Donnerstag, 26. Juli 2012

Update: Interview mit Tobias Huch (Teil I) online! ++update++

Wie bereits angekündigt ist der erste Teil des Interviews mit dem Internetunternehmer Tobias Huch nun online.

Aufgrund der Tatsache, dass der Themenkomplex, über den wir sprachen, sehr umfangreich ist habe ich mich dazu entschlossen, das Interview zu unterteilen. Die Veröffentlichung weiterer Teile des Interviews werden in diesem Artikel rechtzeitig angekündigt.

Zum Interview mit Tobias Huch, Teil I & II

Update vom 08.08.2012: Teil II des Interviews ist nunmehr online!

Kommentare:

  1. Interssant das Interview und die Hinter- bis Abgründe, die da aufgedeckt werden. Ohne sie anlocken zu wollen, aber ich bin auch gespannt auf die zotigen Ausfälle aus TTs Feder direkt, in der Hoffnung zu retten, was noch zu retten ist und so ganz nebenbei zu erfahren, ob sich solche Versuche überhaupt noch lohnen.

    AntwortenLöschen
  2. "Man lastete mir die „faktische Geschäftsführung“ der Cupido an und nach über 350.000 Euro an Anwaltskosten, wöchentlichen Prozessterminen, eine verkürzten und teils sehr verletzenden medialen Darstellung des Prozesses, kapitulierte ich und bat meine Anwälte „der Anklage nicht mehr entgegenzutreten“. Für mich war eine Vorstrafe das kleinere Übel."

    Leute, mal ganz ehrlich, GLAUBT IHR DIESEN SCHWACHSINN WIRKLICH???
    Wenn ja, dann gebe ich es auf, dann seid ihr alle noch verblödeter als ich befürchtet habe. Quasi nicht mehr zu retten, neuronaler Totalschaden, weg in der Birne.

    Dann macht weiter und wundert euch. Also ich befürchte fast Claus lässt sich hier zum Galgen führen und küsst seinem Henker noch die Hand. Aber gut, macht ihr mal, wir werden sehen.

    AntwortenLöschen
  3. In der Einleitungsfrage fehlt schon das, die zeigen, dass Herr Huch kein Saubermann ist. Ich sag' Klagen gegen Arcor, Sky, Internetabzocke.

    AntwortenLöschen
  4. Wie kam der Kontakt zu einer Person wie Faustus Eberle?

    Du meinst wohl, wie kam Faustus Eberle dazu, sich mit Huch einzulassen???

    AntwortenLöschen
  5. Einer der größten Erfolge von Huch war aber die mit Arcor abgesprochene Scheinklage zur Sperrung von Google. Er hat damit das Grundsatzurteil erzwungen, welches zum Verbot von Netzsperren führte und damit der Menschen einen riesigen Dienst fürndie Freiheit erwiesen. Hut ab!

    AntwortenLöschen
  6. Die Ausrede "ich hatte ja keine Ahnung" ist bei Führungskräften sehr beliebt:
    http://www.focus.de/finanzen/news/siemens-affaere_aid_52129.html

    AntwortenLöschen
  7. @Tobias Huch 27. Juli 2012 02:52

    Hey lass es bleiben, damit rettest Du Dich auch nicht mehr, Deine Uhr ist abgelaufen. Das Fass war voll und jetzt hast Du es zum überlaufen gebracht.

    AntwortenLöschen
  8. Lustig wie all die Stilzer-Sockenpuppen aus ihren Löchern gekrochen kommen. Apropos Sockenpuppen, da gab es doch mal einen mandantenarmen Anwalt, der in einem ähnlichen Zusammenhang einen Artikel mit "Gutmenschen kaufen Pornofürsten" oder so ähnlich betitelt hat. Kam dann hinterher auch raus, dass nämlicher Anwalt der Pornobranche sehr zugetan war, wenn er nicht gerade in Gummistiefeln und Regenmantel mit nix drunter auf Mandantensuche war.

