Mittwoch, 13. Januar 2010

Glückwunsch, Deutsche Bank!

Tja, so schnell kann das gehen: kaum wird aufgrund der Kündigung der Wiener Bank ein neues Konto angegeben - schon ist es wieder Geschichte. Geradezu vorbildlich, wie schnell die Banken mittlerweile nach Kenntnis, mit wem sie es denn da als Kunde so zu tun hat, reagieren.

Als ich heute morgen mit der Revision der Deutschen Bank telefonierte teilte man mir mit, daß bereits "entsprechende Maßnahmen" eingeleitet worden seien in Sachen Merlinapoli UG. Ich habe dann lediglich noch das Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft Hannover nachgereicht und einen Kontakt hergestellt.

Tja, liebe Abzocker: es wird immer enger und enger, nicht wahr? Seid euch der Tatsache bewußt, daß auch jede neu bekanntgewordene Bankverbindung binnen kürzester Zeit verbrannt sein wird.

Kommentare:

  1. Mensch wer hat denn auch diesen blöden bargeldlosen Geldverkehr erfunden. Es kommt noch so weit, das die ihre "Kunden" auffordern den Betrag in Postwertzeichen zu bezahlen.

    AntwortenLöschen
  2. Nicht Postwertzeichen. Entweder einen Barscheck oder gleich das Geld bar via Brief an die Abzocker schicken.

    AntwortenLöschen
  3. Ich seh da schon einige wie verückt im Kreis herumstrampeln und psychotisch schrein "dieser verdammte verdammte Frickemeier" ;)

    Glückwunsch. Das trifft diese verdammte Bande mehr als alles andere. Und je mehr Konten gesperrt werden, umso grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass andere Banken folgen, weil sie sich untereinander austauschen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich haette da noch ein paar Eurocheques, hilfweise, anzubieten :)

    AntwortenLöschen
  5. Glückwunsch !!!

    Treffer ... versenkt

    AntwortenLöschen
  6. Demnächst versuchen die vielleicht auch noch, über Paysafecard abzukassieren *brüll*

    AntwortenLöschen
  7. Die Abzock-Idioten von Genealogie.de und Cocktails-rezepte.net (Go Web Ltd.) haben auch noch ein Konto zu laufen. Hoffentlich ist das bald geschlossen ...

    Konto-Inhaber: Go Web Ltd.
    Kontonummer: 203 020 326
    Bank: Sparkasse Hochfranken
    BLZ: 780 550 50

    Auf Anfrage kam folgende Auskunft:

    Sehr geehrte ........,

    vielen Dank für Ihre Informationen per e-mail vom 11.01.2010.

    Die Geschäftspraktiken der Go Web Ltd. sind uns bereits bekannt.

    Aufgrund eines gerichtlichen Vergleichs sind wir aber gezwungen, das Konto noch bis einschließlich 04. Februar 2010 bestehen zu lassen.

    Mit freundlichen Grüßen ....

    -> immer diese anwaltlichen Winkelzüge. Hoffentlich zieht das irgendwann mal nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  8. Geilomat!
    Einfach schön, wie sich die Konten der Abzocker in Luft auflösen. Allerdings mutet es schon recht merkwürdig an, daß die Banken richten müssen, was unser Rechtsstaat und seine Justiz offenbar völlig verpennt haben und nicht schaffen - nämlich den Abzockern das Leben schwer zu machen. Staatliche Sanktionen greifen schneller, wenn ein HartzIV-Empfänger mal einen Termin vergißt. Abzocker dürfen Jahre lang unbehelligt ihr Unwesen treiben.

    AntwortenLöschen
  9. Ein neues äusserst lustiges Spiel für Anwender:

    Abzockerkonten schliessen. Macht Anwender fröhlich, Abzocker Wütend.

    Kontenschliessen V1.0 hier bei Frickemeier.

    AntwortenLöschen
  10. Abzockerkonten schließen lassen ist die derzeit probateste Methode gegen die Abzocker vorzugehen.

    Ein kleinen Bittertropfen gibt es bei der relativ einfachen Abwehrmaßnahme noch: da gibt es nämlich einen Herrn Bernhard Syndikus, seines Zeichens Rechtsanwalt und als solcher tief in die Abzockmasche verstrickt, überzieht die kontokündigenden Banken mit einstweiligen Verfügungen, die Konten für einen Abwicklungszeitraum von ca. 4 Monaten offenzuhalten. Leider wird diesen einstweiligen Verfügungen stets statt gegeben, ohne die Gegenseite = betroffene Bank gehört zu haben. Und leider reicht das den Abzockern, wenigstens über den Zeitraum abzuräumen.

    AntwortenLöschen
  11. Och, das versuchte der Anwalt von Megadownloads auch - und wurde schlichtweg ausgenockt. Die Zeiten haben sich geändert.

    AntwortenLöschen
  12. Moin Claus,

    keine Ahnung ob das hilfreich ist, aber man könnte sich doch bei so dubiosen Anbietern mit falscher Identität anmelden. (Auch wenn Sie Deine IP haben, ohne richterlichen Beschluss kommen die Typen nicht an Deine Adresse.)
    Die Mahnungen laufen dann ins Leere und verursachen nur Kosten für die Abzocker.
    Identitäten bekommt man z.B. auf
    http://faker.x2.to/

    AntwortenLöschen