Donnerstag, 5. Januar 2012

1,5 Millionen Euro Strafe für Internet-Kostenfalle italia-programmi.net

Die italienische Antitrustbehörde hat gestern eine Millionenstrafe aufgrund unlauterer Geschäftspraktiken über die Firma Estesa Ltd, Betreiberin der Webseite italia-programmi.net verhängt. Die Firma mit Sitz auf den Seychellen drangsaliert bereits seit Monaten zahlreiche italienische Verbraucher, die sich unwissentlich auf der Seite angemeldet haben, mit Zahlungsaufforderungen und Mahnungen.  Seit Sommer 2011 haben sich beim Europäischen Verbraucherzentrum (EVZ) Italien, Büro Bozen Hunderte Verbraucher gemeldet, die sich auf der Seite italia-programmi.net registriert und unbewusst ein zweijähriges Abo zum Preis von 96 Euro jährlich (8 Euro im Monat) abgeschlossen hatten. Bei der italienischen Aufsichtsbehörde für Wettbewerb und Markt (Autorità Garante della Concorrenza e del Mercato - AGCM) gingen über 25.000 Meldungen ein, aber die eigentliche Anzahl der Betroffenen ist wohl weit höher.

Die Antitrustbehörde hatte im Juli ein Untersuchungsverfahren gegen die Betreiber der Internetseite eingeleitet und damals bereits vorbeugend verfügt, dass jegliche Tätigkeit, die auf Bewerbung der kostenlosen Nutzbarkeit der von der Seite herunterladbaren Software abzielt, eingestellt werden musste. Bei sogenannte Kostenfallen geraten Verbraucher auf eine Anmeldemaske und schließen unbewusst ein Abonnement für die Nutzung der Seite mit Laufzeit von üblicherweise 2 Jahren zum Preis von etwa 100 € pro Jahr ab. Die Webseitenbetreiber senden daraufhin zahlreiche Zahlungsaufforderungen an die überraschten Verbraucher, in der Hoffnung, dass "dank" der Mahnungen und "dank" der Furcht vor Mehrkosten und eventuellen gerichtlichen Folgen, immer mehr Verbraucher zahlen um den Spuk ein Ende zu bereiten.

Seit gestern liegt die Entscheidung der Behörde vor, die drei unlautere Geschäftspraktiken festgestellt hat: Erstens hatte die Betreiberfirma der Website durch die Nutzung von sogenannten Brückenseiten und durch irreführende Werbung die Verbraucher zur Annahme verleitet, dass die Software auf der Website zum kostenlosen Download verfügbar sei. In der Folge schlossen die Verbraucher unwissentlich ein zweijähriges Abonnement ab. Die zweite unlautere Geschäftspraktik bestand im Senden von Zahlungserinnerungen, mit welchen den Verbrauchern erhebliche Mehrkosten - z. B. für Gerichtsverfahren und Anwalt - angedroht wurden und somit ein psychischer Druck auf jene Verbraucher ausgeübt wurde, die nicht bereit waren zu zahlen. Als dritte unlautere Praktik wurde schließlich beanstandet, dass durch das Verhalten des Unternehmens der Verbraucher von der Ausübung seines Rücktrittsrechts abgehalten wurde. Für jede der drei festgestellten unlauteren Geschäftspraktiken hat die Behörde jeweils eine Strafe in Höhe von 500.000 Euro, also insgesamt 1,5 Millionen Euro, verhängt.

Die Behörde hat ferner bestätigt, dass es keine Hinweise darauf gibt, dass Estesa Ltd gegen Verbraucher, die zu Opfern dieser unlauteren Geschäftspraktiken wurden und nicht gezahlt hatten, gerichtlich vorgegangen sei.

Zudem hat die Antitrustbehörde der Staatsanwaltschaft in Rom, die bereits in der Sache ermittelt, eine Kopie der Maßnahme zukommen lassen, sowie die Postpolizei und der Finanzpolizei informiert. Diese Behörden sind bereits dabei, eventuelle strafrechtlich relevante Aspekte abzuklären. Estesa Ltd. muss außerdem den Auszug der Maßnahme auf der besagten Internetseite veröffentlichen.
 Es bleibt nun zu hoffen, dass diese Entscheidung der italienischen Antitrustbehörde andere Unternehmen davon abhält, ähnliche Abzockseiten zu betreiben.