    AntwortenLöschen
  9. Ich halte es für außerordentlich mutig, wenn ein bestimmter (mandantenarmer) Anwalt von Straftaten schreibt, wo doch gerade dieser Anwalt (auch) im Fokus der Strafverfolger stand und (bisher) mehr oder weniger schadlos davon kam.
    Ich halte es für mutig, sich als Anwalt der Betrüger darzustellen und nach eigenem Bekunden zu mindestens mittelbar beteiligt gewesen zu sein.
    Ich halte es für mutig, für ein “coming out” ausgerechnet die Mediengruppe Stilzerblogs zu wählen, wo doch “seriöse” Medien publikumswirksamer gewesen wären.
    Die auf Hetz- und Schmähblogs geäußerte Meinung dieses (mandantenarmen) Anwalts sich schon ziemlich harter Tobak.

    AntwortenLöschen
  10. Und dann gab es noch ein Treffen mit Ben Aeb. und Brian C. in Mainz.

    Brian C. hat ja genug für Cupido gespammt.

    AntwortenLöschen
  11. Hey Schauf, bitte lass es, Du hast keine Ahnung um was es hier geht. Schreibe was sinnvolles oder lass es einfach es nervt, das inhaltslose Gelaber.

    AntwortenLöschen
  12. merkwürdig!

    "und steht kurze Zeit später mit einem Pferde Krokodillederschuh im A*** bei der Staatsanwaltschaft und gibt ein Auftaktständchen"
    Quelle:
    h**p://w*w.nicht-abzocken.eu/forum/nachbarschaft24net/1226-mahnungen-von-ra-frank-michalak-november-2009?limit=6&start=18#7226

    "Sonntag, 13. Juni 2010 ... Generalstaatsanwalt empört über Berichterstattung des Weser-Kuriers"
    Quelle:
    http://frickemeier-daily.blogspot.de/2010/06/generalstaatsanwalt-emport-uber.html

    TT kannte anscheinend die investigative Journalistin Christine Kröger von Weser-Kurier:
    "Jahreskonferenz 2009 von Netzwerk Recherche
    ...
    Güterzug-Lokführer"
    Quelle (PDF, Seite "71 / 88"):
    http://www.netzwerkrecherche.de/files/nr-jt2009-reader.pdf

    "Skorpione können eine Lok in voller Fahrt nicht aufhalten!
    Ich erinnere mich noch gerne an die Diskussionsgruppe am 06.06.2009 im Netzwerk Recherche!
    ...
    Bitte laß deinen Informanten nicht verbrennen!
    Gruß, Ernie1982"

    Quelle (Kommentar):
    http://www.weser-kurier.de/Forum/Thread/313/Im-Zweifel-fuer-den-Staatsanwalt--Ein-Dossier-von-Christine-Kroeger.html

    "Betreff des Beitrags: Re: Frickemeier: Vom "Ex-Abzocker" zum "Verbraucherschützer"?
    ...
    Hinweis: Ernie1982 = Neuanmeldung des gesperrten Mb2frae"
    Quelle (2010):
    forum.boocompany.com/viewtopic3d70-3.html?p=45930#p45930

    "Und, Herr mb2frae, nein, mir gefällt offen zur Schau gestellte Falschheit ganz sicher nicht. Der Bloggerkrieg ist Jux und Tollerei, aber die Offenbarung von völliger Rückgrat- und Charakterlosigkeit überschreitet eine Grenze."
    Quelle:
    http://inside-megadownloads.blogspot.de/2009/11/nicht-abzocken-ev-auf-abwegen-hat-das.html?showComment=1259326702970#c1807127392311008503

    "Bereits wenige Wochen vor jener denkwürdigen Nacht am Kopierer hatte mich ein Rechtsanwalt angesprochen, der Rocker und andere organisierte Kriminelle vertrat. ...Er kenne jemanden"
    Quelle:
    http://www.anstageslicht.de/index.php?UP_ID=3&NAVZU_ID=46&STORY_ID=160&M_STORY_ID=882

    AntwortenLöschen
  13. Huch! Die IPA scheint Informationen zu sammeln:

    http://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_de.cgi/http://the-life-of-huch.de

    AntwortenLöschen
  14. Wo ist denn das Interview?
    Ist nicht mehr abrufbar!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach auf die entsprechende Registerkarte klicken.

      Löschen
    2. Jetzt hab ich es, danke.

      Löschen