Donnerstag, 27. August 2009

Erste Reaktionen aufgrund des Interviews

Mit den bisherigen Reaktionen meiner Leser hätte ich nicht gerechnet. Die Vielzahl der Mails zeigt mir, daß das Thema Megadownloads interessant für die Leser zu sein scheint. Nach meinem Interview hat sich die Resonanz wie erwartet stark erhöht und so erreichen mich seit gestern Mails, die ich erst einmal in Ruhe verifizieren möchte, um entsprechend zu antworten. Immerhin habe ich mit Textbausteinen lange genug zu tun gehabt und werde selbige definitiv nicht in der Beantwortung der Mails zu diesem Blog einsetzen. Es kann also hin und wieder ein Weilchen dauern, bis ich auf eine Mail antworte. Dann aber immerhin persönlich!

Interessant ist die Tatsache, daß sich derzeit zunehmend Menschen bei mir melden, die offenbar in gleichwelcher Funktion im Netzwerk tätig waren und nun bereit sind, auszupacken. Ich sichere jenen stets Quellenschutz zu und versuche innerhalb meiner Möglichkeiten, behilflich zu sein, nachdem ich die Angaben zunächst überprüfte. Hier gilt es, Fingerspitzengefühl und Sensibilität an den Tag zu legen, eine Gradwanderung. Würde ich die Infos, die mir bis heute zugespielt wurden thematisch hier behandeln, so würden seitens der Abzockbranche Rückschlüsse auf die Informanten gezogen werden können. Manch einer schickt mir "nur" einen relevanten Link, andere bitten mich, einen Kontakt zur Staatsanwaltschaft herzustellen, um sich umfänglich zu erklären.

Soviel ist sicher: niemand, der nicht bereit ist, sich öffentlich zu äussern, werde ich in diesem Blog dar- oder gar bloßstellen. Eine Frage der Ehre. Wer mich kennt, der weiß, wie ich ticke.

Die vielen auch noch so kleinen Fragmente an Infos sind dennoch wichtig - und ich freue mich über jede Mail aus gleichwelcher Richtung: sei es nun aus dem Kreise der ehemaligen Mitarbeiter, der Abzocker, oder von jenen, die eigene Recherchen unternahmen und sich mitzuteilen bereit sind. An dieser Stelle ein Hinweis: natürlich erreichen mich auch Mails aus der Abzockbranche, die zum Ziel haben, mich auszufragen und vorgeben, auf anderer Seite zu stehen. Amüsant - aber durchschaubar.

Kommentare:

  1. Sehr geehrter Herr Frickemeier,

    ich kann Ihre Meinung leider nicht komplett teilen. Ich habe auch lang genug bei Collector gearbeitet um eine klein bisschen Hintergrundwissen zu erlangen.

    Es gibt durchaus Passagen, die ich mit Ihnen teile und doch sind einige "Fakten" (so wie Sie es nennen) nicht korrekt.

    Ihre Aussage; "Ich war auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung..." Sie waren vorher schon für Herrn Babenhauserheide tätig und kannten Herrn Rogalski ebenfalls. Warum haben Sie wieder dort angefangen? "Neue berufliche Herausforderung?" Ich bitte Sie...!

    Ebenfalls ist es völlig unkorrekt, dass weitere 10.000 Mahnschreiben versand worden sind. Da sollten Sie sich mit Ihrem Maulwurf besser absprechen...
    Zu alledem, verstehen Sie mich nun nicht falsch, all dieses "Gezerre" wid auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen. Und auch daran sind Sie schuld (und weisen Sie es nun nicht zurück, denn das wäre etwas schälmisch)!
    Wenn Mega Downloads und diverse andere Projekte nun "Abzocke" wären und so gegen das Gesetz verstoßen, wie eklären Sie sich dann, dass alle Klagen gegen Collector und Co. abgewiesen worden sind? Wie erklären Sie sich dass Collector weiter die Zulassung zum Inkassounternehmen hat? Wie erklären Sie sich, dass bei diversen Razzia nichts gefunden wurde? Wie erklären Sie sich dass alle Beteiligten weiter auf freiem Fuße sich bewegen? Und wie erklären Sie sich, dass die Staatsanwaltschaft immer noch nichts unternommen hat?

    Sie müssen (wenn Sie doch schon so einen Blog verffentlichen) auch bei der Wahrheit bleiben und nicht immer nur drauf hauen...

    Gerne lasse ich mich eines besseren Belehren, aber ich bezweifle, dass Sie mir hierzu eine konkrete Antwort bieten können...

    AntwortenLöschen
  2. naja, die Frage lautet wohl eher:

    Wie lange sind diese Leute noch auf freiem Fuß?

    Wenn schon Interpol sich einschaltet und mal eben eine knappe Million Euro sichergestellt wurde, dürften Sie ja wohl kaum hier sowas schreiben.