Die Entscheidung (in italienischer Sprache) kann in voller Länge auf der Internetseite der italienischen Wettbewerbsbehörde nachgelesen werden.

Quelle: Pressemitteilung vom Europäischen Verbraucherzentrum via Antiabzockenet

Kommentare:

  1. Screenshot 27.10.2011

    Dieselben auf Yahoo.it beworbenen Landingpages leiten nun nicht mehr zu Italia-programmi.net, sondern zu der Abofalle soft4click.com mit automatischer Abbuchung per WAP-Billing über die Handyrechnung weiter:
    Screenshot 05.01.2012

    Der Alexa.com-Statistik
    http://www.alexa.com/siteinfo/italia-programmi.net#
    nach sieht es so aus, dass der Betreiber, vermutlich Christopher M***, die 1,5 Mio. wohl aus der Portokasse bezahlen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Layoutvergleich:
    aff.italia-programmi.net
    aff.premiumloads.net

    AntwortenLöschen
  3. Eine Rechnung der Estesa Ltd.:

    http://tlc.aduc.it/lettera/italia+programmi+net_232549.php

    Google-Übersetzung

    darin genannte Bankverbindung:

    Beneficiario: Estesa Ltd.
    IBAN: CY30005001400001400154795201
    BIC-Code: HEBACY2N

    Zitat:
    "Auch mir wurde in den letzten Wochen nur die zypriotische Bank Hellenic Bank Group genannt. Das war doch auch die Bank, an die unser Proinkasso-Butzi vor einigen Monaten die Beute für den "russischen Auftraggeber" transferieren sollte:
    Zitat von Staatsanwaltschaft Darmstadt"

    Quelle:
    http://forum.computerbetrug.de/threads/einsch%C3%BCchterungsfalle-web-downloads-net-premiumloads-net-auf-kundenfang.33194/page-18#post-337787

    AntwortenLöschen
  4. Ergänzung zum Kommentar 5. Januar 2012 21:50

    Die auf Yahoo.it beworbenen Landingpages leiten z.B. bei den Suchbegriffen "messenger" und "skype" immernoch zu Italia-programmi.net weiter, beim Suchbegriff "openoffice" aber zur Abofalle soft4click.com .
    Screenvideo

    AntwortenLöschen
  5. Infos über die "Estesa GmbH" auf den Seychellen mit derselbe Registernummer 079143 wie die "Estesa Ltd.":

    http://raubwirtschaft.info/go/b2c/a03/firmeninfo/0347-estesa/web-downloads_net.html

    http://raubwirtschaft.info/go/b2c/a03/einschuechterung/0347-estesa/estesa_akzeptiert_anfechtung_nicht.htm

    http://raubwirtschaft.info/go/rechtsanwaelte/kommentare/b2c-ra_losert-kommentar-zur-estesa.htm

    Kontoinhaberin auf den Rechnung für Web-Downloads.net war vermutlich die deutsche Estesa GmbH.

    AntwortenLöschen
  6. Auf Yahoo.it wird z.Z. beim Suchbegriff "skype" u.a. die Landingpage
    h**p://w*w.itloadz.it/skype.htm
    mit Weiterleitung zu Italia-programmi.net beworben.
    Screenvideo
    Diese Landingpage mit der IP 85.13.146.225 wird in Deutschand gehostet.

    "Admin Contact
    Name: Mario Aachen
    Organization: Isy Web Limited"
    Quelle:
    http://who.is/whois/itloadz.it/

    Der Name "Mario Aachen" kommt auch in diesem Bericht über Online-Downloaden.de im Zusammenhang mit der Domain jackloads.de vor:

    http://raubwirtschaft.info/go/b2c/a03/firmeninfo/0318-schuenemann/online-downloaden-service_bardenhagen.htm

    Einen Zusammenhang mit Werbung für Online-Downloaden.de gab es auch schon bei Web-Downloads.net, siehe:

    http://forum.boocompany.com/viewtopic.php?p=52588#p52588

    Von der Domain jackloads.de wurde in den letzten Monaten auch zu Premiumloads.net und danach zu Premiumdownloaden.de weitergeleitet.

