Dienstag, 16. Februar 2010

Megapreis AG expandiert

Sowas aber auch. Da wähnen sich die Abzocker in Sicherheit, da das Personal ausgetauscht und somit Vorsorge getroffen wurde, daß keine Internas nach aussen dringen - schon gibts Neuigkeiten aus der Möllberger Straße in Vlotho:

Es wird expandiert. Weitere Büros im Komplex werden bezogen, es wird in Kürze renoviert, neuer Teppichboden verlegt und die Wände gestrichen. Immer interessanter also, was genau die Megapreis AG so plant. Unkenrufen zufolge wird nun versucht, endlich mit der kriminellen Vergangenheit abzuschliessen und das illegal erwirtschaftete Geld in seriöse Unternehmungen fliessen zu lassen. Wer es glauben mag. Ich bin der festen Überzeugung, daß dem nicht so ist.

Wer allerdings lässt sich nach Kenntnis der Vorgeschichte schon mit einem Babenhauserheide ein? Es bleibt sicher abzuwarten, was passiert. Es bleibt schlichtweg spannend.

Kommentare:

  1. Was sollen die schon planen? Ganz einfach: Er hat jetzt genug "edele" Waren aus China und verschiedenen Ostlockländern in seinem Lager dort und kann mit dem Verkauf im größeren Stil beginnen. Und es werden, zumindestens am Anfang, auch da wieder genug Leute nicht merken wer dahinter steckt.

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt ja schon einige shopping-Clubs (brandsforfriends, ...) für "geschlossene" Benutzergruppen, aber noch keiner von denen ist kostenpflichtig. Das wäre doch mal eine Idee, damit könnte man expandieren. Einfach die Idee kopieren und den üblichen Kostenhinweis in weißer schrift auf hellgelbem Hintergrund plaziern. Natürlich muss dann auch bestellte Ware verschickt werden, es wird ja nicht einfacher mit der Abzockerei.

    AntwortenLöschen
  3. Erst expandiert, dann explodiert. Halt das übliche Schicksal eines Abzockunternehmens.

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht plant die Megapreis ja Downloads zum Megapreis, die es anderswo besser präsentiert kostenlos gibt.

    AntwortenLöschen
  5. Eine Idee wäre auch, die Shopping-Clubs per AGB-Änderung per Email auf einmal kostenpflichtig zu machen. Das merkt bestimmt keiner.

    Irgendwie kommen mir immer größere Zweifel am deutschen Schulsystem.

    AntwortenLöschen