    Herr Frickemeier hat geschrieben daß die ermittelnden Behörden sehr weit sind, daß was noch fehlt um den ganz großen Angriff dann vorzunehmen wird wohl sorgfältig vorbereitet.

    An Stelle dieser Abocker wäre ich mir mit nichts mehr sicher. Vor allem wird die Luft so dünne, daß die untereinander sich nicht mehr sicher sein dürften. Was ist zum Beispiel wenn einer der Macher aus diesem Netzwerk bereits ausgesagt hat oder aussagen wird heimlich um seine Haut zu retten, mit einem Deal mit der Staatsanwaltschaft daß er Urteilsmilderung erhält?? Ich kann mir gut vorstellen daß bei den Leuten die Nachtruhe deutlich deutlich kürzer geworden ist......

    Und lustig finde ich auch, daß diese Leute immer behaupten sie hätten damit ja nichts zu tun. Fritzmann hat ja sicherlich nichts mit Megadownload und Co zu tun. Und diese Herren Müller und Saleh haben sicherlich auch nichts mit den Projekten wie webtunr - tvquiz usw. zu tun! Da lachen ja die Hühner - wen wollen die eigentlich für so blöd verkaufen. Aber die wollen ja nur ihren Ruf retten damit sie bald normale Geschäfte machen können, mit abgezocktem Geld natürlich.

    Wenn doch diese Sachen alle so harmlos wären, warum bestreiten dann diese Leute daß sie überhaupt damit was zu tun haben?

    AntwortenLöschen
  3. http://rotglut.org/search/label/Frank%20Babenhauserheide

    AntwortenLöschen
  4. Nun ja. Rotglut.org würde ich nicht wirklich als seriöse Referenz bezeichnen. Ich fand es bisher eher gut, dass in diesem Blog hier Fakten genannt werden, nüchtern berichtet wird und keine Schimpfkanonade und Gossensprache vorherrscht. Das ist bei anderen Blogs, die sich mit dem gleichen Thema beschäftigen, tendenziell eher anders. Also: Bitte weiter gut recherchiert und nüchtern berichten und sich nicht auf das Niveau von Schreihälse wie rotglut und anderen privat betriebenen "Verbraucherschutzportalen" herablassen.

    AntwortenLöschen
  5. Tja, @Anonym der meint hier wären 1 Million Euro von Interpol sichergestellt worden, solle auch nocheinmal genauer lesen oder vllt recherchieren :)

    Denn dieses entspricht mal wieder überhaupt nicht dem was die Sachlage ist und zu dem Anonymen der rotglut nicht als seriöse referenz bezeichnet, schließe ich mich gerne an!

    AntwortenLöschen
  6. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat die Konten mit rund einer Millionen Euro sichergestellt, nicht Interpol. Was können Sie denn zur Sachlage beitragen, Anonym?

    AntwortenLöschen
  7. @anonym (bzgl. der Seriösität von Rotglut.org)

    Aus welchem Grund halten Sie Rotglut.org für eine unseriöse Referenz und welche privaten "Verbraucherschutzportale" sind ebenfalls unseriös?

    AntwortenLöschen
  8. @ Anonym27. August 2009 13:53

    Ich will mal in die Bresche springen, zumindest was die Fragen angeht die nicht Herrn Fickemeier direkt betreffen :

    „Zu alledem, verstehen Sie mich nun nicht falsch, all dieses "Gezerre" wid auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen. Und auch daran sind Sie schuld (und weisen Sie es nun nicht zurück, denn das wäre etwas schälmisch)!“

    Das Thema wurde hier bereits ausreichend erörtert!
    http://inside-megadownloads.blogspot.com/2009/08/rundumschlag-von-frank-babenhauserheide.html#comments

    „Wenn Mega Downloads und diverse andere Projekte nun "Abzocke" wären und so gegen das Gesetz verstoßen, wie eklären Sie sich dann, dass alle Klagen gegen Collector und Co. abgewiesen worden sind?“

    Collector ist eine Inkassogesellschaft. und somit im strafrechtlichen Sinne nicht für die Richtigkeit der Forderung Verantwortlich. So gesehen waren die Verfahren gegen die Collector von vornherein zum Scheitern verurteilt.Sie wurden nur aufgenommen weil unmengen an Anzeigen vorlagen. Zunächst, müsste man nachweisen, das die eigentliche Forderung aufgrund einer Täuschung oder sogar eines Betruges zustande gekommen sind, und dann noch, das die Collector Kenntnis davon hatte. Aber genau das zeigt warum es so langwierig ist bis die Justiz solche Netzwerke überführen kann.