    AntwortenLöschen
  7. "Anmeldung erfolgreich"-Seite:

    h**p://w*w.italia-programmi.net/sign.php?pid=237&ref=333&success=true

    Zitat Seitenquelltext:
    "iframe src="http://my.blueads.com/admultitrack.php?output=2&id=4&PARAMETER" width="1" height="1""
    Screenshot

    AntwortenLöschen
  8. Die Italia-Programmi.net-Post kommt aus Deutschland.

    Quelle (Youtube.it: Zeitpunkt 01:01):
    http://www.youtube.com/watch?v=1EZxNT6qFGo#t=1m1s

    FRANKIT-Poststempel vom 23.12.11, ID-Code: 4D101C389F

    Laut Freeware "bcTester Version 4.8":

    Data Matrix (ECC200): Frankierart 03

    Beginn der Hex-Werte:
    44 45 41 03 19 4d 10 1c 3b 9f 00 4b 8b 7f 27 11 24 01 00 04 06 7e 29 65 44 c6 34 1a 95 d6 13 51 05 88 a5 09 90 df ed a1 b8 c6 ee bb 92 5b c5 5c 6a 0e d8 0d 8a f6 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 0e d1 16 11

    X A Num1 Num2 Num3 Num4
    001: 44 D 077 06477 00203085 1090722125
    0297443465549 19140595859790157
    002: 45 E 016 19728 01658128 0051989776
    0279224864016 19422052617899280
    003: 41 A 028 04124 05050396 0424480796
    0013309382684 18295886795575324

    usw.

    AntwortenLöschen
  9. Eine "DOMEMBER FZE" scheint es ja nicht mit Handelsregistereintrag zu geben, konnte daher wohl auch kein Bank-Konto in Dubai eröffnen. Wurde hier vielleicht auch das Konto der Blue Byte FZE benutzt?

    "Gegen einen der Helfer von win-loads.net (Domember UG) wurde ebenfalls bereits schon am 05.12.2011 Anklage zum Landgericht Paderborn zum Az. 111 Js 470/10 erhoben. Ihm wird vorgeworfen, die Konten angelegt und das Geld ins Ausland (Dubai) transferiert zu haben."

    Quelle:
    http://www.verbraucherschutz.tv/2012/01/04/verfahren-gegen-abcload-de-softwaresammler-de-wieder-aufgenommen

    siehe auch folgende Kommentare:
    http://the-new-boo.blogspot.com/2012/01/15-millionen-euro-strafe-fur-die-estesa.html#comment-form

    AntwortenLöschen
  10. > Es gibt eine Domember UG.

    ... in Deutschland ja, siehe
    http://antiabzockenet.blogspot.com/2010/04/neue-verflechtungen-um-win-loadsnet.html
    ebenso wie eine DO-MEN GmbH.

    Mit "DOMEMBER FZE" meinte ich die im Impressum
    http://win-loads.net/impressum.php
    angegebene "Firma" in den VAE.

    AntwortenLöschen
  11. Google-AdWords-Werbung für Italia-Programmi.net war anscheinend über zwei Konten eines Unternehmens mit Sitz in Wien registriert:

    "Google Adwords, mentre il sito risulta essere stato sponsorizzato nei periodi sopra indicati da due accounts intestati ad una società con sede a Vienna."

