Montag, 5. Oktober 2009

Schriftsatz meines Anwaltes an das Arbeitsgericht Herford

Die BWL Letter & Support GmbH (Strohmann: Holger Brandes) verklagt mich ja derzeit auf Unterlassung mancher Äusserungen in diesem Blog. Selbstverständlich galt es, dieser Unterlassungsklage entgegen zu treten. Well done: mein Rechtsanwalt hat den erforderlichen Schriftsatz formuliert, welcher heute an das Arbeitsgericht Herford versandt wurde:


Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6

Der Form halber sei erwähnt: diese Veröffentlichung erfolgte -ohne- vorherige Absprache mit meinem Rechtsanwalt. Warum? Weil er mir vermutlich abgeraten hätte. Ein Widerspruch? Mitnichten. Ich berichte (selbst unter Beschuss durch Law Hunting) transparent, der Sache wegen. Der Weg ist das Ziel. Und ich bin mir sicher, daß das Ziel in erreichbare Nähe rückt. Möge sich die Gegenseite dieser Tatsache bewusst sein. Sie wiegt sich in Sicherheit aufgrund finanzieller Vorteile, immerhin wurde über Jahre hinweg enorm viel Geld mit diesem Geschäftsmodell der Abzocke verdient. Glücklicherweise unterschätzen die Betrüger, daß das Medium Internet nicht vergisst und präsent ist. Heute, morgen, und auch übermorgen noch.

Kommentare:

  1. Danke für die verlinkten Schriftsücke.

    Allerdings sei die Frage erlaubt, ob es nicht besser wäre, wenn Sie diese bei Blogspot direkt hochladen, als bei einem Imagehoster der Abzock-Werbung von Celldorado einblendet.

    Viele Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag:
    Der Link unter "mein Anwalt" funktioniert leider nicht.

    PS: Wechselt mit Celldorado erscheint auch Abzockwerbung von Bobmobile bei angesprochenen Imagehoster.

    AntwortenLöschen
  3. Der Link funktioniert nun. Und zum Thema Abzock-Werbung: nun, sie ist offensichtlich allgegenwärtig. Selbst bei Blogspot, übrigens ein Grund, warum ich hier keine Werbung schalte. Man möge sich bitte vor Augen führen, daß man (als Blogbetreiber) keinen Einfluss darauf hat und stets damit rechnen muss, daß auch unseriöse Werbung geschaltet wird.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    erstmal danke fürs "Reparieren" des Links.

    Verstehen Sie mich nicht falsch. Die Kritik mit der Abzockwerbung richtete sich nicht an Sie, bzw. war eher als Anregung gemeint. Bei Blogspot können Sie direkt Bilder hochladen und diese Einbinden oder verlinken, wären somit also nicht auf Drittanbieter mit eventueller Abzockwerbung angewiesen.

    Wenn sie einen neuen Eintag erstellen oder einen bestehenden bearbeiten, ist oben über dem Eingabefeld auch ein Symbol, welches dem Bilderhochladen dient.

    Viele Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. ...sollten die Adressen und Namen der Zeugen auf Seite 5 nicht lieber geschwärzt (unkenntlich gemacht)werden?

    AntwortenLöschen
  6. Herr Frickemeier,

    ich würde an Ihrer Stelle einmal ein Update der Schreiben 2-6 machen. Diese sind fast überhaupt nicht zu lesen (Blendung, Lichtspiegelung).

    Zum Thema Werbung. Bei GoogleAdsense gibt es z.B. die Möglichkeit, bestimmte Werbung zu unterdrücken ( Blacklist ). So verfährt auch die Webseite http://www.computerbetrug.de/ in ihrem Forum.

    AntwortenLöschen
  7. Mal abgesehen davon, dass die Klage nicht standhalten wird - wieso PKH? Ich dachte, Du hast 75.000€ Provision erhalten?

    AntwortenLöschen
  8. Und warum Prozesskostenhilfe ?

    AntwortenLöschen
  9. ... Frage ich mich auch!

    Aber Hr. Frickemeier scheint hierauf wohl nicht antworten zu wollen.

    AntwortenLöschen
  10. Nun, ich erziele seit der Kündigung kein Einkommen, die Provisionen sind verbraucht und es galt unter anderem, nicht bezahlte Krankenkassenbeiträge aus eigener Tasche zu zahlen. Soll heißen: die Gelder sind verbraucht - und bis zur Geltendmachung noch vorhandener Ansprüche wird wohl noch ein wenig Zeit vergehen, denn die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. So gilt es zum Beispiel, das Geschäftsführergehalt einzuklagen, welches (bis anteilig im ersten Monat) nie geflossen ist.

    AntwortenLöschen
  11. Nun zum dritten mal. Desweiteren ist ein gewonnener PKH Antrag auch schon die halbe Miete für den späteren Prozess Gewinn! Ich würde auch vorher die Entscheidung über den PKH abwarten :-)

    AntwortenLöschen