Freitag, 19. Februar 2010

Die Neue Westfälische Zeitung titelt heute wie folgt:

Image and video hosting by TinyPic

Screenshot Online-Ausgabe & Quelle: Neue Westfälische Zeitung vom 19.02.2010
weiterhin:  Vlothoer Anzeiger vom 19.02.2010
Screenshot Zeitungsartikel (Print): hier zu finden! 
Screenshot Titelseite (Print): hier zu finden!

Kommentare:

  1. Sehr schoen, hoffe noch mehr solcher Artikel lesen zu koennen.
    Herzlichen Glueckwunsch !!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt beglückwünscht er sich schon selbst. Mein Gott!

    AntwortenLöschen
  3. Glückwusch!

    Dass der Begriff "Abzocke" zulässige Meinungsäusserung ist wäre, entschied auch schon einst das LG Düsseldorf; übrigens zu Gunsten des jetzigen Fritzmann-Portal Gulli und zu Ungusten der Euroweb Internet GmbH.

    AntwortenLöschen
  4. "Jetzt beglückwünscht er sich schon selbst. Mein Gott!"

    Brav! Der anständige Köter jault, wenn man ihn tritt! ;-)
    -------------------------------------
    Schöner Erfolg! Je öfter man die Namen der "Firmen", Internetseiten, Beteiligten usw. in den Medien sieht und hört, umso besser. Es werden immer mehr Menschen aufmerken und sich schlau machen statt zu zahlen, wenn sie eine entsprechende Rechnung oder Mahnung erhalten.

    John Doe

    AntwortenLöschen
  5. "Brav! Der anständige Köter jault, wenn man ihn tritt! ;-)"
    Genauso (unsinnig) könnte man mutmaßen, dass der Beglückwünschte selbst als "John Doe" hier schreibt! Also: Daumen runter!

    AntwortenLöschen
  6. "Genauso (unsinnig) könnte man mutmaßen, dass der Beglückwünschte selbst als "John Doe" hier schreibt! Also: Daumen runter!"

    Der Daumen geht bei mir eher bei "nutzlosen Nebelkerzen" runter ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das stimmt, wobei sicher nicht geklärt werden kann, welcher der beiden Beiträge eine "Nebelkerze" sein soll.
    Es liegt ganz klar in der Verantwortung des Bloggers, das Gleichgewicht der Kommentare zu wahren, in mehrfacher Hinsicht.
    Will er sich nicht unglaubwürdig machen und s.g. "Hassblogs" auf sich ziehen, sollte er etwas mehr Fingerspitzengefühl an den Tag legen.
    Aber, diese Fähigkeit scheint heutzutage rar gesät!?

    AntwortenLöschen
  8. "Es liegt ganz klar in der Verantwortung des Bloggers, das Gleichgewicht der Kommentare zu wahren, in mehrfacher Hinsicht."

    Da Kommentare aus der Community kommen wäre es schlicht Zensur, nähme der Blogger Einfluss auf deren Ausgewogenheit.

    AntwortenLöschen
  9. Mensch Claus, Du musst doch hier wirklich mal dagegen halten. Mach doch mal ein paar Beiträge zu Themen wie "Warum wir uns gerne abzocken lassen".

    AntwortenLöschen
  10. Ich halte doch dagegen? Die erste Verhandlung wurde bereits gewonnen und auch die noch ausstehende Verhandlung vor dem LG Bielefeld werde ich gewinnen. Wetten?

    AntwortenLöschen
  11. Nein, ich meinte das Gleichgewicht der Kommentare. Du brauchst mehr Artikel Pro-Abzocker, wo Du dann alle, die in der Branche Rang und Namen haben, als Jubel-Perser einlädst, damit die ihre Statements feiern können.

    Ich würde dann auch einen Kommentar darüber schreiben, warum es schön ist, abgezockt zu werden. Stell Dir vor: Nie wieder Geldsorgen, weil einfach das ganze Geld in anonymen Geldspeichern in Dubai oder in der Schweiz ist.

    AntwortenLöschen
  12. Ah, verstehe.

    Nun, das ganze befindet sich doch bereits in der Planung in Form eines realen (!) Meetings. Da kann dann jede Fraktion klar und deutlich Stellung beziehen. Wird sicher spannend werden, Spreu von Weizen zu trennen...

    AntwortenLöschen
  13. Ob zu einem realen Meeting die öffentlichkeitsscheuen Abzocker kommen würden?

    AntwortenLöschen
  14. Das bleibt sicher abzuwarten. Förmlich eingeladen werden sie selbstverständlich, und auch das öffentliche Interesse dürfte vorhanden sein. Nun kann sich die Nutzlosbranche endlich mal der Öffentlichkeit stellen und sich erschöpfend erklären. Kostenlose Werbung, quasi!

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. Günter Werner Freiherr von Gravenreuth

    Die Trauerfeier findet am Mittwoch, dem 3. März 2010, um 14.15 Uhr im Nordfriedhof München, Ungererstraße 130, statt.

    AntwortenLöschen
  17. Treffen ist aber bereits ab 12 Uhr, wie's im Forum steht.

    AntwortenLöschen
  18. Und, war von Euch jemand da? Es sollen sich ja ein paar Hundert angekündigt haben.

    AntwortenLöschen