Samstag, 20. August 2011

Huch! Ein Schreiben von Rechtsanwalt Andreas Neuber!

Gestern abend komme ich nach Hause und schaue, as usual, in meinen Briefkasten. Huch! Ein Schreiben der Rechtsanwaltskanzlei Andreas Neuber. Das Schreiben datiert am 18.08.2011, der Betreff lautet:
Saleh ./. Frickemeier
Unterlassen von Äusserungen

und teilt mit, dass der allseits bekannte Rechtsanwalt Andreas Neuber nun mit der Wahrnehmung von rechtlichen Interessen des Herrn Abdullah Saleh aus München bevollmächtigt sei.

Ich habe folgenden Passus aus meinem Blog sofort zu löschen:

"Eigentlich könnte dort auch Digitale Welten GmbH (vormals: mymovies GmbH) der umtriebigen Abzocker Müller & Saleh stehen, denn niemand anderes als diese Kriminellen stecken hinter dem Webangebot"

Weiter heißt es:
"Wir setzen Ihnen diesbezüglich eine Frist auf Donnerstag, den 18.08.2011, 15.00 Uhr, um diesem berechtigten Verlangen Folge zu leisten.

Ausserdem soll noch eine vorformulierte Unterlassungserklärung unter Fristsetzung bis Freitag, den 19.08.2011, 12.00 Uhr unterzeichnet werden. Ansonsten könne ich sicher sein, dass man der Mandantschaft empfehlen würde, unverzüglich gerichtliche Schritte einzuleiten.

Der letzte Satz des Schriftstückes beeinhaltet dann noch vorsorglich eine Drohung:

Ob dies beim Landgericht Bielefeld geschehen wird muss wegen §32 ZPO vorerst offen bleiben.

Unterschrieben wurde das Ganze dann wie folgt:
Hochachtungsvoll
Rechtsanwälte
durch
RA Neuber

Ui! Rechtsanwälte? Soweit mir bekannt ist betreibt der werte Herr Rechtsanwalt Neuber seine Kanzlei alleine. Mehrzahl klingt natürlich besser, wichtiger. Nicht wahr? Übrigens, Herr Neuber: nur für Sie habe ich ein Video eingebettet, welches Sie sich mal in Ruhe zu Gemüte führen sollten. Es ist ja nicht das erste Mal, dass Sie Fristen setzen, die einfach nicht einzuhalten sind. Hier nun, nur für Sie:


Merke: wenn Sie am 18.08.2011 ein Schreiben verschicken dann kann dieses auf normalem Postwege frühestens am 19.08.2011 beim Empfänger eintreffen. Nur mal so am Rande erwähnt. Bei aller Euphorie über ein neues Mandat sollten Sie solche Schnellschüsse besser vermeiden, das ist in meinen Augen nämlich blamabel.

Lächerlich und nicht nur blamabel ist übrigens, dass Sie nun nach endlosem Anbiedern in diversen Blogs endlich ein Mandat von jemandem erhalten haben, über dessen Rolle im Abzockgeflecht ich seit nunmehr 2 Jahren berichte.

Sie, werter Herr Rechtsanwalt Neuber, werden sich an Ihren öffentlichen Äusserungen messen lassen müssen. Und nun verklagen Sie mich mal hübsch...


Kommentare:

  1. Ich wollte es zunächst nicht glauben, aber nach der Lektüre diverser Artikel und Kommentare auf dem Blog des als „Problempelz“ bezeichneten Rechtsanwalts besteht Sicherheit darüber, dass z.B. der Duktus einer „Lore“, aber auch anderer immer wiederkehrender Kommentatoren auffällig identisch mit dem des Blogautoren ist.

    Gibt man beispielsweise „Reinholz + Kaier“ bei Google ein, wird man zu einer ganzen Familie an Hassblogs geführt, die alle untereinander verweisen, aber auch auf den Blog des „Problempelz“. Auffallend dabei ist, dass in all diesen Blogs nämlicher Rechtsanwalt seltsam respektvoll erwähnt wird, während es an Ausfällen und Respektlosigkeiten bis hin zu Beleidigungen gegenüber den sonst erwähnten Personen nicht mangelt.

    Solche Hassblogs entstehen auch zeitlich in enger Abstimmung. Am 23.04.2011 erfolgt beispielsweise auf dem Blog des „Problempelz“ ein öffentlicher Fahndungsaufruf nach dem Autoren „Andreas Sterntal“. Und schon am 24.04.2011 entstehen Blogs, in denen „Andreas Sterntal“ seine angebliche Identität preisgibt.

