Montag, 26. April 2010

GoMoPa kündigt Zusammenarbeit aufgrund des Kraeter-Artikels

Das war absehbar: GoMoPa hat mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit mit mir gekündigt. Als Begründung wird angeführt, daß Martin Kraeter immerhin Teilhaber und Gesellschafter von GoMoPa sei und man sich daher solidarisch zeigen müsse.

Dafür habe ich natürlich volles Verständnis - und wünsche GoMoPa weiterhin viel Erfolg!

Kommentare:

  1. dann machen Sie doch jetzt endlich Ihren Laden zu. Denn von Ihnen will nun wirklich niemand mehr was lesen.

    AntwortenLöschen
  2. vielleicht war der Grund der Kündigung doch eher der, dass Sie als Moderator nicht ein einziges Wort geschrieben haben? Oder vielleicht weil Sie der Meister der Indiskretion und illoyalität sind?

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht aber auch, weil ich mich nicht prostituiere wie andere?

    Fragen über Fragen!

    AntwortenLöschen
  4. "Vielleicht aber auch, weil ich mich nicht prostituiere wie andere?" und das aus Ihrem Munde, ist der Gipfel der Verlogenheit!

    AntwortenLöschen
  5. Das wüssten Sie wohl gerne? Alles zu seiner Zeit, ich lasse Sie erst mal bei den aktuellen Kriegsschauplätzen verlieren. Dann kommt der Rest. Denn wenn Gomopa und Kraeter mit Ihnen fertig sind bleiben für mich noch ein paar Reste zum zusammen fegen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Genau. Und im Himmel ist Jahrmarkt *gähn*

    AntwortenLöschen
  7. Mir ist seit Jahren nicht klar, was "Gomopa" überhaupt ist, da Beschreibungen von Dritten fehlen. Ist es ein Forum? Eine Anwaltskanzlei? Sowas ähnliches wie snakecity? Wer sind Goldmann und Morgenstern?

    AntwortenLöschen
  8. Da hätte ich ja wenigstens die 1,5k€ von Neuber mitgenommen! Oder haben Sie etwa doch...

    AntwortenLöschen
  9. Sie sprechen in Rätseln. Fakten bitte!

    AntwortenLöschen
  10. Die Fakten sollten Sie selbst am besten kennen, oder? Haben sie Geld von Neuber bekommen oder nicht? Einfache Frage mit "Ja" oder "nein" zu beantworten!

    AntwortenLöschen
  11. "Die Fakten sollten Sie selbst am besten kennen, oder?"

    -Nein, offenbar nicht. Klären Sie mich bitte auf.

    "Haben sie Geld von Neuber bekommen oder nicht? Einfache Frage mit "Ja" oder "nein" zu beantworten!"

    -nein

    AntwortenLöschen
  12. >Klären Sie mich bitte auf.<

    Aufklärung, hätte ich mir gerade von Ihnen erwartet. Aber warum, haben Sie das Geld denn nicht genommen?

    AntwortenLöschen
  13. Ich vermute mal, daß niemand hier ausser Ihnen weiß, was Sie meinen. Um nicht als Troll zu gelten haben Sie nun erneut die Möglichkeit, Aufklärung zu betreiben. Sollten Sie allerdings weiter vor sich hinstammeln anstatt Fakten zu liefern kann ich Ihnen beim besten Willen nicht weiterhelfen.

    AntwortenLöschen
  14. Halten Sie den Ball flach Frickemeier! Sie müssen damit rechnen, dass künftig Mülltonnen ungeahnten Ausmaßes über Sie und Ihre Familie ausgeschüttet werden. Maurischat ist skrupellos und krank.

    AntwortenLöschen
  15. Am Besten den gestammelten Kauderwelsch des Anonymen löschen. Ist ja furchtbar diese Droherei.

    AntwortenLöschen
  16. Komisch! Erst regen sich gewisse Leutchen maßlos auf, dass Sie ein Gomopa Freund sind. Nun sind Sie bei Gomopa draußen, da ist es diesen Leutchen auch wieder nicht recht. Das ist seltsam. Dieser Kraeter ist doch ein Abzocker? Wieso haben denn einige Verbraucherschützer den nun so gern?

    AntwortenLöschen
  17. tja wieso haben ih nden aufeinmal leute gern. genauso fragt man sich warum ein frankfurter verein aufeinmal die seiten wechselte. man sagte da auch was von zahlungen. für geld ab einer gewissen höhe wird jeder zur drecksau.

    AntwortenLöschen
  18. dabei fällt mir auf das die gar keine infos mehr über dich suchen claus. wurde da etwa dem oberspinner die adminrechte entzogen oder hat der dicke präsi jetzt endlich seine diabetes wegen des übergewichtes im griff und die damit verbunden manchmal auftauchenden haluzinationen liesen nach?

    AntwortenLöschen
  19. Mir ist nicht klar, was oder wer GOMOPA ist.
    Einfach mal nach Klaus Maurischat und
    Mark Vornkahl googeln!

    AntwortenLöschen
  20. Wobei sicher zu betonen ist, daß diejenigen, die laut sind und sich den Mund nicht verbieten lassen zwangsläufig auch häufiger in der Kritik stehen als solche, die ihr Fähnchen schick in den Wind stellen.

    Auch und gerade dann, wenn sie Abzockern so richtig schön in die Suppe spuckten. Da wird auch schnell Stalking betrieben und auch mal bewusste, diskreditierende Halbwahrheiten unters Volk gejubelt.

    AntwortenLöschen
  21. http://www.gomopa.net/ueber-uns.html kenne ich. Aber das ist nur die Eigendarstellung.

    Übrigens, auf http://www.gomopa.net/team.html steht "Claus F." noch drin :-)
    "Der 1966 in Herford geborene, gelernte Detektiv wechselte im Jahre 2008 in den Bereich des investigativen Journalismus und recherchiert heute unter anderem für Print- und Onlinemedien sowie für verschiedene Produktionsgesellschaften namhafter Fernsehsender."

    AntwortenLöschen
  22. Ich bat bereits darum, dort herausgenommen zu werden. Meiner Bitte wird sicher zeitnah beigekommen werden.

    AntwortenLöschen
  23. http://www.berliner-kurier.de/polizei-prozesse/skandal-enthueller-klaus-maurischat-niedergeschlagen-berlin,7169126,19107888.html#

    AntwortenLöschen