller Media SRL
    Prislop 6
    300489 Timisoara
    Romania...
    E-Mail: support@p2p-paradies.com"

    AntwortenLöschen
  28. Ergänzung zum Kommentar 15. Oktober 2009 16:29

    Inoffizielle Anmeldeseite für "p2p-paradies.com" unter "download--gratis.com" z.B.:

    http://web.archive.org/web/20070306015617/http://www.download--gratis.com/index.php?log=9&style=11

    Bei Klick auf "Impressum wechselt das Hauptfenster zu

    http://web.archive.org/web/20080627120606/download--gratis.com/

    Zitat: "Copyright 2007 Easy IT-Solutions GmbH"

    Support:

    http://web.archive.org/web/20070429170729/http://www.download--gratis.com/support.html

    "Support und Service Centum GmbH & Co KG
    Industriestr. 1
    32689 Kalletal"

    AntwortenLöschen
  29. Zitat:
    "e-mail: robert@fritzman.at"

    Quelle:
    Mobilo

    Zitat:
    "eMule.de - © 2008 Mobilo FZE LLC"

    Quelle:
    http://emule.de/

    Zitat:
    "e-mail: robert@fritzmann.at"

    Quelle:
    Verimount

    AntwortenLöschen
  30. Vielleicht entscheidet sich der "Anonym" ja mal, direkten Kontakt zu mir aufzunehmen; immerhin sind die geposteten Quellen interessant und deuten darauf hin, daß er im Thema ist. Ich beiße nicht!

    P.S.: Die angegebene Quelle "Verimount" war anfangs aufrufbar, nun nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  31. Ergänzung zum Kommentar 25. Oktober 2009 23:28
    Ausführlicheres Zitat, diesmal aus einer abgespeicherten Version:

    Corporate Logo
    Browse Exhibition

    * Home
    * Showroom
    * Trading Floor
    * Member Directory
    * About Us
    * visit www.rakftz.com
    ...
    You are here: RAK Trade > Directory > Austria
    ...
    Directory

    Jump to Page
    ...

    http://www.raktrade.com/member/mobilorak.aspx
    Mobilo
    View Your Company Homepage
    RAK
    NONE
    RAK ARE

    Phone: 971-7-2046626 Fax: +971 7 2046627
    e-mail: robert@fritzman.at
    Make Enquiry to this Exhibitor

    ...

    http://www.raktrade.com/member/verimount.aspx
    VERIMOUNT
    View Your Company Homepage

    RAK ARE

    Phone: 971-7-2046626 Fax: +971 7 2046627
    e-mail: robert@fritzmann.at
    Make Enquiry to this Exhibitor

    AntwortenLöschen
  32. Weitere Ergänzung zum Kommentar 25. Oktober 2009 23:28

    Die Seiten sind z.Z. wieder erreichbar. Die Ladezeit ist aber sehr lang.

    AntwortenLöschen
  33. So ein parasitäres Pack! Die überziehen das Netz mit nutzlosen Angeboten und nötigen dann anschließend die in die Falle Getappten, die Rechnungen zu bezahlen.

    AntwortenLöschen
  34. Zitat:
    ">> HG Wien <<

    SimSeven FZE RAK Free Trade Zone, P.O.B. 10559, UAE- Ras Al Khaimah, Zweigniederl. Hofmühlg. 3-5, 1060 Wien, FN 281404f. Ständ. Vertreter: Valentin Fritzmann. Vertretungsbefugtes Organ: Dr. Robert Fritzmann. "
    Quelle

    AntwortenLöschen
  35. Zitat:
    "SimSeven FZE und p2p-paradies.com
    ...
    Montag, 7. April 2008
    Betrifft: P2P – Paradies

    Ich habe mehrere Zahlungsaufforderung unter anderem auch Schreiben von Inkassobüro IDS und habe bis jetzt nicht reagiert. Habe ich auch eine Rechnung bekommen von den Anwälte Laeube & Hasenbäumer, soll 159,74 € bis zum 09.04.08 bezahlen.
    Muss ich jetzt darauf Antworten?"
    Quelle

    AntwortenLöschen
  36. Zitat:
    "27. 12. 2008, 17:20
    ...
    Ist auch das gleiche Unternehmen dass dahinter steht..

    YouLoad.to
    Digital Equipment FZE
    P.o. Box 10 559
    Ra's al-Chaima
    United Arab Emirates


    Fast-Load.net
    Digital Equipment FZE
    P.o. Box 10 559
    Ra's al-Chaima
    United Arab Emirates
    ...
    01. 03. 2009, 22:32
    ...
    Es ist jetzt kein Impressum mehr auf der Seite und die Server stehen jetzt bei Fist-Colo in Holland."

    Quelle:

    http://board.gulli.com/thread/1252802-anonymitaet-youloadto-frage/

    AntwortenLöschen
  37. Zitat:
    "www.p2p-paradies.com
    ...
    Stand: Abmahnung konnte bisher nicht zugestellt werden. Das Verfahren ruht bis auf Weiteres."

    Quelle:

    http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2008.pdf

    AntwortenLöschen
  38. Zitat:
    "Hier mal die Email:

    Willkommen bei P2P-Paradies!
    Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Ihr Online Auftrag bei P2P-Paradies erfolgreich eingegangen ist und bestätigen hiermit Ihre Anmeldung.

    Starten Sie jetzt durch:

    Ihre Benutzerdaten lauten:

    Benutzername: ppp257537
    Passwort: w6tuuo5v

    Sie können Ihren Memberbereich unter folgender Adresse erreichen: http://www.p2p-paradies.com/member/logi ... =ppp257537

    Wichtig: Bitte beachten Sie, dass Ihr Benutzername und Ihr Passwort keine Leerzeichen enthalten und das Ihr Passwort in korrekter Groß- und Kleinschreibung eingefügt wird."

    Quelle:
    http://abzockinsider.iphpbb3.com/forum/47093358nx24580/wer-weiss-was-f12/p2p-paradiescom-t47.html

    Derselbe Text wie bei MD. Zufall?

    AntwortenLöschen
  39. Zitat (Webarchiv):
    "RAK Free Trade Zone
    The truly positive & stress free zone
    Clients & Companies
    ...
    VERIMOUNT"

    Quelle:
    http://web.archive.org/web/20061101173510/www.rakftz.com/en/clients_alpha.php?let=v

    AntwortenLöschen
  40. Schön dran bleiben!

    Leider gehören Fritzman auch einige Browser Games. Sind diese nicht rentabel sterben sie ab. Die Comunities werden im stich gelassen und selbst die Moderatoren bekommen von den admins keinerlei Antworten geschweige den Hilfe. Einen support gibt es dan natürlcih auch nicht.

    AntwortenLöschen