Freitag, 22. Januar 2010

Einladung zum 2. Themenchat am Sonntag, 24.01.2010

Hiermit möchte ich Sie alle zur zweiten Diskussionsrunde am kommenden Sonntag, 24. Januar 2010 einladen. Wie auch in der letzten Woche starten wir pünktlich um 20.00 Uhr - und da ich aus den Erfahrungen der ersten Chatrunde gelernt habe werden die paar Störer, die beim letzten Mal auftauchten und vom eigentlichen Thema ablenken wollten, des Chats verwiesen und gesperrt.

An der Abstimmung bezüglich des Themas haben insgesamt 102 Leser teilgenommen und wünschten sich ganz offensichtlich eine Diskussionsrunde über Frank Babenhauserheide sowie Valentin Fritzmann:


Dieser Bitte werde ich natürlich gerne nachkommen - es wird also eine Diskussionsrunde über das Firmengeflecht des Kalletaler Pferdehändlers sowie seines Wiener Geldgebers, die bisherigen gemeinsamen Abzockprojekte, quasi frei dem Motto:

Babenhauserheide & Fritzmann: gestern, heute... und morgen?
An der Diskussion kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der sich im Chat registriert hat (Ausnahmen: siehe oben). Ich weise noch einmal darauf hin, daß unter einer Mailadresse nur ein (!) Nickname angemeldet werden kann. Den Chatlogin sowie das Registrierungsformular finden Sie im Menü auf der linken Seite. Bitte beachten Sie, daß auch diese Diskussionsrunde zu Dokumentationszwecken wieder mitgeloggt wird.

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme!

Kommentare:

  1. [quote]Andreas Neuber hat gesagt…

    Na, da bin ich aber mal neugierig.[/quote]

    Das glaube ich gerne das der Herr RA Neuber diesbezüglich gerne ansatzweise so etwas wie Durchblick hätte. Leider darf bezweifelt werden, dass er versteht.

    AntwortenLöschen
  2. "Na, da bin ich aber mal neugierig."

    Diesmal als Rechtrsanwalt, oder wieder als Jurastudentin?

    AntwortenLöschen
  3. Sollte man die beiden Herren Babenhauserheide und Fritzmann denn nicht zum Chat einladen? Ich meine, wieso soll man über sie reden, wenn man mit ihnen reden kann, also falls sie kommen ...

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine gute Idee und wäre logische Konsequenz der hier vertretenen Philosophie.
    Die freundliche Information über Thema, Ort und Zeit (auch wenn dies sicher keine neue Information für die Adressaten ist) und die Offerte sich hier aktiv zu beteiligen wäre eine faire Geste.

    Lehren durch Vorleben!

    John Doe

    AntwortenLöschen
  5. nun, die lesen hier beide mit - und es steht ihnen natürlich frei, an der Diskussionsrunde teilzunehmen.

    AntwortenLöschen