Mittwoch, 10. November 2010

Akte 2010: Vorsicht, Abzocke - wehren Sie sich!

Kommentare:

  1. Ein Verschnitt alter Beiträge. Was soll das?

    AntwortenLöschen
  2. Aktuell wie nie - und ausgestrahlt übrigens am gestrigen Dienstag.

    AntwortenLöschen
  3. Akte sollte mach Urteile zeigen die im Strafrrecht gefallen sind und nicht immer solche Zivilurteile, wo die Abzocker nur darüber lachen und die Strafe aus der Portokasse zahlen. Die Meinung der Richterin ist zwar richtig, aber unerherblich, da dies keine Auswirkungen auf die Abzocker hat.

    Solche Strafrechtsurteile gibt es so gut wie nicht (die 3 die da mal samft zur Bewährung verurteilt wurden, machen weiter mit Abzocke), weil es bis dahin erst gar nicht kommt, dank unserer Staatsanwaltschaften.

    Der kurze Bericht war natürlich ein Zusammenschnitt alter Beiträge. Und nicht jeder zieht wegen diesem Pack gleich vor Gericht, nur um das Geld für den Anwalt wieder zu bekommen. Darum ist es einfach besser, ohne Anwalt, einfach alles auszustehen. Die Mahnerei hört von alleine auf.

    AntwortenLöschen
  4. Endlich gabs mal ein neues Foto vom Tankwart zu sehen! Auf dem alten Portrait sah er ja wie ein überarbeiteter Elektriker aus.

    AntwortenLöschen
  5. Der Tankwart soll inzwischen ja eine äußerst kostspielige Lebensabschnittsgefährtin unterhalten (müssen)......

    AntwortenLöschen
  6. Es ist schon erstaunlich, dass die Richter in Deutschland diesen Machenschaften nicht einfach einmal mit klaren Ansagen ein Ende setzen. Immerhin blockieren diese Verfahren die Gerichte auch und halten sie von wichtigeren Entscheidungen ab bzw. diese auf.
    Wann gibt es hier mal den ersten Amoklauf? Ein Opfer, dass das grinsende Gesicht eines dieser Kriminellen nicht mehr erträgt, in das Büro stürmt und ...

    AntwortenLöschen
  7. Seit der Layoutumstellung mit dem unnötigen Hintergrundbild ist das scrollen in diesem Blog bei mir soooo langsam geworden, dass es nun nahezu unmöglich ist. Bitte auf das alte Layout zurückumstellen!

    AntwortenLöschen