    Ein Aussteiger aus der Abofallenszene scheint es dem „Problempelz“ ganz besonders angetan zu haben. Dem wurde ein eigener Blog gewidmet, auf dem zwar inhaltlich kaum etwas Erwähnenswertes berichtet wird, die Hasstiraden aber mehrere Hundertmal wiederholt werden. Die sprachlichen und orthographischen Unzulänglichkeiten der zumeist unter „Anonym“ verbreiteten Kommentare lassen allerdings eher auf den Abofallenkönig aus Frankfurt schließen, gleichwohl auch hier einige Kommentare direkt aus der Feder des „Problempelz“ zu stammen scheinen.

    Merkt der „Problempelz“ nicht mal mehr, dass er seinem Berufsstand mit diesem Verhalten einen „Bärendienst“ erweist. Das Verhalten des „Problempelz“ ist eines deutschen Rechtsanwaltes im höchsten Maße als unwürdig zu bezeichnen.

    Ich muss nachtragen: offenbar gehen den Abofallenabzockern die Anwälte aus, weshalb der "Volkssturm" in Person des "Problempelz" reaktiviert wird, um die Interessen wahrzunehmen. Das korrespondiert ja auch mit der neuerdings uverhohlenen Nähe des rubrizierten Anwalts zu dem als Abofallenkönig bekannten Frankfurter Abzocker.

    AntwortenLöschen
  2. Mal ne ganz blöde Frage: das Begehren auf Unterlassung richtet sich gegen Äußerungen über die Firmen von Müller/Saleh- Mahnt der Neuber jetzt in Vertretung der Firmen, oder von Müller/Saleh persönlich ab?

    Ist denn da nicht in der Neuber gebotenen geifernd-sabbernden Eile ein kleiner Lapsus unterlaufen?

    AntwortenLöschen
  3. Hmja "Rechtsanwälte"...
    Vielleicht möchte sich genannter "Problempelz" ja gerne in der "dritten Person" anreden lassen?
    Soll angeblich gegen Komplexe und ein gewisses Minderwertigkeitsgefüh helfen...

    AntwortenLöschen
  4. "und nun verklagen sie mich mal hübsch"

    Neee, das wird natürlich wieder nur eine EV.

    AntwortenLöschen
  5. "„Ich stelle fest, dass ich wesentlich mehr Prozesse gewinne, seit ich mich vorher selbst mit den Gerichten um die Prozesskostenhilfeanträge kloppe.“"
    Quelle:
    http://rechtsfreiezoneeuroweb.wordpress.com/2011/08/13/spruch-des-tages/

    AntwortenLöschen
  6. [Zitat] "Mal ne ganz blöde Frage: das Begehren auf Unterlassung richtet sich gegen Äußerungen über die Firmen von Müller/Saleh- Mahnt der Neuber jetzt in Vertretung der Firmen, oder von Müller/Saleh persönlich ab?

    Ist denn da nicht in der Neuber gebotenen geifernd-sabbernden Eile ein kleiner Lapsus unterlaufen? [/Zitat]

    Ja.

    Als Nicht-Jurist und Laie käme mir das Stichwort "Aktivlegitimation" in den Sinn.

    *schmunzelnd*

    AntwortenLöschen
  7. Dieser kriminelle RA Neuber ist gern gesehehener Gast auf Fetischpartys wo er gern in Gummi oder Frauenkleidern auftritt,der hat richtig einen an der Klatsche.

    AntwortenLöschen
  8. Anständige Menschen lassen sich von anständigen Anwälten vertreten! Und Neuber ist hundertprozentig unter Garantie, isch schwöre einer der anständigsten! Nicht, dass jemand auf die Idee kommt, weil ich das Herr vermieden habe, dieses Posting sarkastisch zu verstehen.

    AntwortenLöschen
  9. Anständig??? Herr Neuber ist einfach nur lächerlich :-) dieser Rechtsanwalt hat soviel Dreck am Stecken das es schon sehr duftet. Gehe einmal auf Goggle dann kannst Du von deinem netten und besten Rechtsanwalt nur positives lesen :-) (Betrüger,Falschaussagen,Täuschngen und Abmahnganove)also bei meinem Rechtsanwalt kann man soetwas nicht lesen :-) einfach super Herr Neuber

    AntwortenLöschen