    Quelle (PDF, italienische Wettbewerbsbehörde):
    http://www.federconsumatoribologna.it/wp/wp-content/uploads/2012/01/provvedimento-agcm-italia-programmi.pdf

    Via:
    http://forum.computerbetrug.de/threads/einsch%C3%BCchterungsfalle-web-downloads-net-premiumloads-net-auf-kundenfang.33194/page-19#post-343349

    AntwortenLöschen
  12. Video: Yahoo.de-Landingpages für premiumdownloaden.de

    Das Video zeigt, dass folgende Landingpage-Domains zu premiumdownloaden.de verlinken:
    * Jackloads.de
    * MoDoma.de
    * 321Download.info
    * Monialssoft.de

    Von all diesen Landingpages aus wird mit dem gleichen Parameter "?aff=3362&track=DE5" verlinkt. Daraus kann man schliessen, dass sich hinter allen derselbe Affiliate verbirgt. Letztes Jahr verlinkten diese Landingpages zu premiumloads.net, welches u.a. wortwörtlich die gleichen AGB enthält wie premiumdownloaden.de (Beispiel 2.11.2011). Über den obigen Kommentar Jan 6, 2012 03:27 AM und jackloads.de sieht man wiederum eine Verbindung zu einer Yahoo.it-Landingpage zu italia-programmi.net .

    AntwortenLöschen
  13. "Nach Deutschland, Österreich, Schweiz, Slowakei und teuren Feldversuchen (siehe 1, 2) in Italien versuchen sich Freeware-Abzocker nun in der Türkei. Unter turkce-program.net einer MPLoads Limited mit (angeblichem) Sitz auf den Seychellen offenbart sich uns ein durchaus gewohntes Bild..."

    Quelle:
    Freeware-Abzocker jetzt auch in der Türkei aktiv

    "MP Loads is part of YieldAds Sdn Bhd, has its headquarter in Kuala Lumpur (Malaysia) and runs offices in Frankfurt (Germany) and Los Angeles (United States)"

    Quelle:
    http://www.mploads.com/about-us/

    "Internetdienstanbieter Nessus Internet Dienstleistungs GmbH Österreich 77.244.243.43"

    Quelle:
    http://geoip.flagfox.net/?ip=77.244.243.43&host=www.mploads.com

    siehe auch:

    http://en.wikipedia.org/wiki/User:Val.kueh/YieldAds

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zitat:
      "Der Server unter turkce-program.net braucht zu lange, um eine Antwort zu senden."

      Quelle (IP-Adresse: 91.184.55.103):
      http://turkce-program.net/

      Löschen
  14. Antworten
    1. Ergänzung

      Hinweis an Brian C*** und Christopher M***: Auf der Seite
      http://www.mploads.com/ kommt noch 2x "blueAds" vor. Das muss wohl ein Cut & Paste-Fehler sein :-)

      Löschen
  15. "Italienisch-Programm wurde verdeckt. Der Auftrag kam von der Mailänder Staatsanwaltschaft, die seit einiger Zeit untersucht den Fall auf der Grundlage der Berichte von der Behörde für Wettbewerb und Markt gesammelt. Was der Bürgerbeauftragte konnte es nicht endlich angekommen, obwohl objektiv der Schaden bereits dazu verurteilt, die zurückbleiben, auf der Grundlage einer Anordnung des Staatsanwalts. Aber es ist eine ganz seltsame zur Charakterisierung der Stromausfall aufgetreten ist: unter den Opfern des Betrugs, es würde auch Giorgio Napolitano, Präsident der Republik und die erste italienische Stadt, von dem sie stammen signalisiert die Initiative, die zum Schneiden des DNS-geführt auf diese Seite."

    Quelle: Google-Translate

    Originalquelle:
    http://www.webnews.it/2012/04/03/italia-programmi-net-oscurato/

    Ich interpretiere das so, dass italienische Internetprovider auf Anweisung der StA Besucher der Internetadresse italia-programmi.net per DNS-Verfälschung auf eine leere Internetseite umlenken. Von Deutschland aus ist die Seite allerdings normal erreichbar.

    AntwortenLöschen
  16. Ergänzung

    "Napolitano auch betrogen von Italien-programmi.net
    Sogar das Staatsoberhaupt betrogen. Die Seite verdeckt von Ermittlern aus Mailand."

