Sonntag, 16. Oktober 2011

Schwere Zeiten für unseriöse Inkassounternehmen

Für unseriöse Inkassobutzen werden demnächst wohl schwere Zeiten anbrechen und den Einzug von unberechtigten sowie betrügerischen Forderungen unterbinden oder zumindest erschweren. Der Bundesrat hat beschlossen, dasss das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) vom 12. Dezember 2007 geändert wird. Ein zusätzlicher § 15a wird in das RDG eingefügt.
Quelle: Bundesrat.de via Antiabzockenet

Kommentare:

  1. Na endlich passiert mal etwas. Auch kleine Schritte bringen uns einem Ziel näher. Als ich im Februar von outlets.de und dem Grinsebäckchen Post erhalten hatte, war ich verunsichert und verwundert, denn ich hatte mich nie dort angemeldet. Das soll aber zu Zeiten passiert sein wo man normaler Weise seiner Regeneration nachkommt, und das gleich zweimal innerhalb von 4 Minuten. Auch als dann von den Schergen mit Namen DIG Schreiben eintrafen, ..... mittlerweile amüsiert mich das alles, und ich verfolge unser Grinsebäckchen wie die bösen und durchgeknallten "Netzindianer" Ihm das Leben ach so schwer machen. Somit weiter so .... Herr Frickemeier .... gut das es Foren und in dem falle auch das Internet gibt. Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Für Andreas Neuber, der ja bekanntlich mitliest und seine wirre Meinung auf seinem Blöckchen kundtut, was in der Form eines in Deutschland zugelassenen Rechtsanwalts nun wirklich nicht würdig ist, zum auf der Zunge zergehen lassen:

    http://www.lareda.hessenrecht.hessen.de/jportal/portal/t/s15/page/bslaredaprod.psml?&doc.id=MWRE110002939:juris-r01&showdoccase=1&doc.part=L

    AntwortenLöschen
  3. @ Anonym vom 16.10.2011, 19:36h

    "Grinsebäckchen" ist nicht schlecht, passt IMHO aber nicht ganz so gut wie "Stacheldrahtkönig"

    AntwortenLöschen