Dienstag, 6. September 2011

"Firstload Care Center" nun in London ansässig


Fast mutet es an wie die Reise nach Jerusalem: erneut wechselt nämlich das "Firstload Care Center" des Vorzeigeprojektes der Wiener Abzocker namens Fritzmann den Standort.

Ursprünglich aus Wien heraus betrieben wechselte es zunächst zum Kalletaler Pferdehändler Frank Babenhauserheide nach Vlotho, um daraufhin nach Portugal ausgelagert zu werden.

Doch damit ist jetzt Schluss, denn laut Impressum befindet sich das "Firstload Care Center" angeblich nun in London, wie ein Screenshot des heutigen Impressum zeigt:

Quelle: Internet, Impressum von firstload.de
Die Hotline-Nummer ist allerdings die gleiche geblieben und führt nicht etwa eine Vorwahl aus England, sondern aus Wien. Ebenso merkwürdig ist letztlich auch der ständige Wechsel im Personalkarussell, wie Moneyhouse belegt:

Quelle: Moneyhouse.ch

Ob die aktuellen Umstrukturierungen mit den Geschehnissen rund um kino.to zusammenhängen (ich berichtete) kann nur vermutet werden. Wir werden es ja in Kürze sehen...

Kommentare:

  1. Die Bande ist überfällig!

    AntwortenLöschen
  2. An der genannten Adresse in London gibt es die Firma Regus, welche u.a. virtuelle Büroräume mit Brief-Weiterleitung vermietet.

    Ich würde mich nicht wundern, wenn dort eingehende Briefe nach Wien weitergeleitet würden.

    Ebenso würde ich mich nicht wundern, wenn Abogebühren, die auf dem Wirecard-Bankkonto der USEPRO FZE (vermutlich die Schweizer Niederlassung) eingehen, nach Wien weitergeleitet würden.

    Hinweis auf die InQnet GmbH, Wien

    AntwortenLöschen
  3. Bei diesem Urteil ging es wohl um 2 Abofallen desselben Anbieters:

    "Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg 5. Zivilsenat, Urteil vom 08.04.2009, 5 U 13/08
    § 5 UWG
    ...
    I. Den Beklagten zu 1) – 3) wird...
    verboten, im Wettbewerb handelnd,
    1…
    2. im Internet die kostenpflichtige Zugangsvermittlung zum Usenet wie im Anlagenkonvolut II. geschehen zu bewerben und/oder bewerben zu lassen.
    ...
    Die Beklagte zu 1) ist ein in den Arabischen Emiraten ansässiges Unternehmen mit einer Zweigniederlassung in Wien; der Beklagte zu 2) ist ausweislich des beigefügten Auszugs aus dem Firmenbuch der Justiz der Republik Österreich (Anl. K 1) der Geschäftsführer der Beklagten zu 1) und der Beklagte zu 3) ist der ständige Vertreter des Beklagten zu 2).
    ...
    Zwar ist das TMG auch auf das Angebot der Beklagten anwendbar, die unter ihrer Homepage firstload.de die Vermittlung zum Usenet offeriert. Sie ist damit Diensteanbieter im Sinne der Vorschrift des § 3 Abs. 2 TMG"

    Quelle:
    http://www.landesrecht.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml;jsessionid=?showdoccase=1&doc.id=KORE507182009&st=ent

    Kurz nach dem Urteil gab es einen angeblichen Betreiberwechsel...

    Datum des u.a. Artikels über den Betreiberwechsel bei Firstload.de:
    12.7.2009
    "Fast unbemerkt hat sich bei dem Portal Firstload eine Änderung ergeben. Wer sich beim Surfen einmal die Mühe macht und das Impressum ansieht, dem fällt sofort das ungewohnte Logo und mit der neuen Firmenbezeichnung ins Auge. Als Betreiber von Firstload wird inzwischen die Firma Usepro FZE angegeben."

    Quelle:
    http://www.abzocknews.de/2009/07/12/betreiberwechsel-bei-firstload/

    AntwortenLöschen
  4. "Facebook: Warnung vor “Du kannst sehen, wer dein Profil angeklickt hat” und “Profilbesucher anzeigen” von Firstload
    ...
    Das man sich bei Facebook nicht wirklich Profil Besucher anzeigen kann, haben wir nun ja schon oft genug hier Mitgeteilt
    ...
    Und natuerlich steht dort Gross “Wichtig Du musst den Link Teilen” damit naehmlich mehr in die Falle Tappen."

    Quelle:
    http://blog.arcadewelten.eu/2011/08/23/facebook-warnung-vor-du-kannst-sehen-wer-dein-profil-angeklickt-hat-und-profilbesucher-anzeigen-von-firstload/

    AntwortenLöschen
  5. Die dubiose "Usepro FZE" hat anscheinend im Juni eine neue Domain angemeldet, die aber (noch?) nicht erreichbar ist:
    http://who.is/domain_archive-net/alandria.net/

    AntwortenLöschen
  6. Etwa gleichzeitig mit der Verlagerung des "Firstload Care Center" nach London wurde diese Abofallen- und gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzungsseite internationalisiert: Nun wird statt Firstload.de haptsächlich (z.B. auf movie2k.to) die englischsprachige Version Firstload.com beworben.

    Die Besucherzahl der Seite hat sich laut Alexa.com-Statistik ver-10-facht!

    Über 60% der Seitenbesucher waren laut Alexa.com-Statistik unmittelbar vorher auf der Seite Filestube.com.

    Spätstens jetzt sind Abofallen kein rein deutsches Problem mehr, sondern ein internationales Problem.

    AntwortenLöschen
  7. Fritzmann (Firstload.com: Usepro FZE, Gisha Robin) und Christopher Metz (Win-loads.net: vormals Digital Equipment FZE, Robin Cherian) scheinen Strohleute einzusetzen, die bei Facebook mindestens einen gemeinsamen Freund haben:
    Screenshot vom 19.09.2011

    AntwortenLöschen
  8. Neu: wichtigste Werbung für Firstload.com nun auf Filestube.com, einer Warez-Suchmaschine

    1. Suche nach "harry potter" auf Filestube.com
    2. Klick auf Werbelink "[Verified] harry potter"
    3. internationale Anmeldeseite von Firstload.com

    AntwortenLöschen
  9. "200.000 Gratis-iPhones per Facebook? Eher nicht
    ...
    Dort sollen sich die Nutzer dann kostenlos anmelden. Denn: "Die iPhones werden durch Werbung finanziert."
    Offenbar durch etwas mehr als Werbung. Denn der Link verweist auf den Usenet-Anbieter Firstload. Dieser verspricht, dass seine Nutzer "14 Tage mehr als 300 Gigabyte gratis downloaden" dürfen. Im Kleingedruckten verbirgt sich aber der Haken..."

    Quelle:
    http://diepresse.com/home/techscience/internet/sicherheit/700077/200000-GratisiPhones-per-Facebook-Eher-nicht

    AntwortenLöschen
  10. Der IQ von Leuten die sowas glauben ist definitiv niedriger als der Powerknopf auf der PC-Steckerleiste. Hej!: Hier hast du eine Kino und Saturngutschein für 100Besuche.Egal was du nimmst, du darfst 100mal mitnehmen was du willst. Gib uns deine Bankdaten und deine Adresse und akzeptiere unsere 1288Seiten AGB. dann gehts auch schon los! Wie dämlich kann man bitte sein sowas zu glauben?

    AntwortenLöschen