Dienstag, 16. Februar 2010

Nachtrag: Nebelkerze ausgeschlossen: die neue Mahnwelle rollt!

Die Ereignisse überschlagen sich: soeben erreichte mich ein erster Screenshot einer schriftlichen Mahnung, dieses mal aus Deutschland. Die persönlichen Daten habe ich aus Datenschutzgründen entfernt. Ganz offensichtlich rollt also eine erneute Mahnwelle der Merlinapoli UG, und zwar sowie per Mail (Schweiz) als auch per Post (Berlin).

Über weitere Zusendungen würde ich mich sehr freuen. Wie angekündigt werde ich mich morgen sowohl mit der Staatsanwaltschaft Hannover als auch mit der Deutschen Bank in Verbindung setzen. Ich unterstelle einfach mal, daß dann umgehend agiert wird.

Dumm gelaufen für die Abzocker. Wetten?

Kommentare:

  1. Das scheint aber alt zu sein. Die Rechnung trägt das Datum 15.1.2010, folgender Artikel 13.1.2010:

    http://inside-megadownloads.blogspot.com/2010/01/gluckwunsch-deutsche-bank.html

    Also nur eine Überschneidung von wenigen Tagen.

    AntwortenLöschen
  2. Morgen haben wir Klarheit. Beide Mails erreichten mich heute...

    AntwortenLöschen
  3. In der Rechnung fehlen Info zur Mehrwertsteuer, zum Anbieter Handelsregisternummer, ladungsfähige Anschrift und Geschäftsführer. Außerdem stand am 12.9.2008 im Impressum noch "Blue Byte FZE". Es fehlt eine Begründung, wieso eine "Load House FZE" für eine "Blue Byte FZE" kassieren darf.

    AntwortenLöschen
  4. Ist das denn überraschend mit der Mahnwelle?

    AntwortenLöschen
  5. Überraschend ist in erster Linie, daß das Konto bei der Deutschen Bank noch existent zu sein scheint. Morgen wissen wir mehr.

    AntwortenLöschen
  6. Weisst du was in dem Meeting-Abstimmungs-Dings fehlt?
    "ich bin Abzocker und wäre dabei."
    Okay dürften nicht viele dafür stimmen aber es sollte zu Auswahl stehen.

    AntwortenLöschen
  7. Nun, die Abzocker werden von uns persönlich eingeladen...

    AntwortenLöschen
  8. Benutzen die da in Osnabrück nicht das alte Postfach der SWP?

    AntwortenLöschen