Freitag, 5. Februar 2010

Rechtsanwalt Neuber, bitte helfen Sie mir!

Werter Herr Rechtsanwalt Neuber,

gestern abend schrieben Sie mich an um mir -ultimativ- aufzuerlegen, ich hätte gefälligst einen Link zu entfernen, welcher Ihrer Angabe nach (Zitat)"falsch und beleidigend"(/Zitat) sei. Bei diesem Link handelt es sich um einen Link, welchen ich zu einem anderem Blog (Fastix) setzte unter der Rubrik "Empfehlenswerte Seiten zur Thematik".

Ich möchte es natürlich möglichst jedem recht machen - und vermeiden, daß Sie mich (Zitat)"auf Unterlassung in Anspruch nehmen"(/Zitat). Dummerweise war es mir gleich aus zweierlei Gründen nicht möglich, Ihr Anliegen zu prüfen um gegebenfalls handeln zu können, denn:
  • zum einen erreichte mich Ihre Mail am 04.02.2010 um 19.35 Uhr MEZ  mit der Maßgabe, bis zum 04.02.2010 um 09.00 Uhr die Verlinkung zu entfernen.
Hierzu sei kurz betont, daß selbst ich die Uhr nicht zurückstellen kann. Als Freund mechanischer Uhren grübelte ich darüber, ob, würde ich die Uhr einfach umdrehen, selbige rückwärts laufen würde - stellte aber fest, daß dem nicht so ist,
  • zum anderen konnte ich den von Ihnen monierten Topic (sprich: die Ihrer Meinung nach falsche und beleidigende Einleitung zum Beitrag) nicht finden.
Man mag mir verzeihen, daß ich nun ein wenig ratlos bin ob meiner Reaktion bezüglich der Verlinkung auf die Seite von Fastix. Immerhin gehen mich Ihre persönlichen Fehden nichts an und ich werde definitiv nicht zum Spielball mutieren.

Hat sich Ihr Begehr nunmehr erledigt oder gibt es sonst noch etwas, was ich für Sie tun kann? Als Blogger hat man es nicht leicht - und ich möchte jedem möglichen Fehler aus dem Wege gehen. Da Sie ein erfahrener Rechtsanwalt sind würde ich mich sehr darüber freuen, die Ihrerseits offenbar vorliegende Diskrepanz einem Deppen wie mir zu erklären, damit ich umgehend im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Regeln handeln kann.

Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich recht herzlich vorab - und bin mir sicher, daß wir beide das auch ohne langwierige Rechtsstreitigkeiten aus der Welt schaffen können. Immerhin haben wir beide genug um die Ohren, nicht wahr?


Freundliche Grüße,
Ihr Claus Frickemeier

Kommentare:

  1. (...) Die Unsicherheit bezüglich Linkhaftung und Überprüfungspflichten im Internet ist allerdings nach wie vor sehr groß. (...)

    http://blog.ingrid-sperber.com/?s=linkhaftung

    AntwortenLöschen
  2. Bundeskanzler des Südinternet5. Februar 2010 um 10:29

    Oft bin ich echt verwundert, mit welch emensen persönlichen Einsatz so manch RA an die Sache geht. "Über der Sache zu stehen" ist einigen wohl ein Begriff denn sie noch nie im Leben gehört haben. Sticheln und Stänkern sowie Blogs zu führen in denen man seine Gegner heruntermacht, ist für die dann aber auch voll OK.

    Aus juristischen Gründen möchte ich an dieser Stelle eine Bezeichnung die ich für solche Menschen habe, nicht unbedingt aussprechen. Man verzeihe mir, wenn ich mich enthalte.

    Ich lobe die Blogs von Bahr oder Vetter. SO sollte sich ein Anwalt präsentieren und nicht anders.

    AntwortenLöschen
  3. Newsletter abonnieren bei:
    Kanzlei Dr. Bahr - Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr und immer aktuell informiert sein. :-)

    http://www.dr-bahr.com/news/presserecht.html

    Das ist wirklich eine empfehlenswerte Webseite!

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    Verstehe ich nicht ganz. Man kann doch verlinken was und wen man will.

    Warum hat der damit ein Problem?

    AntwortenLöschen
  5. > Man KANN doch verlinken was und wen man will.

    Natürlich.
    Aber dann MUSS man mit den Konsequenzen für sein Handeln leben.

    > Warum hat der damit ein Problem?

    Hättest Du kein Problem damit, wenn auf eine Seite verlinkt würde, in der Du z.B. als Serienmörder dargestellt wirst?

    OK, krasses Beipiel. Hier geht es ja nur um gesellschaftlich völlig nutzlose Auseinandersetzungen, die der Menschheit nicht wirklich helfen und höchstens als Ersatz für DSDS oder ähnlch sinnvolle Massenverdummung dienen können.

