Dienstag, 9. März 2010

Xxxxxxxx Xxxxx ausser Rand und Band

Kein Tag vergeht, an dem sich der "Geschäftsmann" Xxxxxxxx Xxxxx nicht eines neuen Spruches in seinem Xing-Profil befleissigen würde.

Nicht etwa, um Geschäft anzubahnen - nein, vielmehr um der Öffentlichkeit zu präsentieren, welches Geistes Kinde er ist, denn seine Beiträge sprechen für sich.

Erste Stimmen wurden laut: es handele sich sicher nur um einen gehackten Account, so schreibe doch nur ein pubertärer Bengel. 

Ich bin da recht unsicher. Einerseits kann ich mir nicht vorstellen, daß ein Geschäftsmann sich eines solchen Gossen-Jargons bedient ohne auch nur ansatzweise die Außenwirkung ins Kalkül gezogen zu haben, andererseits handelt es sich bei der Person Xxxxxxxx Xxxxx natürlich auch um jemanden, der seit Jahren in der Abzockbranche einen Namen hat und vielleicht gar keinen Wert mehr auf eine positive Aussendarstellung legt. Frei dem Motto: "Ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich recht ungeniert".

Wie dem auch sei: die bisherigen Ergüsse habe ich natürlich gesichert und möchte sie meiner geneigten Leserschaft nicht vorenthalten. Mal schauen, wie lange sich Xing diese Art und Weise der Verbalakrobatik gefallen lässt:



 

 

Erwähnte ich bereits, daß die Internetpräsenz www.megapreis.ag direkt nach meiner Berichterstattung wieder passwortgeschützt wurde? Offenbar war es den Herren dann doch zu peinlich. Verständlich, wie ich finde.

Und nun, werter Herr Xxxxx: weitermachen! Immerhin muss man üblicherweise einen Pausenclown bezahlen, Sie hingegen machen sich freiwillig und kostenlos zum Deppen.

Kommentare:

  1. Warum verlinkt der Herr Saleh nicht hierhin?

    http://www.xing.com/net/antivirensoftware/aktuelle-bedrohungen-263396/antiviren-portal-als-abofalle-20058310/

    mfg
    Gerd

    AntwortenLöschen
  2. ja mei, wer solche Kommentare braucht um sein verrottetes Ego aufzupolieren, und dabei nicht merkt wie er sich zum Idioten macht, verdient nurmehr Mitleid. Ich finde, man sollte gütig und gelassen auf solches Niveau herabsehen. Solche Typen richten sich in ihrer Verblödung irgendwann ohnehin selbst.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claus, schreib doch mal wieder was, was irgendjemanden interessiert. Der Blog verliert von Tag zu Tag an Niveau. Schade echt.

    AntwortenLöschen
  4. Dieser "Abdullah Saleh" wohnte vermutlich früher in Berlin-Neukölln. Dort ist eine solche Sprache durchaus üblich, allerdings normalerweise mit dem Zusatz "Deine Mutter".

    AntwortenLöschen
  5. Die Seite http://www.xing.com/profile/Abdullah_Saleh ist (inzwischen?) auf nicht öffentlich gesetzt.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Claus,

    scheinbar hat der wehrte Herr Saleh zuviel Bauer sucht Frau geschaut.

    http://www.youtube.com/watch?v=Ubno3aqCylw

    Ein netter dennoch sehr kurzer Szenenauschnitt aus Bauer sucht Frau von der Frau Narumol.

    Aber vielleicht benutzt man diese Umganssprache auch in Dubai?!

    AntwortenLöschen