Donnerstag, 2. September 2010

Stellungnahme des Eigentümers zum Internetprojekt Megadownloads

Seit heute liegt uns das vermeintliche Beweismaterial aus Dubai vor und fördert interessante Details zu Tage, die die Aussagen des Valentin Fritzmann in Form einer schriftlichen Stellungnahme an den Finanznachrichtendienst GoMoPa ad adsurdum führen und den einen oder anderen Leser schmunzeln lassen dürfte. So führte Valentin Fritzmann unter anderem, auf Megadownloads angesprochen, wie folgt aus:

Quelle & vollständiger Bericht: GoMoPa, 15.07.2009

Soso, die Familie Fritzmann hat mit Mega-Downloads.net also nichts zu tun und daher auch nicht davon profitiert. Mensch, Herr Fritzmann! Sie werden vermutlich vor Schamesröte versinken, wenn Sie die Stellungnahme des Eigentümers zum Internetprojekt Megadownloads, Herrn Botschafter im Ruhestand Abubakr Sidahmed, lesen. Hier heisst es nämlich bereits einleitend auf Seite 1:

Quelle: Auszug aus einer 7-seitigen Stellungnahme des Abubakr Sidamhed an die Staatsanwaltschaft Hannover vom 20.01.2010

Das gesamte "Beweispaket" habe ich soeben veröffentlicht. Im neu eingerichteten Forum besteht die Möglichkeit, darüber ausgiebig zu diskutieren. Sie finden die Unterlagen unter der Rubrik "Load House FZE".

Kommentare:

  1. Zitat:
    "Von 02.08.2007 bis 18.09.2007 war Dr. Robert Fritzmann Gesellschafter der Validea GmbH."

    Quelle:
    http://www.adressbuchbetrug-info.net/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/Netzwerke/310-Fritzmann/310-Firmen/310-validea.htm

    Zitat:
    "Registernummer und Name des Registers:
    HG Wien, Firmenbuch, FN 296651b"

    Quelle (12.4.2008): Impressum von validea.de

    Zitat:
    "Domaindaten
    Domain: validea.de
    Letzte Aktualisierung: 14.01.2008
    ...
    Domaininhaber: mobilo gmbh
    Adresse: Floridsdorfer Hauptstrasse 1 Block E
    PLZ: 1210
    Ort: Wien
    Land: AT"

    Quelle:
    Whois-Abfrage validea.de vom 19.4.2008

    AntwortenLöschen
  2. Mahnschreiben der Validea GmbH

    Quelle:
    http://forum.computerbild.de/internet-abzocke/aerger-megadownloads-net-161749-post427.html

    AntwortenLöschen
  3. Der Valentin ist sicher besonders durcheinander da sein Vater in letzter Zeit ein wenig kränkelt und deswegen sogar im Spital gelegen hat.

    AntwortenLöschen
  4. Nach meinem Eindruck war der Botschafter im Ruhestand, Abubakr Sidahmed, nur ein Strohmann.

    Im Firmenverzeichnis der RAK-Free Trade Zone waren bei der Blue Byte FZE die Faxnummer (+971-7-2046627) und die Etisalat-Handynummer (+971-50-2728264) von Dr. Robert Fritzmann/Verimount FZE, Simseven FZE eingetragen:
    Screenshot vom 19.4.2010: http://www.raktrade.com/searchMemberText--blue%20byte/member.search.page.aspx

    Vergleiche:
    Screenshot vom 10.6.2010: VERIMOUNT FZE
    und
    Screenshot vom 10.6.2010: SIMSEVEN FZE

    AntwortenLöschen
  5. Der Fritzmann wieder, den kann doch keiner mehr ernst nehmen. Erst will er angeblich überhaupt nicht beteiligt sein, dann fordert er über seinen Geschäftspartner Schadensersatz.

    AntwortenLöschen
  6. da haben die "nutzlosen" mal wieder eins drauf bekommen.

    http://www.dr-bahr.com/news/anpingen-und-hinterlassen-einer-mehrwertdienste-nummer-strafbar.html

    AntwortenLöschen
  7. Nur sehr wenige Affiliates bei Mega-Downloads.net(?)

    Bei meinen Beobachtungen von Mega-Downloads.net in Internet ab April 2008 habe ich keine Hinweise auf ein zugehöriges Affiliate-Programm gesehen. Anders, als z.B. bei Firstload.de, siehe
    h**ps://w*w.firstload.de/partner/
    oder bei den "Müller-Projekten", siehe
    http://web.archive.org/web/20080706093744/http://profiliate.net/
    (Web-Archiv: Stand Juli 2008, lange Wartezeit abwarten!)

    Anders als bei den o.g. Projekten enthielten die Werbelinks bei Mega-Downloads.net auch keine Affiliate-Nummer als Parameter (für Abrechnungszwecke). Unterscheidbar waren die Werbelinks nur, wenn sie auf unterschiedliche der inoffiziellen Anmeldeseiten verwiesen. Je Freeware-Programm (z.B. OpenOffice) gab es nach meiner Beobachtung eine maximal einstellige Zahl von unterschiedlichen (Anmelde-)Internetseiten (URL's).

    Werbebanner habe ich aussschließlich auf einigen Warezseiten (z.B. Emule.de mit Domaininhaber laut Whois "Mobilo FZE" = Dr. Fritzmann, Kino.to, Torrent.to) beobachtet.

    Eine Landingpage war z.B. icq-club.at.

    Zitat:
    "icq-club.at - 2008-11-19 16:13
    ...
    personname: Christopher Metz
    organization: CallMe Services GmbH
    street address: Froehlichgasse 5 Top5
    postal code: A-1230
    city: Wien
    country: Austria "
    Quelle:
    http://who.is/domain_archive-at/icq-club.at/

    Ich glaube u.a. daher und durch Beobachtung von Whois-Einträgen und Impressen von bei Suchmaschinen beworbenen Landingpages, dass es bei Mega-Downloads.net maximal eine einstellige Zahl von Affiliates gegeben hat. Die meiste Werbung ist meiner Ansicht nach von den Wiener Betreibern selbst bei Warez-Seiten und Suchmaschinen geschaltet worden.

    Aus diesem Grunde gab es meiner Einschätzung nach auch keine hohen Ausgaben für Affiliates.

    AntwortenLöschen
  8. Die 7-seitige Stellungnahme ist übrigens auch im Google-Cache abrufbar.

    Info zu Abubakr Sidahmed:
    http://web.archive.org/web/20040217134723/http://i-cias.com/abubakr.htm

    AntwortenLöschen