    AntwortenLöschen
  6. Nicht, das ich persönlich ein Fan von fastix wäre, aber; ist das jetzt die Kapitulation vor dem Streit Dritter gepaart mit der seltsamen Rechtsauffassung einiger besonderer "Organe der Rechtspflege" ?

    AntwortenLöschen
  7. "Hier geht es ja nur um gesellschaftlich völlig nutzlose Auseinandersetzungen, die der Menschheit nicht wirklich helfen und höchstens als Ersatz für DSDS oder ähnlch sinnvolle Massenverdummung dienen können."

    Also das ist doch... Wie kann man allen Ernstes diese mehrjährige juristische Auseinandersetzung zwischen Fastix und den Rechtsanwalt Neuber mit DSDS vergleichen? Einer Sendung, die an Dummheit und groben Unfugs nicht im geringsten zu überbieten ist?

    Seht selbst:
    http://www.youtube.com/watch?v=Mk2TzEDqZgM
    http://www.frauenzimmer.de/video/index/index/seite/videoleiste/playlist/videoleiste_starsnews/t/Dieters-DSDS-Schimpfwort-Kasse

    Also, jeder Vergleich mit soeinem Schund verharmlost den Sachlichkeitsschwund im Rahmen dieser sogenannten "Talentshow" zusätzlich. Vielleicht sollte man sich jetzt zu Gemüte führen, wie es um die Qualität im deutschen Fernsehen in Wirklichkeit bestellt ist, anstatt sinnfreie Vergleiche anzustrengen die den Vernunftsverlust in manchem Format verklären bzw. verharmlosen!

    Kommentar: Wer weiter Parallelen zwischen völlig unterschiedlichen Dingen zieht, der sollte dazu verdonnert werden sich die "besten"(=schlimmsten) Bohlensprüche in der Endlosschleife anzusehen!

    KEINE GNADE!!!!!

    AntwortenLöschen
  8. es ist, war und wird immer so bleiben das sich ein d... frueher oder spaeter als d... selbst outet. oder anders, jeder blamiert sich eben so gut er kann *hrhrhr*

    neuber u made my day again

    thx 4 this

    AntwortenLöschen
  9. naja, nachdem ich wohl mit gegenfeuer mal auf seine mails antwortete und null schiss zeigte vor dem geblubber mit dem er meinet jetzt meine adresse zu kennen,, brauch er wohl dich um sein gefühl " ich kann ganz böse einschüchtern" aufrecht zu erhalten.

    AntwortenLöschen
  10. Der Neuber hat nichts zu tun, weshalb er seine aufgestaute Wut und Garstigkeit auf Blogs wie diesem hier ausleben muß. Aber es ist natürlich besser, sich keine Blöße zu geben, und sei es nur die Rückverlinkung zu einem Blog ohne Impressum. Neuber selbst nennt den benannten Blog ja als nicht rechtsfähig. Damit meint er, dass er dem Blogbetreiber keine Klageschriften zustellen kann. Tja, damit wären ja 95 % des gesamten Internets wären für ihn nicht rechtsfähig, weil sie z.B. im Ausland betrieben werden. Das ist aber nur eine der Hürden der deutschen Juristendenke.

    AntwortenLöschen
  11. Vielleicht ist die Mail vom Rechtsanwalt eine gute Vorlage für eine coole Antwort gewesen. Aber die Chance ist hier eindeutig vertan. Claus versucht witzig zu sein, und er versucht auch bissig zu antworten. Es bleibt allerdigs alles auf dem Oberstuffenniveau. Streber-Humor. Damit kommt man nicht weit. Bitte weniger Gefühle in die Sache reinstecken. Man könnte z.B. versuchen mehr Abstand zur EMail zu gewinnen und vor der Antwort einpaar mal mehr tief durchatmen.

    AntwortenLöschen
  12. Zitat: "Vielleicht ist die Mail vom Rechtsanwalt eine gute Vorlage für eine coole Antwort gewesen. Aber die Chance ist hier eindeutig vertan."

    Nun, es war eine Steilvorlage -alleine wegen der Fristsetzung- und soll eigentlich nur zeigen, daß nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird.

    Manchmal ist eine gewisse Coolness nicht schlecht. Ich glaube, das sieht der werte Herr Neuber auch so.

    AntwortenLöschen
  13. Neuber lacht sich doch ins Fäustchen mit immer der gleichen Masche:

    Er sendet einen Textbaustein (Linkhaftung/Unterlassung) an Dich oder Fastix oder wen weiß ich. Das kostet ihn genau 10 Minuten Arbeitszeit seiner Sekretärin. Im Anschluß rotiert der Empfänger (Paradebeispiel Fastix) 2 Tage non-stop, um darüber zu berichten, den Textbaustein zu analysieren und Zeter und Mordio zu schreien. 2 Arbeitstage und Seelenfrieden dahin.