    „Wie erklären Sie sich dass Collector weiter die Zulassung zum Inkassounternehmen hat? „

    Ein Registrierung für ein Inkassobüro wird jeweils für zwei Jahre erteilt, und kann nur entzogen werden wenn Rechtswidriges Verhalten Nachgewiesen wird. Dies ist eben aus den o.g. Gründen nicht ganz einfach.

    „Wie erklären Sie sich, dass bei diversen Razzia nichts gefunden wurde?“

    Woher wollen Sie das wissen? Nennen Sie bitte Quellen, sind sie bei der Staatsanwaltschaft?

    „Wie erklären Sie sich dass alle Beteiligten weiter auf freiem Fuße sich bewegen? Und wie erklären Sie sich, dass die Staatsanwaltschaft immer noch nichts unternommen hat?“

    Geduld junger Freund! Gut Ding will Weile haben! Ich bin sicher, das wir eben dazu in nächster Zukunft viel hören werden!

    "Gerne lasse ich mich eines Besseren Belehren, aber ich bezweifle, dass Sie mir hierzu eine konkrete Antwort bieten können..."

    ... Wenigstens zum Teil zufrieden?

    AntwortenLöschen
  9. @KodoIII:
    Habe ich doch dargelegt und nenne es auch gerne nochmal beim Namen: ich halte rotglut für unseriös, weil dort nur noch private Süppchen gekocht werden und dabei seitens des Autors von rotglut geschimpft wird wie bei den Kesselflickern. Andere "Verbraucherschützer" halte ich seit dem Tag nicht mehr für seriös, seit dem sie seltsame Seiten (affzockt), die angeblich Satire beinhalten, aber auf dem Niveau von 12-jährigen agieren, betreiben.

    Wenn mehr geschimpft als recherchiert wird, hat sich das mit der Seriosität erledigt.

    Von mir aus mag jeder auch im Netz schimpfen, sollte sich dann aber nicht als Presseorgan bezeichnen.

    Und: Bevor Sie fragen: Nein, ich habe nichts gegen den edlen und anständigen Beruf des Kesselflickers.

    AntwortenLöschen
  10. Ja, ja,
    das wissen wir doch alle:
    Der einzig wahre Verbraucherschützer ist Marco Born mit seinen vielen bunten Seiten.
    (für die, die nicht Bescheid wissen: http://www.verbraucherschutz-europa.eu/56/Impressum.html
    Aber:
    den Seiteninhalt nicht allzu wörtlich nehmen und auf jeden Fall mal etwas googeln !)

    Übrigens:
    Der Verfasser dieser Seite wird auch von einem "unbeliebten Rechtsanwalt" vertreten, nach dem Motto: auch "böse" Menschen haben es verdient einen Rechtsbeistand zu haben.

    Ha, ha.

    Ich hoffe nur, die windigen Anwälte finden bei Claus Frickemeier keinen wirklichen Ansatzpunkt um ihm in irgendeiner Weise schaden zu können, wie es Jörg Reinholz geschehen ist.

    Dazu wünsche ich maximalen Erfolg !

    Gruß

    P.Sauer

    AntwortenLöschen
  11. "Andere "Verbraucherschützer" halte ich seit dem Tag nicht mehr für seriös, seit dem sie seltsame Seiten (affzockt), die angeblich Satire beinhalten, aber auf dem Niveau von 12-jährigen agieren, betreiben."

    Geniale Idee einen 12-jährigen zum Admin zu machen!!! An dem dürften Abmahnungen abprallen!:)

    AntwortenLöschen
  12. LOL "Geniale Idee einen 12-jährigen zum Admin zu machen, an dem dürften Abmahnungen abprallen."

    Auf jeden Fall merkt man, dass gewissen "Organen der Abzockpflege im Moment definitiv der Humor vergangen ist."

    Sollst mal sehen, dass er seinen Kommentar auf das Niveau des 12-jährigen bezieht. Interessant ist auch, dass sich durch exakt diese Formulierung der ursprüngliche Autor selbst entlarvt. Er sollte mal darüber nachdenken, sich selbst Tastenverbot aufzuerlegen.

    AntwortenLöschen
  13. > Der einzig wahre Verbraucherschützer...

    Der da?
    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-verbraucherschutz-internet-verein-augsburg-prozess-_arid,1834218_regid,2_puid,2_pageid,4490.html

    AntwortenLöschen
  14. Genau dieser Marco Born.

    Alle seine Warnungen treffen auf niemanden besser zu als auf ihn selbst.

    Als Informationsquelle ist auch hier empfehlenswert: rotglut.org
    Das ist aber ein ganz anderes Feld.

    In diesem Blog hier geht es doch um die Abzocker um Mega-downloads!

    Das zeigt mal wieder, daß es den Abzock-Fans immer wieder gelingt vom Thema abzulenken.

    Ablenken, Klugscheißen und Verhöhnen ist deren Spezialität.

    AntwortenLöschen