Dienstag, 17. April 2012

Telefongespräch mit dem Buchautor Andreas Sterntal

Plötzlich klingelte das Telefon. Vollkommen überrascht meldete ich mich höflich mit meinem Namen und tat mich schwer, mein Gegenüber als den Buchautoren Andreas Sterntal (Brieffreundschaft mit einem Abzocker)  zu identifizieren. Das Glucksen und Gackern bekam er jedoch glücklichweise in den Griff, so dass wir uns über die neuesten Ergüsse des Rodgauer Schreihalses austauschen konnten.

Den Inhalt des Telefongespräches finden Sie im Kaminzimmer.

Kommentare:

  1. Auch diese Abzocker wollten anscheinend nur "die Dummen, die nicht lesen können", also diejenigen, die nach deren eigener(!) Meinung nicht willentlich eine kostenpflichtige "Anmeldung" durchgeführt haben:
    ZDF.reporter 13.08.2009 (t=9m35s)

    AntwortenLöschen
  2. Ähm - das ist doch jedes Mal das gleiche Interview?! Jedesmal steht oben der Text "Das erste Interview war ja noch aufsehenerregend..."

    Wo sind denn genau Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6 ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die verschiedenen Teile erscheinen fortlaufend im Interview. Sie müssen also lediglich nach unten zum jeweils letzten aktuellen Beitrag scrollen.

      Löschen
  3. "Nun wird am 08.05.2012 um 09.30 Uhr vor der 27. Strafkammer des Frankfurter Landgerichts die Frage über die strafrechtliche Bewertung sogenannter Abo-Fallen erneut verhandelt."

    Quelle:
    http://www.recht-hilfreich.de/inkasso-frankfurt/inkasso/termin-vor-strafgericht-wegen-des-betreibens-von-internet-abzocke-und-abo-fallen-im-internet/

    Via:
    http://beluga59.org/2012/04/26/michael-burat-zahlungspflicht-ist-nicht-erwiesen/

    AntwortenLöschen