    Quelle: Google-Translate

    Originalquelle:
    http://www.ilsalvagente.it/Sezione.jsp?titolo=Anche+Napolitano+truffato+da+Italia-programmi.net&idSezione=15296

    "Vor einem Monat verhängte die Kartellbehörde 1,5 Millionen für das Unternehmen wegen unlauteren Wettbewerbs, indem Sie die Datei an den Staatsanwalt von Rom und darauf hinweist, dass es wahrscheinlich hinter Euro Extended Content, der gleiche englische Firma, die im Jahr 2010 lief einfach dowload.net, eine Website, durch den gleichen Mechanismus von € 8 betrieben und wurde für 960.000 € Geldstrafe verurteilt."

    Die Kartellbehörde hat anscheinend keinen Verdacht in Richtung Wien und Hochheim. Ich glaube daher nicht, dass die 1,5 Millionen € bezahlt wurden oder je bezahlt werden. Die Abzocker machen wohl lieber in der Türkei weiter.

    AntwortenLöschen
  17. Laut dieser Meldung hat wohl ein Gericht in Mailand entschieden, dass alle italienischen Internetprovider die Seite italia-programmi.net via DNS sperren müssen:

    http://www.webnews.it/2012/04/03/italia-programmi-net-decisione-del-gip/

    AntwortenLöschen
  18. Update zum Kommentar Mar 21, 2012 12:11 PM

    Eine Spur wurde anscheinend verwischt:

    "Founded in 2010, MP Loads is based in Malaysia, with offices in Kuala Lumpur and Frankfurt (Germany).
    ...
    MP Loads is part of YieldAds Sdn Bhd, has its headquarter in Kuala Lumpur (Malaysia) and runs offices in Frankfurt (Germany) and Los Angeles (United States)"

    wurde in http://www.mploads.com/about-us/ gelöscht!

    Screenshot 20.03.2012

    Google-Cache: 28.03.2012

    Screenshot vom Google-Cache

    Screenshot aktuell

    AntwortenLöschen
  19. Auf derselben IP-Adresse 91.184.55.103 wie Turkce-program.net befindet sich auch top-programmi.net

    siehe:
    http://who.is/domain_archive-net/top-programmi.net/

    AntwortenLöschen
  20. Bericht über die Ermittlungen zu italia-programmi.net:

    http://www.webmasterpoint.org/news/italia-programminet-chiuso-rimborso-possibile-con-class-action_p46361.html

    Übersetzung

    AntwortenLöschen
  21. Die Spuren zu Brian Corvers (YieldAds Frankfurt) werden weiter verwischt: Der Inhalt von
    http://www.mploads.com/about-us/
    ist verschwunden!
    Screenshot

    AntwortenLöschen
  22. Neue Abofalle in Spanien!!!

    "Dirección postal / solicitud de servicio:

    Rapido Media Limited
    Rue De La Perle 247/8
    Victoria, Mahe
    Seychelles"

    Quelle:
    h**p://rapido-downloads.com/sign.php

    AntwortenLöschen
  23. Rechnung turkce-program.net mit Bankverbindung in Bulgarien (BG):

    "RaiffeisenBank
    IBAN: BG48RZBB91551002175951
    SWIFT/BIC: RZBBBGSF"

    Quelle:
    http://www.opelim.net/forums/showthread.php?t=85574

    Via:
    http://forum.computerbetrug.de/threads/einsch%C3%BCchterungsfalle-web-downloads-net-premiumloads-net-auf-kundenfang.33194/page-19#post-346971

    AntwortenLöschen
  24. Anscheinend hat die italienische Polizei in La Spezia einen ungarischen 64-jährigen Mann wegen des Computerbetrugs bei italia-programmi.net verhaftet.

    Quelle (vorletzter Absatz): Google-Translate

    Originalquelle:
    http://tariffe.digital.it/italia-programmi-net-il-punto-della-situazione-8041.html


    "It seems that it is the legal representative of the service company "extended limited" owns the site of Rome."

    Quelle: Google-Translate

    Originalquelle:
    http://www.tomshw.it/cont/news/primo-arresto-legato-a-italia-programmi-net-ma-non-e-finita/36913/1.html

    Bild einer Rechnung mit einer Estesa-Adresse in Rom:
    http://www.adiconsumverona.it/italia-programmi-net-l%E2%80%99antitrust-disponga-loscuramento-del-sito/

    AntwortenLöschen