    Gut, dass Du es cooler angehst. Gar keine Reaktion wäre noch besser gewesen, aber cool reagieren geht schon mal in die richtige Richtung.

    Auf jeden Fall, besser als Fastix es handhabt und mittlerweile wohl kurz vor der Einweisung in die Klapse steht. (Sorry wegen der harten Worte!)

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe anfänglich genauso über Fastix gedacht, wie der Anonym über mir, bis ich Neubers Cyber- und Realstalking sowie seine Lügen vor Gericht inkl. dem Präsentieren von gefälschten Beweisen am eigenen Leibe erleben durfte. Man mag Fastix' Reaktionen im Netz als neurotisch betrachten, aber was er über den Neuber schreibt, stimmt leider. Nur fände ich es schade, dem Neuber auf diesem Blog eine 2. Plattform einzurichten. 1 Anti-Neuberblog ist mehr als ausreichend für diese Person.

    AntwortenLöschen
  15. @Kiesfurzer: Aber vom Prinzip her, sehe ich das doch richtig, oder

    Viel Aufwand beim Gegner erzeuge und ihn dann damit weichkochen. Ist doch durchschaubar. Macht ja auch nicht nur Neuber so.

    Zum Fastix: Neurotisch halte ich für grenzwertig verharmlost. Egal, obs stimmt, was er schreibt. Der Fatix merkt nicht, dass er nicht gewinnen kann und schon längst 100% verloren hat. Den haben sie parademäßig fertig gemacht (finanziell, Nervenkostüm, jobmäßig...) Und er blickts leider immer noch nicht.

    Hoffe, Du, Kiesfurzer, bist da cleverer.

    AntwortenLöschen
  16. @kiesfurzer

    das hört sich aber sehr nach auf den putz hauen an.
    in welchen verfahren hattest du denn schon mal mit neuber und "seinen Lügen vor Gericht inkl. dem Präsentieren von gefälschten Beweisen" zu tun? kann man da mal näheres oder wenigstens das aktenzeichen erfahren?

    AntwortenLöschen
  17. Hm, der fastix-Link ist aber trotzdem verschwunden. Hat der Neubär seinen Standpunkt doch nachhasltig verdeutlichen können?

    AntwortenLöschen
  18. Es soll dem Neuber kein weiterer Blog gewidment werden. Im Gegensatz zum Fastix weiß ich aber meine Schnauze zu halten, bis es dann an der Zeit ist, weshalb ich keine weiteren Details veröffentlichen werde, damit der mich nicht auch noch identifizieren kann. Sorry, aber um eine gesprenkelte Wildsau zu fangen, darf man sich nicht vorzeitig verraten.

    AntwortenLöschen
  19. @kiesfurzer

    "Im Gegensatz zum Fastix weiß ich aber meine Schnauze zu halten..."
    na klar, andeutungen machen und dann unter einem fadenscheinigen vorwand zurücknehmen, da kann ja jeder behaupten, schon mal mit neuber was zu tun gehabt zu haben.
    das ist doch nichts weiter als großkotzigkeit, was du von dir gibst - greift leider um sich.

    AntwortenLöschen
  20. Ich lasse mich nicht von Anonyms provozieren, weil ich weiß wovon ich rede und mit wem ich es zu tun habe. In einem Beitrag auf Neubers idiotischem Blog wird ja auch ein Grobsandpupser erwähnt, Nur sowiel dazu. So, jetzt ist für mich mit dem Thema Neuber auf diesem Blog endgültig Schluß.

    AntwortenLöschen
  21. "na klar, andeutungen machen und dann unter einem fadenscheinigen vorwand zurücknehmen, da kann ja jeder behaupten, schon mal mit neuber was zu tun gehabt zu haben.
    das ist doch nichts weiter als großkotzigkeit, was du von dir gibst - greift leider um sich."

    Demnach müsste ein Treffen mit dem Neuber ja rangmäßig gleich nach einer Audienz beim Papst kommen. Kann man beim Neuber auch Ablassbriefe kaufen? *g*

    AntwortenLöschen
  22. "da kann ja jeder behaupten, schon mal mit neuber was zu tun gehabt zu haben."

    Dann muss ich mir unbedingt ein Autogramm auf den rechten Arm geben lassen, wenn ich ihn mal treffe. Und dann wasche ich mich an beiden Armen nicht mehr, weil links noch Elvis mit Widmung unterschrieben hat?

    AntwortenLöschen